Trotz Cerazette (1. Zyklus in Stillzeit) Blutungen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von heite82 26.08.07 - 13:24 Uhr

Nimmt hier noch jemand die "Stillzeit-Pille" Cerazette?
Hab seit gestern trotz pinibler Einnahme plötzlich Blutungen. Ist das normal? Könnte das die erste Periode sein trotz des Durchnehmens? #kratz

Beitrag von svenja2006 26.08.07 - 13:58 Uhr

Hi!

Ja, ich nehme auch Cerazette, zwar aus anderem Grund, aber das ist ja egal. Ich habe leider auch immer mal wieder Blutungen, unregelmäßig und schwach, aber sie sind da. Mein Arzt meinte es gäbe Frauen bei denen das so ist. Musst eben immer ne Slipeinlage in der Tasche haben, denn das ist wirklich unregelmäßig.

LG, Nicole & Svenja 17 Monate

Beitrag von anja1311 26.08.07 - 14:02 Uhr

Ich nehme die Pille auch seit einer Woche und habe auch schon ganz leichte Blutungen bekommen, aber das ist glaub ich nicht schlimm.
Gruß Anja

Beitrag von ottilie 26.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo,

ich habe die Pille auch eine ganze Weile genommen und ständig Zwischenblutungen bekommen. Hab jetzt aus diesen Grund die Pille abgesetzt, da ich ihr irgendwie nicht mehr vertraut habe. Wir verhüten jetzt natürlich. #schwitz

Beitrag von luckysunshine 26.08.07 - 16:38 Uhr

Ja bei mir war es auch genauso.
Ich habe die erste Packung angefangen und hab nach ein paar Tagen richtig geblutet. Also wie die Tage halt.

Jetzt bin bei der 2. Packung und habe seitdem aber nicht mehr geblutet.

Beitrag von schichi 26.08.07 - 16:40 Uhr

Hallo,nehme auch die Cerazette da ich noch stille und habe auch seit guten zwei Wochen leichte sogar manchmal ziehmlich starke Blutungen. Da mir das aber keine ruhe gelassen hat bin ich zu mein Frauenarzt und habe mich untersuchen lassen. Denn ich dachte da stimmt irgendwas nicht,habe schon mit züsten gerechnet aber mein Arzt hat mich beruhigt,züsten waren es keine somit konnte er mir sagen das es an der Pille liegt die ja keine Östrogen haben und das es normal währe mit der Blutungen. Er meinte ich solle jetzt für zwei Wochen lang aller zwei Tage gleich zwei Pillen nehmen und schauen ob es weniger wird mit der Blutungen.
Gesagt getan nehme jetzt fast ne gute woche doppelte menge und die Blutung wird weniger.Schauen wir mal wie es in zwei Wochen ausschaut.

Rede halt auch mal mit dein Frauenarzt,vielleicht kannst du es ja so auch ein bißchen stopen die Blutung.Viel Glück

Beitrag von lucie_neu 26.08.07 - 18:13 Uhr

Mein FA gab mir den Tipp, bei Zwischenblutungen 7 Tage lang 2 Tabletten zu nehmen

Bei mir kamen die Zwischenblutungen mit Einführung der Beikost, wo ich nicht mehr voll gestillt hatte. Da waren die "Anti-Perioden-Hormone" wohl zu wenig

lg
Lucie