Hallo kennt sich jemand mit elektro-fußbodenheizung aus??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tanja1999 26.08.07 - 16:20 Uhr

Hallo, wir werden in 14 Tagen umziehen. Nun waren wirletzte woche zum ausmessen dort, und haben uns die fußbodenheizing noch mal genau an geschaut, da wir in keinem Raum eine temperatur regulierung gesehen haben. Da ist uns erst mal aufgefallen das es keine gibt. Wir fragten dann den jetzigen Mieter wie das hier funktioniert, und da sagte er, das er sie nur über die sicherung anschallten kann. es geht nur an oder aus. Es gibt keine regulierung.


Jetzt meine fragen darf man das so vermieten ist das nicht verboten?

Danke für die Antwort!

Beitrag von sabine78 26.08.07 - 19:40 Uhr

also das habe ich ja noch nie gehört. wir haben uns mal ein haus angeschauen, da gab es auch ne elektrische fb heizung. haben uns dann gegen einen kauf entschieden, weil alle meinten das sei auf dauer zu teuer. allerdings konnte man da definitv im keller jeden einzelnen raum regulieren, sogar unterschiedliche temperaturen für zwei tageshälften (nacht und tag quasi). auf welche temperatur soll das denn dann angestellt sein?! da würde ich nochmal nachfragen! beim vermieter, vermutlich hatte der mieter einfach null ahnung und hat das wirklich bei einer konstanten temperatur gelassen und dann eben immer nur ein und ausgeschaltet (was natürlich nicht so optimal ist auf dauer)

Beitrag von blucki 26.08.07 - 21:15 Uhr

hallo tanja,

wir haben hier in unserem haus in einigen räumen (bäder, kinderzimmer) diese heizungsart zusätzlich.

allerdings alles mit regler an der wand, an denen man die temperatur, zeitschaltuhr usw. einstellen kann. wie soll das ohne gehen? ist entweder eine falschinformation oder so wirklich nicht mietbar.

das frisst übrigens ohne ende strom. lasst lieber die finger davon.

wir bauen grade neu und haben dann die fußbodenheizung über erdwärme laufen. zahlen uns hier nämlich dumm und dämlich an die mainova.

lg
anja

Beitrag von tanja1999 27.08.07 - 10:23 Uhr

Naja, funktionieren tut sie auch nicht richtig, der jetzige Mieter sagte uns das die Heizung im Kinderzimmer überhaupt nicht angemacht werden kann, da sie zu heiß wird. Wir haben übrigens überall Fliesen. Er sagte uns das sie die heizung nur im Esszimmer angemacht haben und alle Türen aufgelassen haben, damit es überall warm wird. Da sie im Flur eh nicht funktionert.

Naja nun weiß ich nicht so recht wie ich damit umgehen soll. Weil uns das ja vorher niemand gesagt hat.#schmoll

Beitrag von gorgona 28.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Tanja,

wir haben eine Elektro-Fussbodenheizung im Erdgeschoss (Vorraum und Wohnzimmer) und regulieren vom Wohnzimmer aus. Obwohl die Anlage an Solar gekoppelt ist (bringt nicht viel), hat unser Vormieter (eigentlicher Eigentümer, verstorben) im Monat, aufs Jahr gerechnet insgesamt 270€ an die Stromgesellschaft gezahlt. Trotz grossem Kachelofen hat er nur elektrisch geheizt. Die Heizpatrone verballert 6kw/std. Da kommt gut was zusammen, auch wenn nur 5 Stunden am Tag geheizt wird.

Wenn das nicht bekannt war, bzw. beim anschauen der Wohnung oder unterschreiben des Mietvertrages (was steht denn da drin übers heizen?)nicht klargestellt wurde, dann würd ich das noch schnell klären und vielleicht zum Mieterschutz.

Wir haben eine Rechtschutzversicherung und die hat sich schon voll bezahlt gemacht. Wenn man mietet ist sowas immer von Vorteil.

Viele Grüsse und viel Erfolg,

Lydia