Längste Beziehung im Netz? Umfrage

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von benefizium 26.08.07 - 16:27 Uhr

Angeregt durch den Thread weiter unten: "Längste Beziehung im Chat", den ich völlig falsch verstanden hatte, möchte ich auch mal eine Umfrage starten. Ich hatte bei der Überschrift gedacht, dass es um die Frage geht, wie lange die Beziehungen bei den Urbia-Mitgliedern gehalten haben oder immer noch bestehen, die sich in einem Forum oder Chat (oder sonst wie im I-Net) kennen gelernt haben. #hicks Sowas würde mich mal interessieren. :-) Meine neugierige Frage also lautet:
Wie lange hielten/halten Beziehungen, die durch Hilfe des Internets zustande gekommen sind?


benefizium

Beitrag von palea 26.08.07 - 16:35 Uhr

Hi!
Nächste Woche vier Jahre und nächstes Jahr wird geheiratet.

Lebst Du selber in einer "I-Net-Beziehung"?


Gruß, palea #katze

Beitrag von benefizium 26.08.07 - 16:45 Uhr

Hallo Palea,
nein ich selber lebe nicht in einer Internetbeziehung. Aber in meinem Bekannten- und Freundeskreis häufen sich die Paare, die sich irgendwie übers Netz kennen gelernt haben. Allerdings sind die meisten Internet-Beziehungen, die über das virtuelle Stadium hinaus sind, noch recht jung. Das ist jetzt mal rein interessenhalber - wie sind so die Zukunftsaussichten von "viruellen" Lieben, die sich dann auch real zusammen tun? #kratz

LG

Beitrag von palea 26.08.07 - 17:12 Uhr

Ich denke, die sind relativ identisch zu den Beziehungen, die sich im Reallife ergeben. Natürlich abgesehen von den Bekanntschaften, die sich in Foren ergeben, die eindeutig eher auf Bettgeschichten ausgerichtet sind - da werden die Beziehungen vermutlich eher von kurzer Dauer sein.

In meinem Freundeskreis sind inzwischen - lass mich kurz überlegen - drei Paare, die sich im Netz kennen, im echten Leben lieben gelernt und inzwischen eine dauerhafte Beziehung haben.

Übrigens gebe ich Dir Recht: Es mehren sich diejenigen, die sich im Netz finden. Ich führe es darauf zurück, dass Internetforen immer "seriöser" werden. Das Bild des dort Suchenden als eine/r, der/die sonst nichts "abbekommt", ist inzwischen sehr veraltert. #freu


Gruß, palea #katze

Beitrag von katifix1981 26.08.07 - 16:45 Uhr

:-)Hallo!!!

Meine Beziehung übers I-Net hat 6 Monate gehalten!
Länger nicht!
Es kommt sicherlich auch drauf an auf welcher I-NET Seite man sucht?

LG
katifix1981

Beitrag von schnuckimausi86 26.08.07 - 16:54 Uhr

Hallo,

2 1/2 Jahre hält sie schon und wo wir 2 Jahre zusammen waren haben wir geheiratet.
Läuft alles super,und unser Süsser ist auch dieses Jahr im April geboren.

LG Susi+Justin *01.04.07

Beitrag von mooncat70 26.08.07 - 17:32 Uhr

Hallo

Die Umfrage finde ich gut ,denn viele Menschen sind ja doch der Meinung das Beziehungen die sich aus dem Internet ergeben haben nicht lange halten ,was ich persönlich für Unsinn halte .



5 1/2 Jahre sind wir zusammen ,heiraten möchten wir nicht ,aber es klappt ja auch so prima .

Ich finde es super das es die verschiedensten Möglichkeiten im Internet gibt um jemanden kennen zu lernen

.#pc<<<dem haben wir unser Glück zu verdanken#freu

Beitrag von jade63 26.08.07 - 18:01 Uhr

Na mal sehn, ob ich unter die Top 10 komme :-)

Das erste Mal, dass wir uns virtuell über den Weg liefen, war der 20.09.1996. Also vor fast 11 Jahren.
Da war das BTX gerade auf voll Touren.

Dann sahen wir uns in einem anderen Chat wieder (das "Traumschiff", falls es noch jemand kennt), haben viel gemailt, telefoniert und waren eingentlich so ziemlich die letzten, die mitbekamen, dass da "vielleicht was lief".

Am 2. Mai 1997 war ein TT angesagt. (Damals hieß chatten noch "tickern", also ist ein TT ein Tickertreffen.) Da standen wir uns auch das erste Mal real gegenüber. Ja, und das wars dann. :-)

Seitdem sind wir zusammen. Im Februar 1998 zogen wir zusammen, und in diesem Jahr hatten wir unser 10jähriges.

Und weil ich gerde so schön nostalgisch drauf bin: unter http://www.traumschiff.org hat sich dieser Chat nach Umzug ins Internet bis heute erhalten.
Es ist nur ziemlich ruhig darin geworden, naja, die ehemaligen Tickerer haben sich fast alle irgendwie zu Pärchen gefunden ;-)

Beitrag von silkstockings 26.08.07 - 18:26 Uhr

Anfang 2004 hab ich ihn in einem Arbeitsforum kennengelernt. Es hat bei mir sofort gefunkt.

Im Oktober trafen wir uns dann auf einer Messe. Da war es um uns beide virtuell schon geschehen, aber wir waren ja "Kollegen" und .. hmm .. trauten uns nicht ... ab dem 24.12.2004 war dann aber klar, dass da was läuft.
Das werden dann jetzt drei Jahre. ich hoffe, es werden noch viele, viele mehr.

Beitrag von benefizium 29.08.07 - 18:03 Uhr

Hm - Arbeitsforum ist ja irgendwie noch was anderes eigentlich. Oder? #kratz

Beitrag von unicorn1984 26.08.07 - 19:00 Uhr

1 1/2 Jahre hielt es

Beitrag von benefizium 26.08.07 - 20:58 Uhr

Danke für eure Antworten. Scheint alles ganz "normal" zu laufen bei diesen "Internetlieben"!? #gruebel Vielleicht dauert es auf diesem Wege nur länger, bis man aus den vielen potentiellen Lebensgefährten, die man übers Netz finden kann, den richtigen gefunden hat? Viele "Nieten" im Netz? Gerade heute Nachmittag habe ich das Thema bei einer Bekannten angesprochen, die viele Männer über Online-Singlebörsen getroffen hat und, wie sie selber sagt, nur "Müll" getroffen hat. Sie hat die Suche übers Netz aufgegeben. Wie war das bei euch? Sofort DER TREFFER oder ist bis zum Richtigen viel "Müll" aussortiert worden? #kratz

Beitrag von liebesbienchen 26.08.07 - 21:23 Uhr

Das witzige war....ich habe eigentlich gar nicht gesucht. Ich wollte mich ein bisschen unterhalten u über spassige Themen lachen.
Ich hätte nie gedacht das es soweit kommen würde. Aber freue mich das es so kam u will es auch nicht mehr anders haben.

Aber das mit Deiner Bekannten kann ich mir schon vorstellen. Gerade in solchen Internet Börsen oder chat s sind auch oft welche bei die Mädels für eine Nacht suchen oder die gerade frisch getrennt sind, Probleme haben oder die Sau rauslassen wollen.

Ich fand es damals wichtig mich mit den Leuten unterhalten zu können ohne das diese ein Bild von mir gesehen haben oder ein Treffen fast Bedingung war.

Habe mich mit meinem Freund zufällig immer mal wieder dort getroffen, dann folgten Verabredungen ( im Chat) zum quatschen u so ging es langsam seinen Weg.


Grüsse
liebesbienchen

Beitrag von benefizium 29.08.07 - 18:01 Uhr

Hi.
Vielleicht ist das der Punkt: du hast nicht gesucht! Da ist das vielleicht wir im realen Leben - sobald man nämlich verkrampft sucht klappt es irgendwie nie so richtig. Wenn man aber gar nicht sucht, läuft einem ganz plötzlich Mr. Right über den Weg.

Dir noch alles Gute und vielen Dank für deinen Beitrag.

LG

Beitrag von jade63 27.08.07 - 00:07 Uhr

Das war wohl wirklich Zufall, aber JA.
Er war einer der ersten, mit dem ich mich im Netz überhaupt unterhalten habe.

Ich war allerdings nicht auf der Suche, und ich fand ihn zunächst auch nur interessant.
Also so einfach nur zum reden (bzw. tickern).
Aber da gab es mehrere, mit denen ich mich gerne unterhielt.
(Einige von denen waren später echt sauer, als sie mitbekamen, dass ich "einen anderen" hatte, da hab ich wohl was nicht mitbekommen. :-))

Dazu muss man sagen, dass vor 11 Jahren das Online- Kennenlernen noch viel mehr als heute etwas "anrüchiges" hatte. Online-Bekanntschaften waren eben keine "richtigen" Bekanntschaften, weil man dem Anderen ja nicht real gegenüberstand. Für viele hatte dieses Hobby "BTX" und "tickern" auch etwas total Abartiges. ("Wer im BTX Kontakte sucht, hat im realen Leben Probleme mit den Menschen", so eine häufige, noch harmlose Meinung.)

Klar, das gab es und das gibt es heute noch, nur damals musste man sich noch viel mehr mit der Meinung anderer - also Offliner - auseinandersetzen.
Vor der Ausrede "es ist ja nicht real" wurde damals schon heftigst fremdgeflirtet und -gegangen. Einige Chats waren auch geradezu berühmt dafür.

Wobei die Anonymität im Netz damals Grenzen hatte.
Man hatte zwar seinen Nick und sein Passwort, aber die meisten Chats bildeten zusätzlich noch die Online-Nummer mit ab. Und die war (abgesehen vom Mitbenutzer) identisch mit der Telefonnummer. Von der Telekom, die hatte da noch das Monopol. Es war auch nicht unbedingt üblich, sich eine zweite (oder dritte oder vierte...) Identität im Netz zuzulegen.
Außerdem waren zu der Zeit Tickertreffen ganz groß im Mode. Irgendwie war es also doch schon viel persönlicher als heute.
Aber so hatten diese "Nieten" nicht lange eine Chance, unentdeckt zu bleiben.
Spätestens beim nächten TT - wenn der Angebete dann leibhaftig vor einem stand - kam der Schock #schock
Ging mir leider auch schon mal so, allerdings war da schon klar, dass dieser nicht der Auserwählte war.

Natürlich gab es auch die - vornehmlich jüngeren - Leute, die auf Deibel komm raus suchten. Dabei auf alles ansprangen, was auf den ersten Blick (aufs Pseudo) dem anderen Geschlecht angehörte und sich dabei natürlich kräftig verranten.

Sie wollten dann auch die Leute immer sofort offline kennen lernen. Oft las ich dann von jungen Damen, dass sie ja ach so "furchtbar und bis über beide Ohren online verliebt" wären. Und offline? Würden sie den Herrn der Begierde nicht mal mit der Kneifzange anfassen! Igitt!

Aber je länger man sich online kennen lernte und je mehr Zeit man hatte, nur seine Gedanken auszutauschen, umso höher war die Chance, dass auch offline was draus wird. Bei uns waren es ganze 7 Monate. Ein Kennenlernen auf Raten, sozusagen.
Mein Partner sagte mir mal, hätte er mich einfach nur so auf der Straße getroffen, er hätte sich nicht mal nach mir umgesehen. Keine Chance also.

Ich weiß nicht, wie das heute so ist, ich hab meinen Stamm-Chat (3D-Chat, und, nein, nicht das SL:-)), der ist ein Familienchat, also ohne große Flirtereien. :-)

PS: Wer sich mehr fürs Kennenlernen in den Online-Anfangsjahren interessiert, dem kann ich das Buch "Liebe auf den ersten Klick" von Cornelia Heinze empfehlen.
Melody war so nett und hat ihren Roman nun auch kostenlos ins Netz gestellt: http://www.liebe-auf-den-ersten-klick.net/
(Melody war übrigens eine Stammtickerin im *tschiff# ... "Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Dialogsystemen sind rein zufällig. Es sei denn, sie sind zufällig beabsichtigt." #freu)

PPS: Im nächsten Jahr ist eine Revival-TT geplant. Mal sehn, was aus den TickerInnen in den letzten 10 Jahren so geworden ist ;-) Hier gibts auch eine Seite dazu: http://home.arcor.de/dkruse.greven/tt/index.html
Also, sollte sich noch jemand erinnern oder jemand kennen, der sich erinnert... bitte mal melden ;-)

Beitrag von benefizium 29.08.07 - 18:04 Uhr

Danke für deinen wirklich interessanten Beitrag! :-)

Beitrag von 051978 26.08.07 - 21:02 Uhr

6,5 Jahre davon 5 verheiratet

LG
Sanja

Beitrag von liebesbienchen 26.08.07 - 21:14 Uhr

Hallo!

Meinen Schatz habe ich vergangenes Jahr im Oktober kennengelernt im Chat. Wir haben uns über unsere Probleme u über unser Leben mit den vergangenen Beziehungen unterhalten, bis wir irgendwann mal telefoniert haben. Dann ging kein Tag mehr ohne #bla#bla#bla am Telefon u dementsprechend hohe Rechnung (Gott sei dank - es lebe die Flatrate!#huepf).

Bis wir uns das erste Mal gesehen haben ist noch eine Weile vergangen, aber nachdem wir uns gesehen haben folgten die Treffen alle zwei Wochen ca.

Freunde u Bekannte drumrum sagten "das wird eh nichts", " das hält nicht" usw. Aber ich folgte meinem Gefühl u bereue es auch heute nicht.

Wir wohnen seit April zusammen. Haben noch nicht einmal gestritten, und ich kenne Streit aus meiner früheren Beziehung, da kam das wöchentlich vor.

Und nun ist ein lang gehegter Wunsch wahr geworden......unser #stern#baby#stern ist unterwegs!!!


Ich fand es wunderbar wie wir uns kennenlernten. Denn bevor wir uns das erste mal sahen haben wir nur geredet. Gespräche geführt, gelacht, geweint......es ist etwas ganz anderes als wenn man jemandes sieht u dann entscheidet ob man sich mit demjenigen unterhält.

Ich finde es schön hier zu lesen dass sich doch mehrere im Internet gefunden haben.

Euch allen viel Glück!#klee



Grüsse
liebesbienchen#blume

Beitrag von -verena- 26.08.07 - 23:30 Uhr

Hallo!
Wir haben uns in einem Chat kennengelernt, telefoniert und das erste mal getroffen. Seit dem sind wir zusammen. Das ist jetzt 6 Jahre her. Wir hatten 3 Jahre eine WE-Beziehung und wohnen seit drei Jahren zusammen. Im Mai nächsten Jahres wird geheiratet #freu!
LG

Beitrag von steffi.elly 26.08.07 - 23:52 Uhr

Hallo
Bei der längsten Beziehung kann ich zwar nicht mithalten aber ich bin jetzt 4 Jahre und 2 Monate mit meinem Mann zusammen (1,5 Jahre davon WE-Beziehung und dann sind wir zusammen gezogen) und haben im Dezember 2006 geheiratet, das schönste kam am 24.07.2007 auf die Welt, unsere kleine Maus Lisa Marie #baby!
Liebe Grüße von mir und meiner kleinen Familie #freu

Beitrag von mimimopsi 26.08.07 - 23:53 Uhr

Schon über 5 Jahre #freu


LG mopsi

Beitrag von zicke1985 27.08.07 - 00:23 Uhr

Hallo!

Meine I-net beziehung ist knapp 2 3/4 Jahre alt. Wir haben auch schon eine Tochter zusammen.


LG Silke

Beitrag von kleine_blume 27.08.07 - 17:02 Uhr

Ich habe meinen Freund September 2000 im Yahoo-Chat kennen- und lieben gelernt.
Keiner von uns beiden war auf Partnersuche und trotzdem hat es relativ schnell via I-Net gefunkt und wir nächtelang gechattet.
Inzwischen sind wir knapp 7 Jahre zusammen, nach 6 Monaten ist er 500km zu mir gezogen, 4,5 Jahre wohnten wir in gemeinsamer Wohnung und seit 2 Jahren führen wir Studiumbegingt eine WE-Beziehung.

Es klappt, wir lieben uns als hätten wir uns von Angesicht zu Angescht in der Kneipe um die Ecke getroffen :-)

#blume

Beitrag von benefizium 29.08.07 - 18:08 Uhr

An alle!

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich finde es sehr interessant zu lesen, dass es tatsächlich funktionieren kann, wenn man sich übers Netz kennen lernt! Man hört ja halt viel Negatives und so ist es schön, dass so eine Beziehung, die virutell begonnen hat, auch gut gehen und halten kann und demnach nicht nur "Gestörte" im Netz herumlungern, die nur eine Frau (oder auch einen Mann) für eine Nacht suchen.

Lieben Gruß #blume

Beitrag von heester 27.09.07 - 17:43 Uhr

Bist Du denn auf der Suche? Was hast Du denn für Erfahrungen gemacht bisher? gruss

  • 1
  • 2