Wie/Wovon macht ihr die Preise abhängig?

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von kugelbauchi 26.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,


ich hab mich das nun schon öfter gefragt. Wie macht ihr das mit den Preisen? Wovon macht ihr das abhängig?


Ich hätte jetzt die Möglichkeit meine ganzen Babyklamotten (ausschließlich H&M, C&A, Jackybaby und Esprit) auf einmal zu verkaufen... sind zwei riesen Kartons voll....


Nur ich weiß wirklich nicht was ich dafür nehmen soll... ich weiß das die Gute Dame nicht wirklich viel Geld hat aber irgendwie blutet einem ja dann doch das Herz, wenn man es fast verschenkt!


Achso... sind ca. 300 Teile (keine Socken, Bodys oder sonstige "Auffüller)


Würd mich über eure Antworten freuen!

lG
Jess

Beitrag von jensecau 26.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo!

Ich mache es davon abhängig, was ich dafür noch zahlen würde, wenn ich es in gebrauchtem Zustand kaufen würde.
Im Bekanntenkreis bin ich immer etwas großzügiger und mach die Preise schon sehr niedrig. Ich würde die Sachen durchschauen und mir aufschreiben, was ich für Vorstellungen hätte und die Endsumme dann (wenn es eine gute Bekannte ist) großzügig abrunden.

LG
claudine

Beitrag von diejunk 26.08.07 - 20:23 Uhr

Wow, 300 Teile insgesamt? OHNE Body´s und ohne Socken?
Wahnsinn.

Jetzt überlege mal.
Du kannst, wenn die Sachen gut erhalten sind, pro Teil locker 3€ bekommen - für das eine oder andere sogar 4 oder 5 - ich würd, ganz ehrlich, 300 MARKENTEILE NIE unter 1000€ abgeben!
Und das ist noch mega günstig.
Da hast Du nicht mal 3,50€ pro Teil!

Ich bin mir sicher das Du nichts zu verschenken hast,oder?

Ich würds verkaufen - als Pakete zu je 5 Teilen oder einzeln.
dann bekommst DU wenigstens was dafür.

Lg
Junk

Beitrag von linibini84 26.08.07 - 20:27 Uhr

Hallöchen, also ich würde auch entweder Sets verkaufen oder die Preise einzeln machen...
Dann geht ich immer davon aus, was ich für bezahlt habe und wie der Zustand ist. Ich mache meist die hälfte vom Preis...
Muss auch dazu sagen das ich es eher immer auf Trödelmärkten oder eBay verkauft habe...
Wie oben schon gesagt rundet man im Bekanntenkreis immer etwas mehr ab... da gebe ich dann schonmal 1-2 Teile dann so mit... Aber immer daran denken was man selbst mal bezahlt hat.

Beitrag von megamami 26.08.07 - 20:29 Uhr

hallo
am besten man schaut ,wer was sucht,dann schreibt man was man hat und so verkauft man am meißten.
oder man chatet im ss chat ,da erfahrt man auch ,wer was sucht


gruß mega

Beitrag von firewomen73 26.08.07 - 20:29 Uhr

wenn ich mich mal einmischen darf!

300 teile sind zu viel,um sie für nen 50er zu verkaufen!!!!!

pack die kartons um und mach kleine "portionen" davon!

wenn du so 20 teile hast,dann siehst du doch in etwa,was du dafür haben musst!

selbst wenn wenig geld vorhanden ist,würde ich es nicht "verschenken"!

lieber kleine kartons machen!

;-)

lg nicole!

Beitrag von emily2002 26.08.07 - 20:34 Uhr

Hm, schwierig.

Ich würd erst mal sagen, lass sie doch aus den ganzen Sachen erst mal raussuchen, was ihr WIRKLICH gefällt.

Erfahrungsgemäß hat man NIE in allem den gleichen Geschmack.

So schmälerst du zunächst die Menge des Pakets.

Dann kannst du ja sagen, dass du pro Teil halt 3€ haben möchtest und dann zählt ihr durch.

Den Rest, der übrig bleibt, den kannst du dann im Netz oder auf Flohmärkten noch verkaufen.


H&M, C&A und Co. sind echt nicht billig. Kommt halt auch drauf an, wie gut die Ware erhalten ist.

Du machst das schon!#liebdrueck

LG

Beitrag von sprudel100 26.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo,

ich nehm zum B. für H&M sachen

pro hose 8 euro
langarmshirt 3,5
und T-shirt 2, 5

wenn alles in Ordnung ist....

Meine Sachen laufen mir redlich davon :-)

pati

Beitrag von kugelbauchi 26.08.07 - 20:37 Uhr

Huhu alle =)


Danke für eure Antworten!

Ja, das is echt schwierig... ich hab aber ja wie gesagt nur eine wirkliche Marke dabei.. un das is halt Esprit.


Aber ich weiß auch nicht... aussuchen kann sie es sich nicht, da sie weiter weg wohnt... aber sie meinte sie will noch nichtmal Fotos... sie kennt ja meinen Geschmack...

Achja... ich werd sie einfach gleich anrufen und ihr sagen was ich denke dafür nehmen zu können (einige Teile (eigentlich der Großteil) ist ja schon "Second Hand" als ich es gekauft hab gewesen) und sie dann fragen was sie bereit is dafür auszugeben bzw. was sie kann =)


lG und schönen Abend an euch alle


Jess

Beitrag von elishababy 26.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo Jess,

ein kleiner Tipp von mir:
sie kann dir ja auch einen Betrag nennen den sie ausgeben kann und du stellst ihr dann für diesen Preis ein Paket zusammen.

Ihr werdet euch schon einig.

LG Irene

Beitrag von ramona27 26.08.07 - 22:15 Uhr

Huhu,

wollte auch nochmal meine Meinung dazu sagen.
Also 1.000€ was die eine schreibt ist ja wohl richtig übertrieben. Gerade bei der Mege und praktisch ohne bzw. mit wenig Aufwand verkauft (ohne Fotos...).

Hmmm, also ich kenn die Sachen ja nicht, aber bei der Mege mit Mengenrabatt und so, und wenns die ganz kleinen Grössen sind würde ich 150€-200€ nehmen, vielleicht auch weniger. Kommt auf den Zustand der Sachen an, und ob du die Sachen einfach nur loswerden willst, oder dir damit Arbeit machen willst, um ordentlich was rauszukriegen. Aber auf dem Flohmarkt musst du dich hinstellen, und sonst müsste du Unmengen von Fotos machen und die Teile teilweise einzelnd verschicken, ist natürlich viel grösserer Aufwand.
Würd ich mir unter dem Aspekt nochmal überlegen...
LG Ramona

PS: Poste doch nochmal, für welchen Preis ihr euch einigt, würde mich mal interessieren ;-)