Bin gerade etwas überfordert, bitte um Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von anaxor 26.08.07 - 21:57 Uhr

Hallo,

ich bin gerade mit meinem Kleinen etwas überfordert was das Thema essen betrifft. Ich möchte es ja richtig machen, weiß aber nicht so recht wie.
Mein Kleiner ist 11 Monate alt und ich sollte noch erwähnen, dass er noch kein einziges Zähnchen hat.
Unser Essensplan sieht folgendermaßen aus.

ca. 6.00 Uhr Flasche, um die 170-200 ml

ca. 8.00 Uhr, 1-2 Joghurt (bekommt er in der Krippe)

ca. 11 Uhr, Mittagsgläschen

ca. 13.30 Uhr Fruchtmus

ca. 16.00 Uhr GOB

ca. 19.00 Uhr Grieß

ca. 21.00 Uhr Milch um die 220 ml

Mein Problem ist nun, dass er nicht mehr so richtig die Gläschen haben möchte, er will viel mehr vom Tisch essen. Ich lass ihn zwar immer mal wieder probieren aber so richtig trau ich mich irgendwie nicht da er ja auch noch keien Zähnchen hat.
Außerdem such ich dringend eine Alternative zum GOB, er will den überhaupt nicht essen, es schüttelt ihn so richtig seit ca. 10 Tagen.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße

Roxana

Beitrag von schnupperhase 26.08.07 - 22:09 Uhr

Hallo,
versuch doch mal Gemüse ganz weich gekocht als Fingerfood zu geben. Vielleicht klappt das ja.

Eine Alternative zum GOB habe ich leider auch nicht. Habe mich vor Kurzem genau das Gleiche gefragt. Bin also auf die Antworten auch gespannt.

Liebe Grüße Schnupperhase

Beitrag von knochenmaid 26.08.07 - 22:12 Uhr

Hallo!

Wir geben schnittchen. Er kann ja trotzdem kauen.
Auch gegartes gemüse kann man geben, oder Banane, oder anderes Obst.
Einfach in die Hand und selber essen lassen. Und ab und zu auf den rücken Klopfen, wenn ein Krümel falsch gerutscht ist... ;-)

Mein Kleiner mag den GOB auchnicht mehr und beißt am liebsten die Bissen von der Schnitte selbst ab, statt sie mundgerecht zerstückelt zu bekommen.

LG
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

Beitrag von knochenmaid 26.08.07 - 22:14 Uhr

Achso: normales Roggenmischbrot mit Butter und Frischkäse. #mampf
Geht auch ein milder Käse, wie Emmentaler, oder Masdamer.

Beitrag von liz 26.08.07 - 22:16 Uhr

hallo!

zu deiner gob frage kann ich nur sagen dass dominik noch nie gob mochte und ihn deshalb auch nicht bekam. er hat statt dessen nur obst bekommen. oder mal nen keks, biskotte oder einfach brot so zum rumknabbern, ansabbern, ablutschen. *gg*

lg liz

Beitrag von anaxor 26.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo Liz,

aber wurde er denn davon satt? Bzw. hat es dann bis zum Abendessen gereicht?

LG roxana

Beitrag von liz 26.08.07 - 22:34 Uhr

hallo!

dadurch dass er zwischen 17 und 18 uhr seinen abendbrei bekam wars ok. er hat dann um 20 uhr die nachtflasche bekommen.

aber gob konnte ich vergessen. 1 woche hab ichs in allen möglichen varianten probiert. aber nach einem löffel war schluss und dann hab ich es gelassen. gern hat er auch nen geriebenen apfel mit geriebenen biskotten und wenig traubenzucker gegessen. das hat dann auch länger angehalten (das hat mir als kind schon geschmeckt).

lg liz

Beitrag von lucie_neu 26.08.07 - 22:35 Uhr

Emma hat auch noch keine Zähne, aber zermatschter Reis, Brot, klein geschnittene Stückchen Fleisch, Gemüse und einfach alles, was bei uns am Tisch so auf den Tellern landet, kann sie schon prima mitessen

Die Kauleiste ist relativ fest, damit können die Kleinen die Nahrung (fast) so gut zerkleinern (bzw. zermatschen) wie mit Zähnen... der Speichel tut sein Übriges dazu...

Emma bekommt seit 2 Tagen auch keinen pürierten Brei mehr, nur noch mit der Gabel zerdrückt. Sie hat anscheinend die Brei-erei echt satt gehabt....

Lass ihn vom Tisch essen.

lg
Lucie

Beitrag von hoeppy 26.08.07 - 22:44 Uhr

Hallo,

du könntest ihm zum beispiel kleine Nudeln mit soße machen oder kartoffelbrei.

Ich wolte Dir aber eigendlich zum GOB antworten:

Das Problem hatte ich bei meiner Tochter Jamie auch, als sie in dem Alter war. Sie hat ihn einfach nicht gegessen.

Ich habe damals meinen Kinerarzt um Rat gefragt. Man kann auch Nachmittags nochmal Obst geben oder noch einen Joghurt.

Glaub mir, man macht sich auch nur am Anfang so verrückt.

Heute (sie ist genau 2 Jahre alt) merkt da keiner mehr drauf sondern sie isst ganz einfach vom Tisch mit. Wir kochen frisch und als Zwischenmahlzeit gibts Obst, Gurken (liebt sie) oder Joghurt.

LG Mona

Beitrag von zwillima 27.08.07 - 07:12 Uhr

Hallo,

mach das mal nicht von den Zähnen abhängig. Richtig gekaut wird mit den Backenzähnen, die ja bekanntlich zuletzt kommen.
Es macht also gar keinen Unterschied, ob ein Kind nun schon 6 Zähne oder gar keinen Zahn hat. Beide kauen sowieso auf den "Felgen"
Gib ihm einfach gedünstete Gemüsestückchen, weiches Obst in Stücken. laß ihn mal ein Stück Brot lutschen und kauen, drück ihm das essen vom Famielientisch ( sofern gewürztechnisch geeignet) mit der Gabel klein.

L.G.
zwillima