Sterilisiert Ihr wirklich jedes Mal die Fläschchen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fausty 26.08.07 - 18:05 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Habe mal ne Frage...#kratz Sterilisiert Ihr jedes mal die Fläschchen nach dem Reinigen??#kratz
Meine Maus ist morgen 7 Wochen alt und topfit...#huepf
Als meine Mutter gesehen hat, das ich die Flaschen abkoche, meinte sie nur, man könne es auch übertreiben#augen, sie hätte es auch nie getan...
ich denke auch, normal mit heißem Wasser, Spüli und extra-Flachenbürste sollte wirklich reichen??#cool

Oder sehe ich das falsch?#kratz

LG fausty mit Pia#baby (Blid in VK:-))

Beitrag von muck.mom 26.08.07 - 18:07 Uhr

bis ca 7 Monate hab ichs schon gemacht. Inzwischen nicht mehr, nur ca 1 mal in der Woche oder so. Das reicht denk ich!

Beitrag von lilly69 26.08.07 - 18:07 Uhr

nein, reicht nicht. keime überleben da.



wenn das auskochen dich nervt, kauf einen sterilisator. und geh kein risiko ein. das immunsystem der kleinen ist nicht besonders.


Beitrag von raena 26.08.07 - 18:18 Uhr

Alles was mit der Milch in Kontakt kommt solltest du sterilisieren, da sich aus der Milch ziemlich fiese und gefährliche Keime bilden, die sich durch Spülen nicht entfernen lassen. Bei Teefläschen reicht es wenn du sie nur spülst.

Liebe Grüße
Tanja mit Mira (2.6.07) (deren Milchflasche auch immer sterilisiert wird ;-))

Beitrag von berlin.anja 26.08.07 - 18:20 Uhr

Nein kaum, wenn dann hau' ich die Flaschen immer wieder mal in den Geschirrspüler. Sonst Heißwasser und "Fit". Wir kochen ja unsere Trinkgläser auch nicht ab.

Kinder brauchen auch Keim, wenn sie in einer "sterilen Welt" aufwachsen, sind sie nach der Muttermilchzeit ja nur noch Krank und haben gegen alles mögliche später vielleicht Allergien...

Gruß Anja

Beitrag von fausty 26.08.07 - 18:31 Uhr

...eben... das meine ich.... man kann auch "zu steril" handeln...
Meine #flasche#flasche#flasche kommen auch immer dann ne Runde mit in den Geschirrspüler wenn ich den anstelle und noch n paar "Lücken" sind....

Lg fausty mit Pia... hab gerad n neues Bild in die VK gestellt...
Au man.... Eure Lara ist ja ne ganz süße Maus... :-)

Beitrag von berlin.anja 26.08.07 - 19:03 Uhr

Sag mal hattest beim fotowettbewerb bei neuewoche mit deinem oberen Foto in der vk mitgemacht, das kommt mir so bekannt vor?

Beitrag von anyca 26.08.07 - 18:30 Uhr

So kleine Kinder können sehr schnell austrocknen wenn sie z.B. Durchfall kriegen. Daher sollte man im ersten halben Jahr schon alles abkochen. Ich hab die Flaschen immer einfach in den Wasserkocher geschmissen, ist doch auch nicht sooooo aufwändig!

Beitrag von fausty 26.08.07 - 18:32 Uhr

... auch nicht schlecht... :-)

Beitrag von bibabutzefrau 26.08.07 - 18:33 Uhr

ich glaube bei Ida habe ich aufgehört als sie 4 Moante alt war und Ole bekommt seit er 5 Monate ist ab und an ne Pulle.4 oder 5 mal-Und ich fragte mich was das soll.
Seither ist der Sterilisator unbenützt geblieben.

LG Tina

Beitrag von noahmama2006 26.08.07 - 18:55 Uhr

Hallo!!!

Also ich sehen das genauso, ab ner gewissen Zeit braucht man nicht mehr abkochen!!
Ich spül mittlerweile die Flaschen so und die Sauger werden noch im Wasserkocher kurz abegekocht.

Ich meine, wenn die kleinen mal krabbeln oder so und ihre Flasche oder schnulli fällt mal auf den Boden, dann kommen die doch auch nicht an und meien
"da mama! bitte abkochen!"

Wenn sie zu "steril" aufgezogen werden haben sie ja überhaupt keine Abwehrkräfte oder? Man kann ja auch überempfindlich sein, deswegen mach dir keine Gedanken und mach wie du es für Richtig findest!!!

Wenn du nicht mehr regelmäßig abkochen willst, dann lass es doch einfach.

Ich hab bei Noah mit ca. 7 Monaten aufgehört. Vorher hab ich alles sehr steril gehalten, weil Noah ein Frühchen ist und eh sehr anfällig is. aber mittlerweile selbst bei ihm bin ich nicht mehr so zimperlig! ;-)

LG Katharina & Noah

Beitrag von powerranger 26.08.07 - 19:07 Uhr

Wir sterilisieren immer noch #hicks


Emanuel wird bald 21 Monate #cool




PR

Beitrag von lina22nrw 26.08.07 - 19:13 Uhr

juhu
kauf dir einen preiswerten sterilisator und lass sie nach gründlichen reinigen darinn auskochen dein kind dankt es dir
ich weiss es ist arbeit und man bracht evtl 1 bis 2 flaschen mehr ber lohnt es gibt so viele keime usw der magen und darm trakt vom baby is zu empfindlich

lieben gruss die lina mit niko 3 monate

Beitrag von bibabutzefrau 26.08.07 - 19:25 Uhr

also meine Kinder danken es mir also nicht?:-p

Bis auf Rota Viren im Alter von 16 Monaten hatten wir noch nix mit dem Magen.:-p

LG Tina

Beitrag von mica_mama2006 26.08.07 - 19:52 Uhr

Hi,

also im ersten halben Jahr soll man die Fläschchen schon noch sterilisieren, wegen der Keime die sich durch die Milch bilden können.

Wir haben einen Sterilisator und da habe ich die Flaschen einfach nach dem Spülen immer reingetan. Ist ja keine Arbeit.

Seit unser Kleiner ca. 7 Monate ist, sterilisiere ich allerdings nicht mehr. Einmal die Woche wenns hochkommt.

Aber bei den Kleinen Würmchen finde ich das schon wichtig!

Ciao

Maria & Babyboy *22.12.2006

Beitrag von knutschkugel4 26.08.07 - 19:56 Uhr

Nö,das mache ich seit einer Woche nicht mehr!!!
Ich sehe keinen Sinn mehr darin,da die zwei jetzt übern Boden robben alles in den Mund stecken und sich gegenseitig den Diddi klauen.
Liebe Grüße Dany

Beitrag von uggl 26.08.07 - 20:10 Uhr

ich hab nur im ersten monat abgekocht, danach wars mir zu blöd. seitdem mach ichs nicht mehr und mein kleiner ist trotzdem rundum gesund #freu

Beitrag von kathrincat 26.08.07 - 20:23 Uhr

meine mutti hat mich auch für verrückt erklärt!
aber heute weiss man mehr! wir haben ja auch mit 3 mon schon kuchen bekommen, dan kann man so schön luschen wenn man so klein ist! löffel wurde auch immer abgeleckt...................

Beitrag von nic977 26.08.07 - 21:59 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 15 Wochen alt und ich sterilisiere nach jedem Gebrauch das Fläschen. Ich hab mal gelesen man soll das 1 Jahr lang machen.

LG,

Nicole und#babyLukas (*12.05.2007)

Beitrag von desbine 26.08.07 - 22:33 Uhr

Mein Süßer ist fast 5 Monate und ich sterilisiere nicht mehr seit er 8 Wochen alt ist. Wie viele andere hier, finde ich auch, dass man es damit echt übertreiben kann! Die meisten hier sind doch auch ohne abgekochten Flaschen und Schnullern groß geworden.
Klar, früher waren die Gummistiefel auch noch aus Holz! ;) Aber woher bitteschön, kommen denn all die Allergien, Krankheiten und Empfindlichkeiten bei immer mehr Kindern der heutigen Generation?! Nicht alles, was mal war, ist heute schlecht!
Letztens habe ich eine Mutter kennengelernt, die erzählte, wie sie alles in ihrer Wohnung und um ihr Kind herum desinfizierte. Ihr Kind hatte null Abwehrkräfte und musste genau deshalb für einige Wochen!! ins Krankenhaus. Dann doch lieber mal ein paar Keime geschluckt und wenn es hoch kommt mal eine Übelkeit ausstehen. In den meisten Fällen bleibts doch dabei!
Anders strapaziert man langfristig viel mehr das Gesundheitssystem und gibt noch dazu ´ne Menge Geld für Energiekosten etc. aus!
bine