Heute war es schon wieder soweit...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 2mama 26.08.07 - 16:41 Uhr

...und meine Große scheint einen Migräneanfall gehabt zu haben.
Wir waren auf dem Spielplatz und dann kam sie an und sagte, dass sie Kopfweh habe. wir uns also wieder auf den weg nach Hause gemacht, aber unterwegs musste sie sich schon das 1. Mal übergeben.
Zu Hause dann noch 2x.
Jetzt schläft sie schon fast 5 Stunden (zwischendurch war sie für ne 3/4 Std wach, weil ich ihr Bett beziehen musste und sie nicht sofort wieder einschlafen konnte).

Man, ich will ihr das ersparen und habe natürlich echt Schiss, dass es wirklich Migräne ist. Aber das passt alles zusammen und es ist genau wie bei mir.
Nur zum Glück leidet sie nicht so oft darunter.

Meint ihr, dass ich morgen mal bei unserer Kinderärztin anrufen soll? Aber was machen kann sie doch eigentlich eh nicht, vor allem, wenn sie nicht gerade darunter leidet, oder?!

Ich fühle mich so mies, weil sie alles schlechte von mir geerbt hat #heul.

#danke fürs Zuhören.

LG Kathrin mit den Zwillis Nico und Annabell und #baby leonie-Cheyenne

Beitrag von laetitiajosephine 26.08.07 - 16:49 Uhr

Migräne gilt eigentlich als nicht erblich. Und Kinder haben das ja sowieso nicht. #bla

Aber das hört sich ja doch danach an. Hab selber Migräne seit Kindestagen an. Allerdings kamen die Kopfschmerzen erst später in der stärkeren Form. Ärzte schoben das immer auf den Kreislauf#augen. Geht zum Arzt, der soll euch zum Neurologen überweisen und ein MRT oder CT (eventuell auch EEG) machen, dann wisst ihr mehr. Des Weiteren führ am besten ein Tagebuch, wo du einträgst, was sie gegessen hat, was ihr gemacht habt usw. Ich habe leider noch keinen direkten Auslösefaktor bei mir gefunden, aber Stress begünstigt solche Attacken und verlängert sie auch. Gut, dass ihr also gleich nach Hause ins Bett seid.

Ich drück euch die Daumen, dass sowas selten auftritt und dass ihr ordentliche Ärzte habt! #pro

Beitrag von 2mama 26.08.07 - 16:54 Uhr

Also meine Mama hat auch Migräne. Bei mir fing es mit knapp 4 Jahren an, in der Pubertät ließ es nach und mit 15 wurde es dann wieder heftiger.
Habe das zum Teil 3-4 Mal die woche #schock.

Bei mir wurde auch noch nix passendes gefunden, aber ich merke selber, dass Stress und schwüles, bzw. sehr heißes Wetter das ganze verstärkt.

Ist doch echt alles Mist. Wäre ja auch nicht das erste, was ich ihr vererbt habe. (Kann es nicht so ganz glauben, dass Migräne nicht vererbbar ist).

LG Kathrin

Beitrag von tinalein123 26.08.07 - 16:52 Uhr

Du kannst doch nichts dafür, dass Du ihr das vererbt hast, also brauchst Du Dich auch nicht mies fühlen.

Sei lieber froh, dass es nicht so oft ist. Abklären lassen würde ich es aber trotzdem vom Kinderarzt, ob es wirklich kindliche Migräne ist oder doch etwas anderes dahintersteckt?

Kopfschmerzen und Übergeben sind auch Symptome für einen Sonnenstich, aber das dürfte bei dieser Wetterlage wohl eher unwahrscheinlich sein, oder?


Beitrag von 2mama 26.08.07 - 16:56 Uhr

trotzdem fühle ich mich mies. Sie hat noch was anderes von mir mitbekommen und musste deshalb schon operiert werden #heul.

einen Sonnenstich schließe ich aus. Ist ja auch nicht das 1. Mal, dass sie das hat. Ist mitlerweile schon das 2 Mal, dass es so richtig rund geht hier.

Ist doch einfach alles Mist #heul.

LG Kathrin

Beitrag von tweety74 26.08.07 - 17:03 Uhr

tröste dich... meiner liegt heut auch mit migräne im bett, fieber hat er auch...
er hat regelmäßig migräne, so alle paar wochen. im juni hielt es tagelang an, er hat weder gegessen noch getrunken und mußte dann ins krankenhaus. wurde alles untersucht... CT, EEG, EKG und was weiß ich noch alles. alles ohne befund. nen halswirbel hatte er aber verschoben.
das geht jetzt schon über 2 jahre so und ich hab bisher immer noch nicht den auslöser gefunden. in meiner verdachtsliste steht nutella, fisch, streß und wetterumschwung.
wir haben auch migräne in der familie... auf beiden seiten.
morgen ist dann wohl nichts mit kiga... und ich kann nicht arbeiten gehn.

gute besserung für deine große
tweety

Beitrag von 2mama 26.08.07 - 17:09 Uhr

Ach Mensch, dass ist doch echt alles total blöd.

Ich hasse es, meine Kinder so leiden zu sehen.
Bei deinem Sohn scheint das ja echt heftig zu sein. schrecklich. Warum haben das Kinder in dem Alter schon?
Hier kommt es alles von meiner Seite. meine Mama hat auch Migräne und ich ja wie gesagt auch. Und das passt bei Annabell einfach alles zusammen.
Fühle mich richtig schlecht bei dem Gedanken, dass sie alles Schlechte von mir bekommen hat. Wegen mir muss meine Maus so leiden...

Für deinen Sohn auch alles Gute und gute Besserung... Hoffentlich kann einem irgendwann mal dagegen geholfen werden.

LG Kathrin

Beitrag von laetitiajosephine 27.08.07 - 11:28 Uhr

Ohne Befund??? Dann ist es aber eigtl keine Migräne. Denn dann würde man das eigtl auf CT oder MRT sehen, auch noch Tage nach einer Attacke. #kratz
Ich tipp eher auf den Halswirbel und vielleicht psychosomatisch...

Beitrag von laetitiajosephine 27.08.07 - 11:33 Uhr

Ich korrigier mich mal selber. Hab grad nochmal gegoogled und es stimmt, man muss nichts auf den Bildern sehen. Bei mir ists schon so lange her und mir wurde es noch so erzählt und diagnostiziert...

Beitrag von esanna 26.08.07 - 19:47 Uhr

hallo,

auch wenn es wahrscheinlich migräne ist würde ich an deiner stelle trotzdem mal zum arzt gehen mit deiner kleinen. denn der kann auch eventuelle andere ursachen ausschließen und evtl. tips bzw therapie vorschläge geben, so dass es vielleicht nicht so oft zu einem anfall kommt.


liebe grüße #blume

Beitrag von 2mama 26.08.07 - 21:12 Uhr

Werde morgen auf jeden fall mal bei meiner Kinderärztin anrufen. denn sie hat eben auch schon das 4. Mal gebrochen #schwitz.

LG Kathrin

Beitrag von janamausi 26.08.07 - 19:49 Uhr

Hallo Kathrin!

Wie war denn das Wetter heute bei euch? Vielleicht hat sie zu viel Sonne abbekommen und/oder zu wenig getrunken? Hat sie denn einen Hut aufgehabt?

LG janamausi

Beitrag von 2mama 26.08.07 - 21:11 Uhr

Huhu,

es war grau in grau, aber die Luft war nicht sehr angenehm. Heute Nachmittag war es dann schön sonnig, aber da waren wir ja nicht mehr draußen.

Werde morgen auf jeden Fall mal bei unserer Ärztin anrufen, denn sie hat eben das 4. mal gebrochen #schock.

LG Kathrin