Argh Diabetes---- was sagen eure Ärzte dazu??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 21:52 Uhr

Hi
Ich habe SS Diabetes, der im Moment nur durch Diät eingestellt wird.

Hier meine Frage an Mitleidende..

Welchen Zuckerwert dürft ihr eine Stunde nach dem Essen haben?? Ich nur 120 und finde das irgendwie sehr wenig. Meistens schaffe ich das zwar, aber schon mit 2 Scheiben VollkornBrot bin ich drüber..

Das ist echt deprimierend....

Eva 30. SSW

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 22:01 Uhr

Auch nach einer Stunde noch ????

Wow . Bei mir ist der wert nach einer Stunde auf nur noch 80 meist drunter.

Ich werd aber momentan daruf geteste wie weit meiner sinkt, da ich oft unterzuckerung bekomm. Ich weiss aber leider noch nicht ob meiner werte so ok sind.
Hab am do. angefangen daheim zumessen, und werd am do. wieder zur Diabetikersprechstunde um zusehen ob meine Werte ok sind.

Da meine Werte beim Zuckerbelastungstest beim FÄ so extrem waren

Nüchtern 81
nach 1 stunde 261
nach 2 stunden nur noch 38



Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 22:04 Uhr

Boooaaahhh

Meine Werte waren :

95
165
120

und damit musste ich dann in Diät

meistens ist mein Wert nach einer stunde so etwa 100 aber manchmal (nach 2 Broten z.B.) nicht.. dann bin ich so bei 130

38.... da würde ich schon nur noch liegen

Eva

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 22:09 Uhr

Versuch Volkornbrötchen zuessen. Weissbrot ( wo ja auch Brötchen dazugehören ) treiben der Blutzucker wert genau so hoch wie pur Zucker.

Glaub mir mit 38 hab ich gelaubt ich sterbe. Bin aus der Praxis raus und dann hat es mich umgehauen. War froh das gleich neber mein FÄ nen Cafe´ist, da hab ich mich erstmal weider stark gegessen.

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von babylove05 26.08.07 - 22:11 Uhr

Meinte weiterhin Volkornbrötchen essen. Da kannst nix falsch machen. Und ob jetz 120 oder nen bissel drüber denk ist auch nicht so schlimm.

Hab mal bei mir geteste, es geht in 10 minuten schritten in 10er schritte abwärts bei mir.

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von silberlocke 26.08.07 - 22:04 Uhr

Hi
ich hatte kein offizielles SS-Diabetes, aber ich musste aufpassen, weil ich minimal Insulinresistent bin.

Also meine Werte durften sein: Unter 90 nüchtern, nach dem Essen nach 1H messen unter 140, wenn Du nach 2H messen musst muss er unter 120 sein. Und so steht es auch in meiner SS-Diabeteslektüre, die ich vom Diabetologen bekam!

Vollkornbrot durfte ich auch nie viel essen - 1 Scheibe war da fast noch zu viel. Ich habe dann einfach Roggenmehlprodukte gegessen - da durfte ich 2 Scheiben (zb bei Handelshof das Grahambrot) oder sogar 1 ganzes Brötchen (kommt auf die Größe / Gewicht an). Schau mal beim Einkaufen auf die KH-Menge pro 100gr (eine so quadratische Brotscheibe ist meist 50gr). Knäckebrot (verschiedene Hersteller = verschiedene KH-Menge pro Scheibe!!!) darf man am meisten essen.

Ich habe mir angewöhnt, daß Obst, Brot, Kartoffeln, Reis und Nudeln als Genussmittel zu sehen sind - also in geringstem Maße zugelassen, Gemüse und Quark sind zum Sattessen da.

LG Nita, mit Adrian im #herzlich, Marita 6, Luis 4 und Erik 10Wochen

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 22:06 Uhr

Aber ich mag soooo gerne Nudeln und Pommes und Trauben und und und

Schrecklich

Na ja, ich weiß ja wofür ich das tue

Danke

Beitrag von silberlocke 26.08.07 - 22:20 Uhr

Ja, ich kanns total nachfühlen - ich liebe auch Nudelgerichte, aber naja, 1 handvoll Nudeln (60gr gekochte Nudeln sind schon 2 KHE) machen leider nicht satt.... Ach und Trauben - vergiss es, da iss lieber zu den 10 Trauben 250gr Quark dazu oder lass die Trauben besser ganz weg und iss nen ganzen Apfel dafür.

Also schön regelmäßig 6 Mahlzeiten über den Tag essen - man darf schon auch süßes (zb Zartbitterschoki darf man rel viel, ohne daß es was am Zucker ausmacht), aber halt nur als Zwischenmahlzeit, sonst Hungerst Du echt und das darfst Du nicht.

Gurken, Salat, Zuccini, Auberginen, Tomaten, Karotten, Fenchel, .... hab Phantasie und geniese diese Sachen bis Du satt bist - ist blöde zum umgewöhnen, aber es geht und tut der Figur gut. (Ich habe in der SS ganze 3kg zugenommen und bin nun schon 8kg leichter als vor der SS)
Ach ja, mal nachmittags ein Stück Kuchen geht auch mal- nur beim Mittag muss man dann halt bischen KH sparen und nur ein schmales Stück essen.

Kopf hoch, das klappt schon

LG Nita, mit Adrian im #herzlich, Marita 6, Luis 4 und Erik 10Wochen

Beitrag von elfeeva 27.08.07 - 09:42 Uhr

Danke

Das mit den 6 Mahlzeiten werde ich wohl nie schaffen, aber es wird schon

Beitrag von silberlocke 27.08.07 - 12:37 Uhr

Hi
na ich kam meist auch max auf 5 Mahlzeiten, aber ok, das ging auch. Du darfst nur nie Hungern, ist nicht gut für Dein Baby.

Stell Dir einfach immer am Anfang nen Wecker, daß Du alle 3H angepiepst wirst, dann vergisst Du es zu Hause nicht zu essen. Regelmäßig essen ist auch sehr wichtig bei Diabetes - egal ob SS-Dia oder "normaler". Du kannst statt essen auch einfach 1 Glas Saft pur trinken - zb 1 Glas Orangensaft ohne Zuckerzusatz hat auch schon gut 2 BE....

Es ist einfacher als man immer denkt, man muss nur endlich sich tatsächlich an diese gute gesunde Ernährung halten, die man eigentlich ganz genau schon weis...

Nudenn, alles Liebe für Dich!

LG Nita

Beitrag von anna81 26.08.07 - 22:05 Uhr

Hi,
ich habe auch Gestationsdiabetes,bin aber mit Insulin eingestellt.
Nüchtern darf der Wert nicht über 90 mg sein und 1 Std nach der Mahlzeit nicht über 120 mg.

Da brauchst du mit Sicherheit auch Insulin-das ist ja mit einer "Diät" nicht zu bewältigen!

LG Anna & Romy (fast 34 SSW)

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 22:07 Uhr

..... Aua


ich weiß nur einfach nicht, was schlimmer ist weniger essen oder Spritzen...

Wie waren deine werte vor dem Insulin??

Eva

Beitrag von anna81 26.08.07 - 22:13 Uhr

Och,das ist halb so schlimm.
Die Blutzuckerkontrollen (6 x am Tag) find ich schlimmer-meine Fingerkuppen tun schon richtig weh.

Ohne Insulin lag ich bei:

95 bis 100 nüchtern und nach dem Essen bei 180.

Dann wurd ich ganz fix eingestellt,da das ganz rasch schlimmer wird,da mit fortgeschrittener Schwangerschaft der Bedarf fast tgl. steigt.

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 22:17 Uhr

Hatte zhm Glück (bis jetzt) außer beim test noch keinen Wert über 130... vielleicht geht das an mir vorbei

Gute Nacht

Eva

Beitrag von anna81 26.08.07 - 22:19 Uhr

Mmh,mein Diabetologe sagt,schon 1 Einheit zuviel schadet dem Baby.


Drück dir die Daumen#blume

Beitrag von lmbaby 26.08.07 - 23:17 Uhr

Huhu,

mensch was liest man denn da von Dir!!! Diabetis so ein MIst. Seit wann weißt Du das denn? Ist die Kleine größer als normal??


Liebe Grüße
Sandra mit Lena, Luisa und #baby (33.SSW)

Beitrag von anna81 27.08.07 - 10:09 Uhr

Hi Sandra,
ja,ganz toll,gell#augen

Kam jetzt beim Wiederholungstest in der 33 SSW raus.

Püppi is gute 2 Wochen weiter,zuviel Fruchtwasser,also alle SS-Diabetes-Symptome.
Plus BEL.

LG Anna

Beitrag von lmbaby 28.08.07 - 22:37 Uhr

Das ist aj alles ganz schön blöd. Dann geht der Trend bei Dir zum Kaiserschnitt, sollte sich die Maus nicht drehen, oder?

Beitrag von anna81 29.08.07 - 09:40 Uhr

Juhu,
Pustekuchen:war gestern beim Gyn,nun liegt sie artig in SL.

Nun bekomme ioch bei 38+0 SSW einen Wehenbelastungstest und dann ggf ne Einleitung *heul*

Beitrag von lmbaby 29.08.07 - 22:54 Uhr

Das sind doch schonmal gute Nachrichten und den Rest packst Du auch.

Das mit dem Spritzen find ich krass, da hätt ich richtig Horror vor.

Beitrag von anna81 30.08.07 - 09:09 Uhr

Och nö,das geht schon.
Aber nur,weil es auf absehbare Zeit ist;-)

Fingerkuppen tun ganz schön weh und meine Hüften sind voll von blauen Flecken#schmoll

Aber nun hab ich ja nur noch 4 Wochen und 5 Tage#huepf

Beitrag von misatox334 26.08.07 - 22:06 Uhr

Hallo Eva.

Ich habe keinen Schwangerschafts Diabetes sondern den "Richtigen" das heiße auch wenn das Baby da ist wird er bleiben.
Ich spritzt Insulin...und davon inzwischen eine Menge...#schmoll

Meine Richtwerte sind:

2 Stunden nach dem essen unter 140.
1 Stunde nach dem Essen unter 120.

Hat dein Arzt dir einen Plan gegeben, wie viel du essen darfst/sollst?
Also wie viele Broteinheiten. Ansonsten ist es sehr schwer diese Werte ein zu halten ohne Insulin oder Tabletten.
Dein Beispiel mit den 2 Scheiben Brot sind schon 4 Broteinheiten.

Ich hoffe du hast einen anständigen Arzt.

LG
Misato (27 Woche)

Beitrag von elfeeva 26.08.07 - 22:12 Uhr

Die Ärtztin hat einen guten Ruf, aber meine Ernährungsberatung ist es irgendwie gar nicht.

Meine ganze Familie hat Diabetes und alles essen Marmelade mit Fruchtzucker

und mir hat sie jeglichen Süßstoff verboten,, dabei habe ich so viel Lust auf Süßes

Nein, BEs hat sie mir noch nicht erklärt... aber ich pendle mich selbst so ein... essen dann halt vermehrt Joghurt und Äpfel .... :-(

Hoffe die Zeit geht schnell rum und danach bleibt nicht zu viel übrig... Werde aber sicherlich auch irgendwann Diab Typ 2 bekommen...

Eva

Beitrag von silberlocke 26.08.07 - 22:38 Uhr

ich nochmal
wie groß bist du denn?
Ich bin zb 150cm groß und durfte über den Tag verteilt 15-16BE essen.
Dh Hauptmahlzeit 2-3BE, ZWMahlzeit 1-2BE.

je 5cm mehr Körperlänge darfst Du 1-2 BE dazuzählen (also bei 155cm sind es 16-17 BE, bei 160cm sind es 18-19BE.)

1 BE sind 12gr Kohlehydrate, 1KHE sind 10gr Kohlehydrate.

Ich habe immer in KHE gerechnet, dann hatte ich noch Luft von 4gr KHydrate. Lass Dich vom FA zu einem Diabetologen überweisen, die haben NUR mit SS-Diabetes und normalem Diabetes zu tun und beraten Dich besser!

Darfst aber gerne auch nochmal mit mir Kontakt aufnehmen.

LG Nita, mit Adrian im #herzlich, Marita 6, Luis 4 und Erik 10Wochen

Beitrag von leonie110 26.08.07 - 23:36 Uhr

Hab den Test auch gemacht und war mit leicht erhöhten Werten auffällig. Ärztin sagte, Süsszeug und Weissmehl meiden. Also alles, was den Blutzucker schnell ansteigen lässt.
Werte hat sie mir keine genannt.
Hab jetzt das Ersatzgerät von meiner Oma geborgt und messe mal für mich als Info.
Wobei ich nach dem Frühstück heute nach einer Stunde bei 133 war und nach zwei Stunden bei 138...?! Also noch im Aufbau? Vier Stunden danach warens dann aber nur noch 93.
Werde morgen nochmal telefonieren...
Wer kennt sich mit dem Nüchternblutzucker aus? Nach wieviel Stunden ist der aussagekräftig? Für den Test mussten es 12 Stunden sein. Wenn ich zwischen letztem Essen und Frühstück so lange warte, komm ich auf unter 90...
Mensch ist das kompliziert - und dabei es ich doch jetzt gar kein Süsszeug mehr...möcht das auch ungern verschlimmern!!! Mein armes Zwergerl!
Leonie 26+5

  • 1
  • 2