Wann sage ich es auf der Arbeit von der Schwangerschaft?!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuckel81 26.08.07 - 19:42 Uhr

Hallo,

bin echt am überlegen, ob ich nicht von meiner Schwangerschaft in den nächsten Tagen erzählen soll. #kratz;-)Bin nun bei 6 und 2. Bisher läuft alles sehr gut.
Was meint ihr? Ich meine, die Kollegen sollen das ruhig wissen und mehr Rücksicht auf mich nehmen ( auch wegen US-Termine und Krankschreibungen die vorkommen können)

Schnuckel#herzlich

Beitrag von sama1510 26.08.07 - 19:45 Uhr

hallo.

also ich habe es noch ein paar tage für mich behalten, weil erstmal wollte ich es meiner familie sagen und als es alles wussten, habe ich es auch sofort glaube in der 7. o. 8. ssw. meinem arbeitgeber gesagt!

alles liebe!

sabrina +#babyboy henry 23.ssw inside

Beitrag von alabama032003 26.08.07 - 19:50 Uhr

Hallöchen,

viele Warten bis zur 13 ssw, weil ja noch "alles offen" ist und das Risiko einer Fehlgeburt sehr hoch ist. Da wäre es sicher auch unangenehm dem Arbeitgeber wieder zu sagen das man doch nicht mehr schwanger ist...

Ich habs in der 10 ssw. gesagt. Erst dem Chef und dann den Kollegen, fände es unangenehm wenn der Chef das von "dritte" erfährt.

LG

Anni + #huepf (13ssw)

Beitrag von grachtenela 26.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo liebe werdende Mama,

vom Gesetz her bist du dazu verpflichtet, es zu sagen wenn du vom Gyn die bestätigung hast. Allerdings hat der mir gesagt ich soll warten bis die ersten Herztöne zu hören seien und es sei auch ok bis zur 11/12 SSW zu warten, weil wie meine Vorrednrein schon sagte ja alles offen sei. Ich habe es bereits in der 6. SSW mitgeteilt weil ich im Krankenhaus arbeite und da ja viel mit Infektionskrankheiten zu tuen habe. Des Kindes wegen. Sicher ist Sicher.

Wünsche dir weiterhin vg. mit deiner SS.:-D

Beitrag von logokerstin 26.08.07 - 21:04 Uhr

Hallo grachtenela!
Man ist überhaupt nicht verpflichtet, seinem AG Bescheid zu geben. MAn hat bloß auch erst die Rechte, wenn der AG Bescheid weiß!
Ich selbst habe bei meiner ersten SS in der 8. SSW Bescheid gesagt, das Baby dann in der 11. SSW verloren und zwei Wochen die später die Kündigung auf dem Tisch gehabt. Bei meiner 2. SS habe ich vor gehabt, es Anfang der 13. SSW zu sagen. Auch dieses Baby musste ich in der 11. SSW wieder hergeben, so dass ich echt froh war, noch nichts gesagt zu haben.
Ich möchte niemandem Angst machen, doch ich würde es immer wieder so machen, da ich keinen Job habe, bei dem ich schwer heben muss oder mit Infektionen zu tun habe. DAnn und auch bei Schichtdiensten würde ich es immer gleich sagen.
Herzliche Grüße
Kerstin

Beitrag von schnuppe31 26.08.07 - 20:13 Uhr

Hallo
Also ich habe es gleich sagen müssen weil ich eine beruf habe bei dem man sehr schwer heben muss da ist mir die gefahr zu groß gewesen, habe es gesagt als ich es bestädigt bekommen habe vom Fa.

Ich wünsche dir alles gute und viel Glück

Schnuppe 6+0

Beitrag von engel85 26.08.07 - 20:19 Uhr

Hey...

ich habs sofort erzählt... du hast ja nur noch rechte als Schwangere :-) is schon gut wenn die das wissen, auch allein schon wegen der krankschreiberei die Vorkommen ´kann... du stehst unter schutz...

LG Vera