Bin wohl die schlechteste Mutti ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen245 26.08.07 - 21:56 Uhr

... die meine kleine Lena erwischen konnte! #heul

Hallo zusammen,

nun gehören wir seit 3 Tagen ins Kleinkind-Forum und mein erster Beitrag besteht wahrscheinlich nur aus HEULEN! #heul

Lena war heute total nölig, war super früh wach (6.30 - ich hab das GLück, ein Langschläfer-Baby erwischt zu haben, am WE steht sie vor 9 Uhr nie auf), egal, was ich anstellte - es war nicht gut genug.
Ich musste in der Küche noch einiges vorbereiten - heute war Lenas Geburtstagsfeier - mein Mann konnte mir nicht helfen. Lena wollte weder auf dem Boden sitzen und mit Tupperschüsseln spielen, weder in den Hochstuhl oder ins Tragetuch. Im Kinderwagen hingegen schien es ihr gut zu gefallen.
Wir haben den Hauck Atlantis, zufrieden sind wir nicht (der Wagen ist sehr wackelig, instabil, kippt leicht), sind auf der Suche nach einem Neuen, aber der Wagen stand eben griffbereit und ich habe Lena reingesetzt.
Alles war okay, Lena plapperte vor sich hin, ich hab ihre Schnuller noch schnell gespült - und dann machte es nur RUMS.
Der Wagen ist samt Mausi umgekippt, Lena ist mit dem Kinn auf den Küchenboden geknallt - das Blut lief aus dem Mund und das Kinn blutete auch. #schock
Lena hat nur noch gebrüllt.
Nach einiger Zeit hat sie sich beruhigt und ich konnte das Ausmaß der Verletzungen erkennen: sie hat sich auf die Zunge gebissen und sie hat 4 kleine Risse am Kinn.
Mittlerweile war auch mein Mann zu Hause. Eigentlich wollte ich in Krankenhaus. Aber mein Mann meinte, Lena mache einen munteren Eindruck (sie plapperte schon wieder munter drauf los, als wollte sie ihrem Papi erzählen, was passiert war), die Wunden würden nicht so schlimm aussehen (hahaha, mein Herz blutet jetzt immer noch, wenn ich meine Maus anschaue), wir würden ihr ein schickes Plaster verpassen und Arnica Globulis und dann einfach die Maus genau beobachten, ob sie sich auffällig verhält (Reaktion der Pupillen, Erbrechen, blasse Haut).
Ich sollte vielleicht erwähnen, dass mein Mann Altenpfleger ist, der aber auch eine Ausbildung zum Rettungshelfer genossen hat.

Lena hat sich ganz normal verhalten, war munter und quirlig wie immer, nix auffälliges.
Wir haben einen tollen Geburtstag gefeiert und seit 18.30 liegt Lena bereits im Bett und schläft selig.

Nur ich sitze hier und mache mir Vorwürfe: WARUM hab ich nicht besser aufgepasst? WARUM musste ich diese blöden Schnuller spülen? WARUM hab ich nicht mir ihr im Wohnzimmer gehockt und gespielt? WARUM hab ich sie in den KiWa gesetzt, obwohl ich wusste, dass der nicht stabil ist?

Ich weiß, dass dies nicht die letzten Schrammen sein werden, die die Maus wohl im Laufe ihres Lebens abbekommen wird - aber es tut so weh, sie mit dem Pflaster zu sehen! ICH bin Schuld daran, ICH habe nicht auf sie aufgepasst!!!

#heul #heul #heul

Sagt mir, wird man als Mami härter im Nehmen mit der Zeit? #kratz

#danke für "Zuhören".

LG
#stern i + #sonne Lena

Beitrag von liz 26.08.07 - 22:01 Uhr

hallo!

nein, man wird nicht härter im nehmen. aber man hört auf das unvermeidliche zu analysieren. mir tut auch das herz weh wenn dominik sich wo weh tut. aber ich habe aufgehört mir vorwürfe zu machen und zu fragen ob es vielleicht nicht passiert wäre wenn ich dabei gesessen hätte, dieses oder jenes nicht dort gelegen hätte.

oft wenn er sich wo ne kleine beule holt oder sich in der lade nen finger klemmt tut mir das vermutlich mehr weh als ihm. denn er merkt das oft nicht mal dass da was war.

aber so wie du das beschreibst wär mir wohl auch das herz stehen geblieben.

aber es hilft dir nicht nach dem warum zu suchen oder das wenn zu nehmen. und ne schlechte mutti bist du deshalb auch nicht. #liebdrueck

liebe grüße
liz

Beitrag von bibabutzefrau 26.08.07 - 22:03 Uhr

ach Mönsch:)

Das ist ein doofer tag gewesen aber glaube mir:den hatten 99% aller Mütter auch schon.Und Unfälle passieren.Die gehören dazu zum Leben:)

Was denkst du wie oft Ida schon geknallt ist?

Ja doof aber ich kann auch daneben stehen und sie fällt:)

Deine Lena hat das morgen vergessen-nur du bist die die sich einen Kopf macht:)

Entspann dich,deine Tochter liebt dich egal was du treibst:)

LG Tina

Beitrag von diejunk 26.08.07 - 22:03 Uhr

... und bis sie verheiratet ist hat sie es wieder vergessen!

Mensch - mach Dir nicht so einen Kopf.
Es gibt tage die man am liebsten gleich wieder aus dem Kalender streicht.
Und so einer gehört wahrscheinlich dazu.
Aber irgendwann wirst Du merken das es nur noch solche Tage gibt - und wirst lernen damit umzugehen.
Als Adrian das Laufen gelernt hat gab es beinahe jeden Tage neue Beulen - wirklich täglich.
Jetzt gibt es sie beim Spielen.

Und wenn ich Ihn nun in den Kiwa setzen würd geb ich Dir garantie darauf das er auch umkippen würde - samt Kiwa.

Sei froh das Du so ein lebendiges Kind hast und mach Dir keine Vorwürfe.

Eine schlechte Mutter wärst Du wenn Du Ihr ein Tuch zum Küchenboden-Saubermachen gegeben hättest :-p (obwohl Ihr das hinterher sicher Spass gemacht hätte)

Alles gut - ehrlich.

Lass Dich mal drücken - so unbekannterweise!

#liebdrueck

Lg
Junk

Beitrag von babybauchnr2 26.08.07 - 22:06 Uhr

Hallo!!!

Lass dich erst mal #liebdrueck

Du bist deshalb bestimmt keine schlechte Mami!!! Unfälle passieren einfach immer, egal wie und wo. Im Nachhinein ist man immer schlauer und der selbe Fehler passiert nur selten ein 2. Mal...!
Es geht deiner Maus doch gut, und das ist die Hauptsache!

Zum Trost, bei uns ist vor einer Zeit etwas ähnliches passiert:

Meine Kleine schläft, wenn ich arbeiten gehe immer bei der Oma. Habe meinem Mann gesagt, er soll sie noch duschen, bevor sie ins Bett geht. Das hat er dann auch gemacht und dann kam der Anruf: "Komm bitte schnell, wir müssen ins Krankenhaus, Julika blutet und hat ne Platzwunde am Kinn!" Ich mega geschockt hin gefahren, wir sofort ins Krankenhaus, hatten einen super lieben Arzt, der dann alles geklebt und verpflastert hat und alles war ok. Sie hat nicht mehr geweint und jetzt ist schon wieder alles verheilt. Zur Erklärung, die Kleine ist beim Duschen ausgerutscht und mit dem Kinn genau auf die Badewannenkante! Dann hat es nach ihren Angaben "bumm und aua" gemacht... Tja, und der Fehler passiert uns jetzt auch nicht mehr, Oma hat neuerdings eine Antirutschmatte in der Wanne ;-)

Kopf hoch und alles Gute für deine Kleine Maus!!!

Das war wahrlich nicht die letzte Schramme!!! Aber halt die erste und die ist besonders schlimm, ich weiß! #schmoll

LG Nadine

Beitrag von svenja2006 26.08.07 - 22:08 Uhr

Hallo Sternchen!

Erstmal herzlichen Glückwunsch nachträglich der kleinen Lena!!!

Zunächst mal: NEIN, du bist keine schlechte Mutter und schon garnicht die schlechteste Mutter. Solche Unfälle werden noch viel öfters passieren und immer wirst du dich irgendwie fragen "warum hab ich nicht besser aufgepasst". Also mach dir deswegen wirklich kein schlechtes Gewissen.

Was ich aber nicht ganz verstehe: "das Blut lief aus dem Mund und das Kinn blutete auch" und "sie hat sich auf die Zunge gebissen und sie hat 4 kleine Risse am Kinn", also ich kann es ja nicht sehen, frage mich aber wieso man mit einem Kleinkind nicht besser ins KH fährt wenn es so blutet und sogar Risse im Kinn sind??? Also ich wäre 100% hingefahren und hätte es klammern lassen, am Ende gibt es noch Narben oder es ist Dreck reingekommen... Will das alles nicht weiter ausmalen, das hilft keinem, aber dann würdest du dich jetzt vielleicht auch besser fühlen weil sie richtig versorgt wäre oder?? Bei sowas muss man auf SEINEN Bauch hören, Männer sind da meist etwas lockerer...

LG und gute Besserung der kleinen Maus, Nicole

Beitrag von maus189 26.08.07 - 22:09 Uhr

Hi,

lass dich erstmal lieb #liebdrueck.

Ich finde du bist keine schlechte Mutter. Wie oft wird die kleine noch hin fallen oder irgendwo runter fallen?!
Mach dir keine Vorwürfe. Freu dich lieber das der kleinen nichts passiert ist.

Meine kleine ist neulich beim Toben aus dem Bett gefallen. Hab sie nicht mehr rechtzeitig zu fassen bekommen. :-[
Und neulich wollte sie unbedingt auf den "großen" Stuhl. Ok hab ich sie raufesetzt. Und Plums lag sie unten. Sie ist genau auf den Kopf gefallen. #schock#heul

Zum Glück ist nichts passiert.

Also du bist keine schlechte Mama, sowas passiert nun mal.

Beitrag von pranka 26.08.07 - 22:13 Uhr

hallo,

ich kann dich soooooo gut verstehen, musste am 2.8 mit meinem kleinen ins krankenhaus (platzwunde 2cm an der Stirn) weil er im schwimmbad ausgerutscht ist.
ich habe mir auch solche vorwürfe gemacht - warum bin ich nicht mit ihm gelaufen, warum habe ich ihm keine schuhe angezogen obwohl ich wusste das der boden sehr glatt ist usw.
ich war den ganzen abend am #heul habe auch hier im forum berichtet und ganz ganz viel trost gefunden !!!

glaube mir das passiert leider, du bist deshalb keine schlechte mutter .... sei einfach nur dankbar und froh das nichts schlimmeres passiert ist.

vlg

Beitrag von sternchen245 26.08.07 - 22:24 Uhr

#danke ihr Lieben für euren Zuspruch!
Mir geht es schon viel besser. Ich hab gerade noch mal in Lenas Zimmer gespinst - sie schläft tief und fest. :-D
Ich werde sie wohl nicht ihr Leben lang beschützen können, auch wenn ich das gerne möchte. ;-)

@Svenja: ich stand schon in der Tür um zum KH zu fahren. Aber mein Mann hat Ahnung von der "Materie", ich vertraue im 10000000 % - oder vielleicht sogar noch mehr. Glaub mir, er wäre der erste, der seine Prinzessin ins KH bringen würde. Aber wenn er sagt, die Wunden sind nur oberflächlich, im KH würden sie wahrscheinlich außer Betaisodona (schreibt man das so #kratz) und Pflaster auch nichts machen, hab ich mich überzeugen lassen.
#danke noch für deine Glückwünsche.
#torte #fest #glas #paket #freu #blume

Beitrag von svenja2006 26.08.07 - 22:37 Uhr

Das ist gut zu hören! Ich kenne es nur aus meiner Warte, ich Bilanzbuchhalterin, mein Mann Bankkaufmann, keiner Ahnung von Medizin, da gehen wir lieber einmal zu viel... Aber wenn er wirklich Ahnung hat, ist das ja was anderes.

Hoffe du kannst den Abend trotzdem noch etwas geniessen.

LG, Nicole & Svenja 17 Monate

PS: Wenn sie schon um halb sieben im Bett lag, wann steht sie denn morgens auf??? Meine geht um 20 Uhr schlafen und ist halb sieben wieder topfit #schock