Arbeit und Schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tinchen182 26.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich darf ja noch nicht wieder üben, aber ich weiß nicht was mich am Dienstag bei der Arbeit erwartet. Ich hab grade erst meine Vertragsverlängerung bekommen.

Ich wußt vorher schon das ich schwanger bin, wollte das auch meinem Chef sagen, aber meine Vorgesetzte hat gesagt: Wir behalten das lieber für uns. Hatte nun eine Fg mit As am 14.08. Bis jetzt hat es meinem Chef noch keiner erzählt, warum ich krankgeschrieben bin. Das ist alles unfair. Die sagen nur zum Chef ich hätte was mit dem Unterleib, damit nicht rauskommt, dass die da mit drin stecken.

Ich schätze mal das ich wohl bald meine Sachen packen kann. Ich muss ja irgendwann erzählen was los war. Will ja auch wieder schwanger werden. Ist wahrscheinlich eh besser,wenn ich da nicht mehr arbeite, falls ich nochmal schwanger werde.

Alles total blöd im Moment!#schmoll#heul

So das war jetzt viel#bla#bla#bla#bla

#danke Fürs zuhören

Gruß Tinchen

Beitrag von heffi19 26.08.07 - 20:18 Uhr

Na wenn du es dir leisten kannst arbeitslos zu sein #augen

Warum willst du es ihm überhaupt sagen? Geht ihn doch nichts an...

Beitrag von siggijoerg 26.08.07 - 20:20 Uhr

genau man muss heutezutage nicht sagen ob man schwanger ist ;-).

lg

siggi

Beitrag von tinchen182 26.08.07 - 20:22 Uhr

Meinst du ich soll nichts sagen?

Ich denke die Fg kam von dem ewigen tragen und bücken bei der arbeit. Ich weiß doch auch nicht#gruebel

Alles doof im Moment.

Beitrag von heffi19 26.08.07 - 20:24 Uhr

Also das halte ich für ausgeschlossen, sorry. Schwangere sind nicht krank und dürfen sich die ganze SS über nicht mehr bewegen.

Beitrag von tinchen182 26.08.07 - 20:31 Uhr

Ich hatte laut den Ärzten einen Bluterguss über dem kleinen Wurm, der wohl vom ständigem bücken und heben kam.

Ich weiß auch das man dann nicht krank ist!! Ich will ja auch nicht aufhören zu arbeiten, aber ich hab halt Angst.

Beitrag von heffi19 26.08.07 - 21:37 Uhr

Solche Blutergüsse hatten auch schon Frauen die im Büro arbeiten und den ganzen Tag sitzen, und diese Ergüsse gehen auch teilweise wieder weg, d.h. sie führen nicht zwingend zum Abgang...

Beitrag von siggijoerg 26.08.07 - 20:25 Uhr

naja ich glaube nicht wenn du wieder schwanger bist das es ein kündigungsgrund ist. so wurde mir das mal gesagt.

Beitrag von teufelmichelle 26.08.07 - 20:33 Uhr

Hallo tinchen!
Ersteinmal #liebdrueck. Waru m willst du es deinem Chef erzählen?
Er brauch es nicht zu wissen. Erst wenn du soweit bist und das Kind nicht verlierst, sprich 3. oder 4. Monat. Wenn du deinen Mutterpass hast. Ich arbeite auch seit April und ein Chef weis es auch nicht das ich im Februar eine #eileiter#schwangerschaft hatte. Und das wir noch ein #baby haben möchten. Du wunderst dich sicherlich, aber ich kenne meinen Chef seit 3 Jahren. Er ist nähmlich auch der meines mannes. Nur die Seniorchefin weis es. Wir sind auf Arbeit auch alle per du. Sie gibt es nicht. Also sag es deinem Chef erst wenn es soweit ist.

LG Ilka

Beitrag von sira85 26.08.07 - 20:33 Uhr

Frage mich warum du es ihm sagen willst?

Du musst es nicht und ich würd es auch nicht.
Und solltest du nochmal schwanger werden und glauben, dass deine arbeit nicht gut für dich und deinen wurm ist, dann sag bescheid, dann darf er dir nicht kündigen. Warum auch? Mein Chef sagt immer ich bin momentan in Gold gewickelt. *Natürlich mit einem sehr nettem lächeln* Mein Chefchen hat sich gefreut. Verstehen uns recht gut.

Ich wünsch dir viel Glück für das nächste mal und zünde eine #kerze für dein #stern an.

LG Claudi 15+4

Beitrag von tinchen182 26.08.07 - 20:48 Uhr

Wenn ihr alle der Meinung seit ich kann den Mund halten, dann werd ich das auch machen. Ist alles ein bischen durcheinander im Moment.

Danke!

Gruß Tinchen

Beitrag von sira85 26.08.07 - 23:47 Uhr

Natürlich bist du das, deshalb mach jetzt besser was die arbeit angeht keinen fehler und erhol dich erstmal.
Du brauchst die zeit jetzt für dich und verlier mal keinen gedanken an diese Dinge.

Du bist schließlich schon einmal #schwanger geworden. Ich wünsch es dir, dass du es wieder schaffst. Ganz viel Glück.

Beitrag von lelia 26.08.07 - 20:49 Uhr

es geht niemanden etwas an wann du wieder schwanger warst, bist oder es werden möchtest. und schon gar nicht einem chef. ich würde ihm nichts sagen. auch nicht, dass ihr den wunsch evtl hegt ein weiteres kind zu bekommen. dass ist eure sache.

gruss lelia

Beitrag von saxony 26.08.07 - 20:54 Uhr

hi, deinem chef gehts doch garnichts an ob du schmerzen im UL hattest oder eine FG... krank ist krank... sags ihm nicht, geht ihn nichts an...

Beitrag von tinchen182 26.08.07 - 21:05 Uhr

Danke euch allen für eure Meinung.

Ich hoffe ihr hab euch nicht über mich aufgeregt.

Ist echt toll, wenn man auch mal ander Leute hat, die einen vielleicht auch wieder zu Vernunft bringen.

Hoffe das alles Gut wird und ich auch irgendwann mal wieder glücklich bin und ein kleines Würmchen bekomme.

Ich wünsch euch alles erdenklich gut für eure #schwangerschaften! Viel Glück#klee

Und #danke nochmal#blume