Was und wozu ist eigentlich "Philips Avent"???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von smaragdauge 26.08.07 - 18:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin erst in der 32. ssw und habe noch ein wenig Zeit, bis sich ein kleines suchendes Würmchen hoffentlich erfolgreich zu meinen Brüsten kämpft #huepf

Trotzdem beschäftigt man sich natürlich mit dem Thema und was mir da immer wieder begegnet ist die werbung für "Avent". Das scheint ja ein ganz großes, umfassendes Programm zu sein, für das man wohl auch wieder ganz schön Geld ausgeben kann #augen

Meine Frage: Was ist das eigentlich? Nur was für Mamis, bei denen das Stillen nicht klappt oder auch für Mamis, die mal Milch abpumpen um im Notfall dem Papi ein Fläschchen in die Hände zu drücken? Oder entwöhnt man dann das Kind von der Brust? Die sagen ja "nein, nicht mit unserem Produkt". Also wer hat damit schon gute oder auch unzufriedenstellende Erfahrungen gemacht? und was braucht man alles so für den Anfang?


#danke sagen smaragdauge und wühlmaus

Beitrag von powerranger 26.08.07 - 19:33 Uhr

Hallo,

also ich habe die Milchpumpe verwendet, weil ich nicht stillen konnte ( wegen meiner Brustwarzen ), jedoch aber genug Milch hatte.


Ich habe abgepumpt und habe es in den Behältern in den Kühlschrank getan und mein Mann oder ich haben dann Fläschen gegeben.

Ich konnte gut mit der Handmilchpumpe ( nennt man das so ) abpumpen. Avent ist nicht günstig, aber es ist ein spitzenmäßiges Produkt, finde ich #hicks



PR

Beitrag von vw76 26.08.07 - 19:55 Uhr

Hi!

Die Avent-Produkte sollen wirklich sehr gut sein. Ich persönlich benutze eine Medela-Pumpe, weil sie einfach billiger war (hab sie aber auch gebraucht gekauft).

Allerdings benutze ich die Fläschchen von Avent, den meine Kleine ist sehr eigen und nimmt nur diese Sauger (zumindest hab ich die Form außer im KH von Nuk noch bei keiner anderen Firma gesehen).

Ich stille übrigens voll, pumpe aber abend immer einmal ab. Zum einen weil ich bald Freitags wieder arbeiten gehe und meine Mutter dann die abgepumpte Milch füttert und zum anderen, damit ich auch mal weggehen kann und meine Tochter bei meinen Eltern lassen kann.

Ach ja... ich kenne 2 Hebammen, welche die Avent-Produkte zum Hebammen-Preis besorgen, da sparst Du dann schon ne Menge Geld. Frag doch mal Deine Hebi.

Gruß

Verena

Beitrag von harzhexe_29 26.08.07 - 19:59 Uhr

Hallo,

also ich habe super Erfahrung gemacht mit den Avent Produkten. Ich habe mir bei meiner Tochter Emma geb. 15.07.2004 eine Avent Milchpumpe gekauft und habe aber voll gestillt. Mit der Pumpe habe ich immer zwischendurch mal was abgepumpt und eingefroren. So hat man mal was da, wenn Mami mal weg muß und Papi gibt das Fläschen. Meine Tochter hat da nie ein Problem draus gemacht ob nun Brust oder Flasche und ich hatte mal die Freiheit, mir auch mal was vorzunehmen.
Zum Beispiel hatte ich eine Margen-Darm Grippe und mußte Medikamente nehmen und mein Mann hat Emma komplett mit eingefrorener Muttermilch versorgt. HAt super geklappt.
Jetzt habe vor vier Wochen meinen Sohn zu Welt gebracht und habe mir zwei Wochen später gleich wieder eine Avent Milchpumpe gekauf, sind zwar teuer aber super gut. Oder guck mal bei E-bay. Da bekommt man die super günstig und die kann man ja abkochen.
Also viel Spaß beim stillen
Viele Grüße Sandra mit Emma (3 JAhre) und Oscar (vier Wochen)

Beitrag von darkblue6 26.08.07 - 20:04 Uhr

Hallo!

Ich pumpe auch dauerhaft ab, da es mit dem Stillen leider nicht geklappt hat.

Wir haben von Anfang an die Avent-Flaschen benutzt und sind super damit zurecht gekommen. Die haben auch so ein spezielles Anti-Kolik-Ventil und Sarah hatte auch tatsächlich nie große Probleme mit Blähungen/Bauchschmerzen (kann natürlich aber auch Zufall sein;-)).

Zum Pumpen benutze ich allerdings auch eine Meleda-Pumpe; die hat mir meine Hebi besorgt.

Wenn Du grundsätzlich Stillen willst, brauchst Du Dir eigentlich jetzt nicht unbedingt Fläschchen usw. kaufen. Falls es wider Erwarten nicht so richtig klappen sollte und alle Stricke reißen, kannst Du dann immer noch Deinen Mann losschicken damit er schnell ein paar Flaschen kauft (die Avent-Sachen gibts z.B. auch in Apotheken oder Supermärkten/Drogerien).

Wenn Du stillst solltest Du aber auf jeden Fall erst dann mal mit der Flasche füttern, wenn sich die Stillbeziehung gefestigt hat; unabhängig davon, ob Du Avent oder andere Flaschen verwendest. Die Gefahr einer Saugverwirrung besteht in jedem Fall und es dauert eben meistens ein paar Wochen, bis sich das Stillen wirklich gut und sicher eingespielt hat.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von loohrbeerchen 26.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo!
Avent habe ich erst nach der Geburt kennengelernt und leider schon Nuk Flaschen gekauft. Aber ich muss sagen, Avent hat super Sauger und die Pumpe, die ich mir auch zugelegt habe, um ab und an mal abzupumpen( gehe abends zur Rückbildung und da ist mein Mann dann mit Finn zu Hause) ist echt spitze. Also, wenn du noch nichts gekauft hast, dann leg dir Avent Flaschen und Sauger zu. Sind zwar ein wenig teurer, aber echt prima!
Wiebke

Beitrag von glasregen 26.08.07 - 20:15 Uhr

He du,

unsere Maus ist 14 Wochen alt und ich hab ab der 2. Woche mit der Avent Pumpe Milch abgepumt und eingefroren.

Ich hatte mir die Pumpe und die Behälter angeschafft weil ich Angst vor dem Stillen in der Öffentlichkeit hatte und sie bekommt halt wenn ich auf Behörden muss und es mal länger dauert das Fläschchen.

Auch wenn ich mal mit Freundinnen unterwegs bin oder so ist das praktisch, weil der Papa in meiner Abwesenheit die Maus füttert.

Sie geht trotzdem sonst normal an die Brust. Für mich hat sich die Pumpe gelohnt.

lg

Nici + Liara Jolin

Beitrag von 051978 26.08.07 - 20:54 Uhr

Hi,

ich bin genauso begeistert von Avent wie meine Vorschreiberinnen.

Falls du dir was besorgen willst von Avent vergleiche die Preise, ich habe meine Pumpe bei www.baby-markt.de gekauft.

LG
Sanja mit Lukas *26.07.2007

Beitrag von popmaus 26.08.07 - 21:25 Uhr

Also ich aknn dir AVENT nur empfehlen.
Ist zwar teurer aber super Qualität. Und die Koliken werden wirklich gemindert.
Habe das komplette Sortiment hier(Pumpe alle Flaschen) und bin sehr zufrieden.


Liebe Grüsse
Carmen und #babyChantal * 27.02.07

Beitrag von smaragdauge 27.08.07 - 13:40 Uhr

Danke, Danke, Danke!!!!

Das sind so ziemlich genau die Infos die ich brauchte, fühl mich schon ein wenig sicherer ;-)

Ich werd dann wohl erstmal abwarten, wie das mit dem Stillen so klappt, in der Zeit schon mal in Ruhe Preise vergleichen und zur Not den Papa losschicken.

Den Gedanken, dass er dann füttern kann und ich doch ein wenig Freiheit zurückgewinne und das Kind trotzdem die gute Muttermilch bekommen kann, find ich klasse #huepf

Also lieben dank für Eure Erfahrungsberichte!!!

smaragdauge