frisch verliebt... er will alles sofort.... unser Gespräch

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sanana 26.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo,

ich hatte ja vor einigen Tagen gepostet, dass ich einen neuen Partner habe, wir uns blendend verstehen, aber er sofort Nägel mit Köpfen machte (nach 3 Wochen eine neue Wohnung suchte, sagte, ich wäre seine Traumfrau, sein ganzes Leben nun mit uns plante und mich schlichtweg überfuhr damit...).

Wir haben geredet. Mir brannte es auf der Seele, denn wenn ich etwas zu ihm sagte (dass ich mich verliebt habe in ihm usw.) dann hinterfragte er immer alles, stellte es immer negativ hin usw.

Er hat mir erzählt, dass er 16 Jahre mit seiner Frau eine Zweckehe geführt hatte, schlussendlich wegen dem Kind. Sie hat ihn u.a. betrogen, ein Austausch von Zärtlichkeiten hat wenig stattgefunden, jeder hatte seinen Freundeskreis und es gab wenig Gemeinsamkeiten....

Jetzt hat er mich und mein Kind kennengelernt und wir haben einen ganz herzlichen Umgang alle miteinander (bei uns ist er auch von meiner Familie herzlich aufgenommen worden usw.).

Ich habe ihm dennoch deutlich gemacht, dass wir auch unsere Zeit brauchen, wir mögen ihn und wollen ihn nicht verlieren, wir brauchen aber auch unsere Freiheit. Vor allem mein Sohn braucht noch Zeit, um sich an ihn zu gewöhnen. Er war sehr geknickt, aber er war sofort einsichtig. Wir haben uns nun ausgemacht, dass wir uns mehr Zeit geben und er nicht jeden Tag hier ist, damit auch mein Kind sich nicht überrannt fühlt. Bisher hat er sich wirklich dran gehalten. Ich glaube, es fällt ihm sehr schwer.

Wir sehen uns jetzt Dienstag wieder. So habe ich heute einen Tag für mich und meinen Sohn allein und am Dienstag Abend wollen wir drei ins Kino.

Ich werd jetzt mal gucken, wie es läuft. Bin aber trotzdem "vorsichtig" geworden. Ich denke schon, dass er dazu neigt, zu klammern oder kontrollieren zu wollen. Denn er sagt immer selbst, er gibt uns nicht mehr auf und er fühlt sich, als habe er einen 6er im Lotto gewonnen..... Wenn ich dann nicht sofort antworte, fällt er in die Schiene, sofort nachzufragen, was ich habe.. usw....

lg

Beitrag von ninamama 26.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo du,
ich hatte dir ja schon mal meine Meinung dazu geschrieben.
Wäre gut, wenn er lockerer werden würde. Aber ich glaube nicht, dass das von Dauer sein wird.
Du kennst jetzt den Hintergrund für sein Verhalten. Wenn du ihm weiter eine Chance geben willst, wirst du sehr viel Kraft und Geduld brauchen. Denn Gespräche werden (wenn er sich nicht einen Therapeuten sucht) dann immer wieder nötig sein.
Bleib trotzdem vorsichtig und hab immer den Blick zur Tür frei.

Viel Glück!
ninamama

Beitrag von juliafranziska 26.08.07 - 16:25 Uhr

Hallo,

ich würde dem Frieden auch nicht trauen - vor allem nicht bei dem Background (wobei ich auch vorsichtig bei der Darstellung seiner Sicht auf seine Ex-Ehe wäre).
Ich finde im Übrigen NICHT, dass das Gespräch gut gelaufen ist, denn seine sofortige Einsicht (die ja untypisch für ihn ist) hat manipulative Züge.

"Denn er sagt immer selbst, er gibt uns nicht mehr auf ..."
Das würde mir eine solche Scheiß-Angst, auf gut Deutsch, einjagen ...

Und ich verstehe, ehrlich gesagt nicht, warum Du an dieser ungesunden Beziehung festhalten möchtest, wenn Du Dir jetzt schon denkst, dass er zum Klammern und Kontrollieren (was ja noch schlimmer ist) neigt.

Scheu Dich nicht, auch in Zukunft hier Meinungen einzuholen - und ich fürchte, dass Du das noch öfter tun wirst. Ein Rückhalt bei anderen Menschen ist unglaublich, wenn man eine Beziehung zu solch einem Menschen führt.

Warum man sich dem freiwillig aussetzt, bleibt mir allerdings ein Rätsel.

In diesem Sinne alles Gute,
juliafranziska

Beitrag von juliafranziska 26.08.07 - 18:06 Uhr

"Ein Rückhalt bei anderen Menschen ist unglaublich WICHTIG ..."

Beitrag von mooncat70 26.08.07 - 17:36 Uhr

Hallo


Also ich kann deine Vorsicht sehr gut verstehen ,DAS ginge mir auch zu schnell und ich hätte mit Sicherheit ganz schön Angst das er nicht locker lässt falls es doch nicht klappt .

Ziemlich euphorisch der Junge ,was in einem gesunden Maß ja auch gut ist aber irgendwie verstehe ich jetzt warum sich manche Menschen zurückziehen wenn jemand solche Schnellschüsse macht .

Naja ich denke mal du machst das schon richtig ,handle nach deinem Gefühl !

LG Moon

Beitrag von silkstockings 26.08.07 - 17:55 Uhr

Das kenn ich auch.

Es ging sogar soweit, dass bei jedem kleinen Missverständnis die Beziehung in Frage gestellt wurde.

Ich habe dann versucht ihm klar zu machen, dass es für mich zu viel Verantwortung bedeutet, wenn sein Lebensglück an mir hängt.

Er nur glücklich sein wird, wenn er mit mir zusammen ist, ich ihn liebe. Zumal er das immer wieder in Frage gestellt hat.
Ich kann nicht "beweisen", dass ich ihn liebe. Er muss da schon mir uns seinem Gefühl vertrauen.

Und glücklich kann jeder Mensch nur sich selbst machen.

Wir arbeiten dran und es sieht so aus, als ob es klappt. Dauert eben seine Zeit.

Viel Glück

Silk

Beitrag von sanana 26.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo,

Du sprichst mir aus der Seele.

"Es ging sogar soweit, dass bei jedem kleinen Missverständnis die Beziehung in Frage gestellt wurde."

Darüber haben wir u.a. auch gesprochen, auch dass ich ihm nicht beweisen kann, dass ich ihn liebe, sondern dass er meinem und seinem Gefühl trauen soll. Alles andere würde er in seinem Erwartungsdruck ersticken....

Ich weiß nicht, was schlussendlich draus wird, aber da auf beiden Seiten die Gefühle da sind, ist es zumindestens einen Versuch wert. Allerdings habe ich ein "wachsames" Gefühl jetzt...

lg

Beitrag von silkstockings 26.08.07 - 18:48 Uhr

Du kannst mich gerne anschreiben, wenn du magst.

Beitrag von nick71 26.08.07 - 19:47 Uhr

Ich finde es nach wie vor seltsam, dass er nach 3 Wochen (!!!) so dermaßen Gas gibt.

Im Grunde kann der DICH gar nicht meinen...Ihr kennt Euch doch kaum. Es liegt der Verdacht nahe, dass er froh ist, wieder jemanden zu "haben"...egal wen.

Das ist jetzt nicht gegen Dich gerichtet...Du bist sicher ne tolle Frau. Ich hoffe, Du verstehst, was ich damit sagen will.