wer kennt sich aus??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnucker712 26.08.07 - 19:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe mal eine Frage...bin nächste Woche 6 Wochen wegen der gleichen Diagnose krank geschrieben, meine Ärztin möchte mich gerne weiterhn krank schreiben..aber ab der 7. Woche bekomme ich ja Geld von der Krankenkasse...ausser, es wäre eine andere Diagnose, oder??

Wer kennt sich da aus??#kratz

Vielen Dank!#liebdrueck

LG Tina + minischlumpf 13+2

Beitrag von sama1510 26.08.07 - 19:17 Uhr

hallo tina.

bist du von deinem fa krank geschrieben? dann lass dir doch ein berufsverbot erteilen, das kann man ja auch zeitlich begrenzen! beim berufsverbot bekommst du wenigstens dein volles gehalt weiter gezahlt ohne das du hinterher krankengeld bekommst.

ja ausser eine andere diagnose, aber da kannst du ja in ruhe mit ihr auch noch drüber reden, bzw sprich sie doch mal auf das berufsverbot an.

alles liebe

sabrina +#babyboy henry 23.ssw inside

Beitrag von schnucker712 26.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo Sabrina,

erstmal vielen Dank...ja, bin mal von meiner FA krankgeschrieben, dann mal vom Hausarzt, da meine FA immer nur 2-3 Wochen da ist..tel sich die Praxis mit einem Arzt...

Habe schon mit Ihr über das BV gesprochen, aber sie meint bei einem "Bürojob" wäre es nicht so einfach, aber man könnte ja einfach ne andere Diagnose nennen, dann würde ich eben auch weiterhin mein Geld vom Arbeitgeber bekommen. Kenne mich da halt null aus..
weisst Du zufällig auch, ob ich dann trotzdem Elterngeld bekomme?? Auch wenn ich solange krankgeschrieben war??

Dir auch alles Gute!!
Und vielen lieben Dank! #liebdrueck

LG Tina

Beitrag von sama1510 26.08.07 - 19:37 Uhr

gar keine problem! #freu

also ich habe auch einen bürojob, mein fa meinte aber zu mir, wegen psychischem stress würde er mich sofort krank schreiben oder mir ein bv erteilen.

wenn du dich mit andere diagnose krankschreiben lässt, bleibt dein gehalt ja, also auch die basis der berechnung, aber wie es wirklich ist, wenn du dann jetzt krankengeld bekommst, weil ich leider nicht genau, weil dein verdienst aus den letzten monaten dann im durchschnitt ja gesunken ist, aber bevor ich da was falsches sage... #hicks #schein

aber ich glaube, dass ist eine frage, die deine fa oder der ha dir doch bestimmt auch beantworten kann.

elterngeld bekommst du auf jeden fall. entweder ja, 300€ als mindestsatz (so wie ich) oder die berechnung von deinem letzten gehalt. nur eben die berechnung... *???*

sorry, bei solchen fragen, habe ich auch null ahnung!

#liebdrueck

sabrina +#babyboy henry 23. ssw inside

Beitrag von jeanette1212 26.08.07 - 19:23 Uhr

Hallo,

ich war am Anfang der Schwangerschaft auch ständig krank, Übelkeit, Blutungen usw... mein Arzt hat darauf geachtet, dass er nach den 6 Wochen eine andere Diagnose schreibt, da es dann kein Problem mit der Lohnfortzahlung gibt.

Meine KH hat das mit dem AG selbst geregelt, da der ja nicht weiß wegen was man krank geschrieben ist und nach 6 Wochen dann bei der KH nachfrägt!

Es gibt aber noch das Beschäfrtigungsverbot, dass Dein Arzt ausstellen kann, dann "DARFST" Du nicht arbeiten bekommst aber das volle Gehalt von Deinem AG!

Eine Kollegin von mir hat das bekommen und zwar ab der 17 SSW

Gruß
Jeanette (40 SSW)

Beitrag von schnucker712 26.08.07 - 19:28 Uhr

Hallo Sabrina,

erstmal vielen Dank...ja, bin mal von meiner FA krankgeschrieben, dann mal vom Hausarzt, da meine FA immer nur 2-3 Wochen da ist..tel sich die Praxis mit einem Arzt...

Habe schon mit Ihr über das BV gesprochen, aber sie meint bei einem "Bürojob" wäre es nicht so einfach, aber man könnte ja einfach ne andere Diagnose nennen, dann würde ich eben auch weiterhin mein Geld vom Arbeitgeber bekommen. Kenne mich da halt null aus..
weisst Du zufällig auch, ob ich dann trotzdem Elterngeld bekomme?? Auch wenn ich solange krankgeschrieben war??

Dir auch alles Gute!!
Und vielen lieben Dank!#liebdrueck

LG Tina