sb und utrogest?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zoeluna1902 26.08.07 - 18:33 Uhr

hallo,

hab mal ne frage an euch?hoffe es kann mir jemand helfen.bin zur zeit zt 24.mußte diesen monat mit clomi aussetzen,da ich ne zyste hatte.nehme jetzt seit dem 15 zt urtogest und soll dieses 15 tage lang durchnehmen.
aber heute habe ich auf einmal sb bekommen bzw bin mir noch nicht sicher,ob das evt auch die mens sein kann.ist zur zeit noch kein frisches blut aber es wird von stunde zu stunde mehr.#schock
hatte das jemand von euch schon mal oder weiß jemand,ob es ganz normal ist das man vom utrogest sb bekommt?????
wenn das jetzt tatsächlich meine mens ist bekomme ich das................sorry.meine fruchtbaren tage würden dann nämlich genau in die zeit fallen,wo mein freund im kurzurlaub ist#heul#heul#heul

wer kann mir helfen?#schmoll

lg zoe

Beitrag von bine0072 26.08.07 - 18:36 Uhr

Hallo Zoe,

nein - Utrogest soll die SB´s verhindern und löst sie ganz sicher nicht aus.

Du solltest Deinen FA darüber informieren, wahrscheinlich muss die Dosis erhöht werden....

LG und viel Glück

Bine

Beitrag von zoeluna1902 26.08.07 - 18:48 Uhr

hallo bine,

danke für deine antwort.aber was ist,wenn es jetzt doch die mens ist?und kann das überhaupt angehen?

im vorletzten zyklus hab ich auch utrogest genommen,genau die gleiche dosis und nach absetzen kam die mens erst 9 tage später!!!!!!und jetzt sowas!!!!!wie kann das angehen?

lg zoe

Beitrag von bine0072 26.08.07 - 18:59 Uhr

Hallo,

es gibt zwei Möglichkeiten, ich selbst habe immer sehr kurze Zyklen gehabt und habe KEINE Gelbkörperschwäche, zu deren Therapie Utrogest zum Einsatz kommt - ich habe allerdings extrem frühe Eisprünge (ZT. 9 - 10) - demnach ist meine zweite Zyklushälfte bei einem 24-Tage-Zyklus nicht verkürzt.

Dazu müsstest Du natürlich wissen, wann Dein ES war - es kann ja durchaus sein, dass Du auch ohne Clomifen einen ES hattest.

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich die, dass Du tatsächlich eine Gelbkörperschwäche hast - Symptome hierfür sind eine verkürzte zweite Zyklushälfte (unter 12 Tagen), Schmierblutungen nach dem ES und evtl. ein treppenförmiger Temperaturanstieg nach dem Eisprung.

In diesem Falle bekommt eine Frau Utrogest (reines Progesteron) - sollte sie trotz Utrogest weiterhin SB haben und eine noch immer verkürzte zweite Zyklushälfte, ist die Dosis zu gering. Man kann es auf sechs Drg. tgl. erhöhen, am besten auf drei Uhrzeiten verteilt....z.B. 6.00 Uhr - 14.00 Uhr - 22.00 Uhr - durch eine solche Einnahme ist immer ein konstanter Speigel des Progesterons gewährleistet.

Wieviel Utrogest nimmst Du denn?

Beitrag von zoeluna1902 26.08.07 - 19:07 Uhr

hallo bine,

das utogest nehme ich jetzt nur,damit meine mens kommt.ich nehme eine....100 mg.unter clomi hab ich es nicht genommen

lg zoe

Beitrag von bine0072 26.08.07 - 19:17 Uhr

Aha!

Dann nimmst Du es, weil Dein FA vermutet, dass Du keinen ES hattest und um einem ewig langen Zyklus aus dem Weg zu gehen, hat er Dir Utrogest verordnet - damit spielt er Deinem Körper eine zweite Zyklushälfte vor - wahrscheinlich sollst Du es für 12 Tage nehmen und er hat Dir gesagt, dass nach Absetzen eine Blutung eintritt.

Die Dosis ist allerdings viel zu gering - mit 100mg Progesteron wird es nicht gelingen, Deinem Körper eine zweite ZH zu signalisieren :-(

Ich denke, Du solltest morgen Deinen FA anrufen und von Deinen SB´s berichten - evtl. wirst Du das Utrogest absetzen sollen, damit eine richtige Blutung eintritt - dann wärst Du im nächsten ÜZ.

Unter Clomi hast Du wahrscheinlich Eisprünge, so dass er keine Veranlassung sieht, zusätzlich Utrogest zu verordnen, da nach dem Eisprung vom Gelbkörper (der aus dem gesprungenen Follikel entsteht) Progesteron produziert wird.

Du bekommst es NICHT wegen einer vermuteten GHS, sondern wegen einem fehlenden ES - das sind zwei verschiedene Paar Schuhe....

Trotzdem ist die Dosis zu gering und es ist nicht verwunderlich, dass Du SB´s hast.....Dein Progesteronspiegel ist viel zu niedrig....in diesem Zyklus.

LG

Bine

Beitrag von zoeluna1902 26.08.07 - 19:33 Uhr

#danke für deine antworten.damit kann ich wirklich was anfangen#freu
du scheinst ja echt profi in dem gebiet zu sein;-)
woher weißt du das alles?????

ganz lieben gruß von zoe

Beitrag von bine0072 26.08.07 - 19:39 Uhr

Gefährliches Halbwissen ;-)

Zwei Jahre Kinderwunschklinik als Patient

Fast drei Jahre Kinderwunschklinik beruflich

und selbst eine gynäkologische Vorgeschichte dicker als die Bibel (s. VK) - ich habe alles genommen was es auf dem verschreibungspflichtigen Markt gibt und weiß sehr genau, was wann wofür verordnet wird.

Weiterhin habe ich eine medizinische Ausbildung und ich fand den weiblichen Zyklus schon immer spannend :-)

LG und viel Glück

Bine