Brauche DRINGEND Hilfe!!! Verstopfung durch Eisen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hokosi 26.08.07 - 15:29 Uhr

Was soll ich machen?#gruebel Es ist wieder mal Sonntag und keiner da. Seit 1 Tag bekommt Louis Eisentropfen. Seit gestern Mittag hatte er keinen Stuhl mehr. Der Bauch ist total dick und hart. Man merkt richtig, daß es ihm weh tut, denn er weint sehr viel und drückt die ganze Zeit.#heul
Was kann ich machen, damit das wieder klappt? Mit Kirchkernkissen habe ich es schon versucht und Massage auf dem Bauch auch. Wie geht das mit dem Fieberthermometer? Was muss ich da genau tun? Das hab ich vorhin schon probiert, aber es kam nichts.
Mir tut der kleine Wurm so leid, ich kann ihm nicht helfen.

Wer hat einen guten Tip?

LG
Silke

Beitrag von mona_form_2004 26.08.07 - 16:51 Uhr

Hi Silke,

folgendes kannst du versuchen:
http://www.fruehchen-portal.de/ctopic64.html

Im Zweifel wenn gar nichts mehr geht aber lieber einmal zuviel zum Notdienst!

LG Ramona

Beitrag von julianstantchen 26.08.07 - 19:23 Uhr

Hallo Silke!

Wie unten geschrieben, einer meiner Zwillis hatte auch totale Blähungen und hatte oft Stunden gedrückt und gepresst.

Im KH hat man jedes Mal Fieber gemessen und somit kam der Stuhl auch mit raus.
Den Tip haben sie mir für zu Hause mitgegeben und so hab ich Tobias jeden Tag mindestens 1x mit dem Fieberthermometer erleichtert. Der Darm gewöhnt sich auch nicht daran, wie viele behaupten. Das ist absolut KEIN Problem und tut den Kleinen auch nicht weh. Im Gegenteil.

Solange er die Eisentropfen bekommt, wird das auch nicht besser werden, die sind nämlich voll übel. Auch bei Erwachsenen.

Also wenn du merkst er hat Blähungen oder er drückt, dann tust etwas Creme oder Vaseline auf den Fieberthermometer (dann flutscht er auch besser) und fährst ca. 1,5 - 2 cm rein (halt einer mit dünner oder flexibler Spitze) und kreist ein wenig, fährst rauf und runter, also einfach bissl rumwühlen. Ev. merkst du dann, dass er mitdrückt und ev. entweicht auch hörbar die Luft der Blähungen.

Bei uns kam dann fast immer wie aus der Pistole geschossen der Stuhl raus, Tobias fing an zu strampeln und war auf den Schlaf fröhlich.

Ich hoffe es funktioniert bei euch auch so gut.
Hab alles andere ebenfalls probiert, geholfen hat gar nichts, nur diese Art.

LG alex

Beitrag von mona_form_2004 26.08.07 - 19:35 Uhr

Hallo alex,

wie kommst du darauf, das das kein Problem darstellt? Eine mutige Behauptung bzw. Empüfehlung, finde ich..

Natürlich macht es den Darm träge, ebenso wie Klists etc.pp. Frag doch mal Eltern von Kindern die länger als ein paar Tage mit Verstopfung zu kämpfen haben!

Weiteres:

Zitat: "Vermeiden Sie unbedingt Manipulationen mit Finger oder Fieberthermometer! Sie
können über Verletzungen des Schließmuskels die Verstopfung verstärken."

http://www.klinikum-bremen-ldw.de/kindobst.pdf

http://www.kinder-und-jugendarzt.info/download/verstopfung.pdf

LG Ramona

Beitrag von julianstantchen 26.08.07 - 19:55 Uhr

Hi Ramona!

Die Ärzte haben es mir empfohlen bzw. als Tipp gegeben, im KH selbst angewandt und zu Hause hab ich das dann auch so gemacht.

3 Monate lang, ich glaube also nicht, dass es mir an Erfahrung fehlt #freu War eine harte Zeit, denn immerhin wurde der zweite dadurch auch oft wach.

Ich hab die Eisentropfen dann absetzen dürfen und es hat vom Anfang an problemlos wieder geklappt, ohne Hilfe, ohne Probleme und tadellos, wie bei Clemens.

STudien und Theorien gibt es viele...man muss sich eben persönlich raussuchen, was einem überzeugt und was nicht...

Lg Alex

Beitrag von mona_form_2004 26.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo Alex,

da verstehe ich ehrlich gesagt die Ärzte nicht.. ich gehe übrigens ebenfalls nicht "einfach" oder nur nach Studien und Theorien, meine Tochter hat seit inzwischen fast 2 Jahren chronische Verstopfung. Dadurch habe ich den dementsprechenden Austausch auch mit anderen Eltern selber und/oder ähnlicher Problematik und da war ein Fieberthermometer wirklich keine Dauerlösung (im Gegenteil), es sollte daher nur im Notfall versucht werden.

LG Ramona

Beitrag von julianstantchen 26.08.07 - 20:23 Uhr

Das tut mir leid mit deiner Tochter. Das ist wirklich tragisch.

Ich denke jedoch, dass es im Zuge von Eisengabe sicher eine Ausnahme ist, denn die wird ja nicht ewig lang gegeben - je nach Frühchenstatus.
Ein Extremfrühchen ist ja doch einige Zeit im KH und gerade da wird ja immer wieder - öfters am Tag - Fieber gemessen. Es muss da einfach sein...und die Därme sind auch ok.

Meine Jungs kamen in der 29. SSW und wurden alle 3 Std., anschließend alle 4 Std. gefüttert und IMMER Fieber gemessen und in diesem Zuge haben sie dann auch Stuhl abgesetzt.

Während Tobias diese Blähungen hatte, erging es Clemens recht gut, bei ihm hat Massage und mal ein Zäpfchen geholfen, aber bei Tobias ging es nicht anders.

Weißt du, wo das Problem bei deiner Tochter liegt??? Kann man da gar nichts machen??? #schmoll

Ich will ihr die Möglichkeit mit dem Fieberthermometer ja nur mitgeben, ob sie es anwendet oder nicht, bleibt ihr ja überlassen. Aber glaub mir,...ich hab wirklich viel versucht...aber ich denke dein Problem (Tochter) und unseres ist doch unterschiedlich, da es bei uns wirklich von der Eisengabe kommt. Hatte 2 Tage mal keine Tropfen...das Kind war ausgeglichen, ruhig und hatte ganz normalen STuhl.

Deshalb...als Dauerlösung verstehe ich deine Einwände, für bestimmte Zeit jedoch ist es sicher kein Problem.

LG

Beitrag von mona_form_2004 26.08.07 - 20:37 Uhr

Hallo Alex,

meine Maus kam ebenfalls in der 29.SSW :-) (warn ca. ein halbes Jahr auf ITS)
Die exakte Ursache ist ungeklärt, wir können nur vermuten.. ihr S-Darm ist zu lang/überdehnt und die Ärzte sind sich nicht einig ob es nun Ursache oder Folge ist..

Das immer Fieber gemessen wird ist ja eher "Intensivstationtypisch" ;-) es klang in deinem Beitrag aber so, das es ganz bewußt zum abführen gemacht wird und sich das dauernde Messen eben zudem nicht auf den Darm auswirkt.. das hatte mich halt etwas "gestört", denn es ist zwar eine NOTlösung aber eben keine allgemeingültige oder gar dauerhafte Lösung.. weißt wie ich mein? :-) Daher sollte man schauen, was man anderes versuchen kann (eben etwas fürs langfristige suchen), denn die Eisengabe ist bei Frühchen ja oft noch sehr lang..

Das Eisen Verstopfungen versuchen kann und es meistens auch macht ;-) ist klar, darum gings mir auch nicht :-)


LG Ramona

Beitrag von julianstantchen 26.08.07 - 20:52 Uhr

Kein Problem, ich nehme es dir ja auch nicht übel. Das ist schon in Ordnung.

Auf die Dauer - ich meine wirklich Dauer - ist das nämlich auch keine Lösung, denn wenn man nächtens wach wird und dann jedes Mal dieses Prozedere...das macht einem auch als Mutter fertig, weil das Kind leidet...

Oh, deine Maus kam auch in der 29. SSW?
Und sonst ist alles ok mit ihr? #freu Ich frage, weil du mehrere Portals in deiner VK hast. Falls ich fragen darf.

Ach ja....so ein Frühchen hat es schon schwierig...

LG Alex

Beitrag von mona_form_2004 26.08.07 - 21:08 Uhr

Hi Alex,

Meine Maus ist mehrfachbehindert, deswegen kam sie auch zu früh - weil sie bereits im Mutterleib das erste Mal operiert werden musste (sonst hätte sie nicht überlebt).

Hier mal die Kurzfassung:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/6/0,4070,2338342-6-wm_dsl,00.html

Kannst mich gern sonst über die VK anschreiben ich glaube wir kommen vom Thema ab #hicks ;-)

LG Ramona

Beitrag von lillymarleen201 26.08.07 - 19:54 Uhr

Lass die Eisentropfen weg und hol dir Ferrum Pomatum Globolis.
Die sind rein pflanzlich.

Lilly hatte auch schreckliche Bauchweh von den Eisentropfen.
Meine Heilpraktikerin hat mir dann F P mitgegeben und alles war gut.

Ferrum pomatum ist Eisen;-)
Halt nur pflanzlich.

Beitrag von mami4 27.08.07 - 22:24 Uhr

Hallo, hab zu den Ferrum Pomatum Globolis eine Frage.#aha
Unsere Kleine bekommt 5 Tropfen Eisen, wieviel soll ich ihr dann von den Globulis geben?
#gaehnDanke mami 4

Beitrag von pittyplatsch78 27.08.07 - 22:53 Uhr

Hallo Silke,

Ja das kennen wir nur zu gut .
Ich gebe meinem kleinen immer wenn es zu schlimm wird
von WALA Carum carvi ( Kümmelzäpfchen) das hat bei uns immer super gut geholfen....

Schönen Abend noch und #pro#pro das es besser wird

LG Jasmin mit Erik Cassian