ohne mich höchst. halbe stunde mit mir 2 Stunden...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 24hmama 26.08.07 - 20:28 Uhr

hallo Leute

Daniel (bald 9 Monate)
hat echte SChlafprobleme
Das Einschlafen ansich ist schon Horror und dauert
ewig und geht NUR im Elternbett.
Wenn er dann schläft lege ich ihn ins Gitterbett
und entweder er wacht wieder auf :-(
oder er schläft höchstens ne halbe stunde.

Bleibe ich allerdings mit ihm liegen
schläft er 2 Stunden.

Und das tut ihm soo gut
Er ist danach so ausgeglichen

Hingegen nach einer halben Stunde Schlaf nur,
ist er meist überdreht...

Ich lege mich eh öfter mit ihm hin
aber ich kann mich nicht 2 mal täglich hin legen
und das 2 Stunden
wo ich doch eh soviel zu tun hab...

Ich bin manchmal echt total fertig,
denn auch Nachts ist es schlimm
und nicht einmal abends hab ich wirklich "Auszeit"

Ich hab ihm schon meinen Polster oder ein Leiberl
ins Gitterbett gelegt, wegen dem Geruch
aber es hilft nicht wirklich....

Hat jemand Rat
bin echt schon fertig...

Vielen Dank im vorraus!!!

lg kati mit daniel


Beitrag von annesarah2002 26.08.07 - 20:41 Uhr

hallo,

so änlich ging es mir bei meiner 1. tochter. ich war am ende meiner kräfte. dann kam eine schwierige zeit......

ich legte sie nach einem schönen ritual in ihr bett und sie wurde daran gewöhnt allein einzuschlafen.... wie???????????? ich hab sie brüllen lassen bis sie eingeschllafen ist.
ja steinigt mich, aber seid dem hat sie fast immer durchgesclafen, es sei denn, sie muß mal pullern oder hat durst.... so habe ich es auch mit meinen anderen 3 kindern gemacht und nun schhlafen sie fast immer durch. wie gesagt eben zum pullern oder trinken werden sie wach oder wenn danny mal wieder einen zahn bekommt.

lg manu mit sarah, anne, patrick und danny

Beitrag von kuschelgirl 26.08.07 - 21:15 Uhr

Hallo Kati,
unser Sohn hat auch ganz lange sehr schlecht geschlafen. Tagsüber wollte er partout nicht in sein Bett, meist ist er neben mir, auf mir liegend eingeschlafen. Mit viel Glück konnte ich ihn dann in sein Bett legen ohne das er es gemerkt hat. Aber er hat meist genau wie bei Euch auch nur 30-45 MIn. alleine geschlafen. D.h. er hat es nicht von selbst in die nächste Schlafphase geschafft. Abends ist er relativ gut und meist in seinem Bett eingeschlafen gegen 20.00 und von da an wurde er wiederum im ca. 45 Min. Takt wach. Das ganze ging bis ca. 02.00 und da war er dann für 2-3h hellwach. #schwitz Danach ist er dann nochmal mit viel Glück eingeschlafen. D.h. er war schon direkt nach dem Aufstehen übermüdet. Ist ja kein Wunder gewesen. Unser Sohn war zu dem Zeitpunkt auch gerade mal 9 Monate. Unser Kinderarzt meinte wir hätten ein Erziehungsproblem #augen und wir sollten ihn aus dem Schlafzimmer ausquartieren. Das haben wir zwei Tage probiert und ich bin die halbe nacht nur zwischen Schlafzimmer und Kinderzimmer hin- und hergerannt. Also haben wir ihn wieder zu uns geholt in seinem eigenen Bett. Daraufhin bin ich zu einer Ärztin für Innere Medizin, Homoöpathie und Naturheilverfahren. Sie fand die Situation richtig schlimm und gab uns folgende Tipps:
- abends sehr viel Ruhe reinbringen (sanfte Musik, Bücher...)
- täglich Baden und Babymassage (wir nehmen Penaten Gute Nacht....)
- reines Lavendelöl im Schlafraum aufstellen
- täglich 2 Tassen Melissentee (mit der einen Tasse habe und rühre ich immernoch seine Abendflasche an
- 5 Chamomilla Kügelchen.
Bereits nach wenigen Tagen wurde die Schlafsituation deutlich besser. Und ab Februar nach ca. 4 Wochen hat er angefangen zunehmend durchzuschlafen. Mittlerweile bekommt er nur noch eine Tasse Melissentee und wir halten es ab 19.00 sehr ruhig bei uns. Vor ca. 6 Wochen war die Schlafsituation so gut, dass wir gesagt haben wir quartieren ihn aus. Hat ganz problemlos und ohne Tränen geklappt. Und seitdem schläft er fasst immer von 20.15 bis ca. 6.00 durch, es sei denn ein Zahn ist im Anmarsch oder er hat vor 6.00 Hunger. Unser Sohn ist heute 17 Monate alt.

LG
Claudia

Beitrag von 24hmama 26.08.07 - 22:32 Uhr

hallo


danke für deine antwort

Das hört sich ja viel versprechend an,
vielleicht werde ich auch einen Homopathen zu
Rat ziehen.

Ich danke dir
und weiter hin alles gute
kati