Ist das normal, dass er so viel schläft???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rikky7 26.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist nun 13 Monate alt. Ein relativer Langschläfer ist er eigentlich schon immer. Aber ich dachte, wenn er älter wird, braucht er nicht mehr soooo viel Schlaf.

Er schläft von abends 20 Uhr durch bis morgens so gegen 9 Uhr. Heute war es sogar bis 9.30 Uhr. Dann ist er ca. 1,5 - 2 Stunden wach und ist dann schon wieder müde. So wie heute. Um 11 Uhr hab ich ihn wieder hingelegt und da hat bis 14.30 Uhr geschlafen. Jetzt hat er gegessen und heute abend um 20 Uhr ist er längst wieder totmüde.

Ist das normal das er so viel schläft??? Wie viel schlafen eure so in dem Alter??? Sollte ich mir Sorgen machen, dass evtl. etwas nicht ok ist mit ihm???

LG Nicole & Cedrik

Beitrag von eva70 26.08.07 - 15:16 Uhr

Hi,

mein Kleiner ist 15 Moante alt und eher ein schlechter Schläfer.
Schläft selten durch, steht früh auf, und momentan mag er kaum tagsüber schlafen und abends kann es manchmal auch sehr spät werden. Aber wir hatten zwischendrin auch mal andere Phasen, da war er auch schon wieder 1-2h nachdem Aufstehen müde und hat auch ca. 2-3h geschlafen und sogar am Spätnachmittag wieder. Einmal hat er fast den ganzen Tag geschlafen und war auch ständig am rumgähnen. Habe damals (er war ca. so alt wie deiner zu der Zeit) auch gedacht, dass wär nicht normal. Aber ich glaube, jedes kind hat sein eigenes Schlafpensum, einige brauchen mehr und andere weniger. Ich weiss von einigen, deren Kinder schlafen auch bis ca. 9/10.00 Uhr früh.....
Also mach dir nicht so viele Sorgen, diese Phase kann sich auch wieder ändern.
Aber ich weiss, ich damals auch geschrieben, da meiner teilweise den ganzen Tag über nur am gähnen war....

Alles Liebe und einen schönen Sonntag noch,

eva und Christopher, der zwar sehr müde ist, aber nicht sein Mittagsheia machen möchte... er sitzt gard in seiner Schaukel, Füsse im Wasser und lacht mit Papa rum......

eva

Beitrag von gina_cat 26.08.07 - 16:32 Uhr

Hallo

bei uns ist es so ähnlich.

Mein kleiner ist jetzt schon 20 Monate alt und schläft sehr viel.
Hat er schon immer und ich dachte auch das gibt sich mit der Zeit, doch nichts hat sich geändert.

Er geht zwischen ca. 19 Uhr ins Bett und steht um 6 Uhr in der Woche (muss in die Kita) und um 8 Uhr am WE wieder auf.

Am WE ist er dann bis 10 Uhr wach und will wieder 1h schlafen, er geht mitlerweile allein an sein Bett, nimmt seinen Hasi und sagt deidei (Schlafen)
In der Woche wenn er in der Kita ist geht er zum Mittagsschlaf ca. 11.30 Uhr wieder schlafen, wenn er nicht schön am Mittagstisch einschläft. Am WE geht er 12 Uhr zum Mittagsschlaf.

Da schläft er dann bis 14 Uhr, in der Kita ist er der letzte der aufsteht #hicks

Wenn ich ihn dann 16.00 Uhr aus der Kita hole kann ich schon drauf warten, entweder er schläft schon im Auto ein, oder rennt spätestens zu Hause an sein Bett und schläft für 1h.


Ich denke immer, er soll nur schlafen, schaden kann es ihn nicht, auch kann ich ihn am schlafen nicht hintern, er wird dann quenglig und schimpft bis er in sein Bett kann,



lg gina + Ajay Sky (der gerade wieder schläft) #huepf

Beitrag von schnuppilette 26.08.07 - 21:51 Uhr

Das ist ja krass. Ich würde es einfach so hinnehmen. Freu Dich doch.

Jonas ist 19 Monate alt, hat eh immer recht wenig geschlafen.

Er steht gegen 7:30/8 Uhr auf, macht zu 95% keinen Mittagsschlaf und geht abends um 19 Uhr ins Bettchen.

Ich bin da schon zufrieden, dass er abends gut schläft.
Mittags mag er so gut wie nie.

Alles Liebe
Andrea