diana .königin der herzen

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von buchholzer 26.08.07 - 19:38 Uhr

:-(ich weiss ,sie ist am 31 august 10 jahre tot,trodzdem find ich es immer noch traurig,schaue gerade auf rtl ,den exclusiv beitrag über sie.und kann es manchmal immer noch nicht begreifen. verstehe nur nicht warum die immer noch über den tod rätzel . war doch ein unfall .oder was meint ihr :-(.
ob da doch mehr hintersteckt,und warum waren beide nicht angeschnallt?
schönen abend noch

Beitrag von katifix1981 26.08.07 - 19:47 Uhr

Hallo!!!

Sie mag eine klasse Frau gewesen sein aber ich ich finde man sollte sie nach 10 Jahren endlich in Frieden Ruhen lassen!
Es gibt soviel Spekulationen aber eine Anwort wür es nie darauf geben!
Nur Diana und Dodi wissen was in der Nacht passiert ist und die können es ja nicht mehr erzählen!
Somit sollte man das Thema einfach beenden und die Beiden in Frieden Ruhen lassen!

Gruss
katifix1981

Beitrag von buchholzer 26.08.07 - 19:55 Uhr

ja ,da hast du auch völlig recht. das stimmt schon

Beitrag von lexie 26.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo!
Ich glaube 100%ig geklört wird das wohl nie.
Ich für meinen Teil glaube aber nicht an einen normalen Unfall.
LG Lexie

Beitrag von firewomen73 26.08.07 - 20:35 Uhr

und ich bin mir mal gar nicht so sicher,ob sie überhaupt tot ist!!

ich meine,so hätte sie ihre ruhe und könnte irgendwo ungestört weiter leben!

sonderbar fand ich es,dass ich ihre söhne nie weinen (oder verweint) gesehen habe!
selbst auf der beerdigung nicht! #kratz


pass mal auf,die sitzt in wirklichkeit in bayern und ist heute abend am grillen!
danach schlürft sie ihr bierchen und sieht mit nem lächeln fern!

lg nicole!

Beitrag von buchholzer 26.08.07 - 20:43 Uhr

#gruebel#kratz

Beitrag von charly03 26.08.07 - 20:56 Uhr

Genau das hab ich auch schon gedacht. Wenn man mit dem "öffentlichen" Leben nicht mehr klar kommt läßt man sich bestimmt einiges einfallen.

Aber wenn es wirklich so wäre, dann hätte sie sicher schon mal jemand gesehen. Ist ja nun mal sehr bekannt.

Beitrag von firewomen73 26.08.07 - 20:59 Uhr

meinst du?

ein mensch kann sich sehr verändern!

ich denke da so an die stars,die auch mal ungeschminkt geknipst werden!
die erkennst du im leben nie!

und dann ist es doch so,dass es ja auch ein zeugenschutzprogramm gibt! da kriegen die leute dann ne neue identität!


also ich weiss nicht! vorstellen könnte ich mir das gut! ;-)

lg nicole!

Beitrag von charly03 26.08.07 - 21:04 Uhr

Stimmt da hast du Recht!

Ich hab von Anfang an nicht an den Tod geglaubt. Komisch fand ich auch dass man die Söhne nie weinen sah. Aber dazu muss man sagen dass sie ja nicht 24 Std. am Tag vor der Kamera stehen.

Beitrag von 17876 26.08.07 - 23:33 Uhr

bestimmt#augen#augen

Beitrag von firewomen73 27.08.07 - 09:56 Uhr

ja

#augen#augen

Beitrag von bobb 27.08.07 - 08:23 Uhr

genau,und elvis ist mein nachbar...:-p

ihre kinder haben doch von geburt an disziplin gelernt,die werden sicher gar nicht in der öffentlichkeit weinen dürfen.verbietet die etikette.

Beitrag von zippe9876 26.08.07 - 21:16 Uhr

MIR IST ES SOWAS VON SCHEISSEGAL!!!

Jeden Tag sterben etliche Leute bei Verkehrsunfällen, da kräht kein Hahn nach. Und das eine Mal war eben eine Ex-Prinzessin dran.
Wenn mich ein reicher Prinz heiraten würde, könnte ich auch den ganzen Tag durch die Gegend heizen und mich um Bedürftige kümmern. Leider fehlt mir dazu die Zeit und das Geld.
Aber dafür hab ich keine Scheissfrisur, mein Mann sieht tausendmal besser aus als Prinz Charles und ich kümmere mich selbst um meine Kinder.
Und ich werd bestimmt nie den Löffel abgeben, weil Reporter mich verfolgen und mein Chauffeur deswegen mir überhöhter Geschwindigkeit irgendwo gegen fährt.

So, das war meine Meinung.

Beitrag von mamastern77 27.08.07 - 09:29 Uhr

Du bist vielleicht pietätlos!

Schämen solltest du dich. Wenn es dir so egal ist, dann halt doch lieber den Mund, als sowas hier von dir zu geben.

Und wenn du schon so wetterst, solltest du es zumindest richtig tun. Diana war keine Ex-Prinzessin. Sie war Prinzessin und Mutter des zukunftigen Königs von England.

Neid macht häßlich, das solltest du wissen!

Beitrag von zippe9876 27.08.07 - 10:39 Uhr

Wenn Du nicht damit umgehen kannst, dass ich eine andere Meinung vertrete als Du, kann ich da auch nichts für.
Es geht mir nur auf den Keks, dass nach 10 Jahren immernoch davon geredet wird.
Im übrigen durfte sie sich nur noch "Prinzessin von Wales" nennen, war aber keine königliche Hoheit mehr.
So ganz heilig war sie ja scheibar auch nicht, sie hatte schließlich was mit dem Reitlehrer und dafür, dass sie den Scheidungsvertrag unterschrieben hat, hat sie umgerechnet 40 Millionen Mark bekommen...etc
Ich glaube nicht, dass es ihr sooooo schlecht ging. Zumal sie vorher hätte wissen müssen, dass Prinzessin sein keinen Spaß macht.

Is ja auch egal, schönen Tag noch!

Beitrag von susanne1973 27.08.07 - 13:16 Uhr

Juhu,

endlich spricht mir jemand aus der Seele.

Ich konnte sie auch nicht leiden. Allein der Blick wie eine unschuldige Kuh auf der Weide!

Meine Meinung#cool

Beitrag von zippe9876 27.08.07 - 13:29 Uhr

Hab ich mir doch gedacht, dass ich nicht als Einzige diese Meinung vertrete.
Zumal ich es blöd finde, dass man hier immer gleich angefeindet wird, wenn man seine Sichtweise äußert!

#augen