Hilfe, Sohn 11 Wochen alt will keine Milch mehr :( Bitte Antwortet mir

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kamikaetzchen 26.08.07 - 22:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiss nicht so wirklich was ich machen soll. Mein Sohn will seit 2 Tagen einfach keine Milch mehr trinken :( Er schreit und schimpft und macht... er spuckt mir die Milch richtig ins Gesicht :( mit hängen und würgen trinkt er dann doch. Und obwohl er genug gegessen hat, sucht er dann immer noch... das gibts doch nicht??? Ich dachte das kann doch nicht sein, und habe ihm was vom "normalen" Essen gegeben, ein kleines Stück nur und siehe da, er lachte mich an und schlutzte ewig an dem kleinen stück... Als es so aufgeweicht war dass nichts mehr da war fing das geschrei wieder an.

Aber ich kann ihn doch jetzt noch nichts "festeres" geben?!
Es kann doch nicht sein, dass so ein kleiner Mann jetzt schon mit 11 Wochen Brei will, oder? Ist mein erstes Kind und ich habe keine Ahnung.

Bitte Antwortet mir.
LG

Jasmin und Tyron, der schon wieder schreit weil er seine Flasche nicht mag #schmoll

Beitrag von sparrow1967 26.08.07 - 22:23 Uhr

Ist in seinem Mund alles in Ordnung? Oder siehst du weiße Stippen auf Zunge/und oder Wangentaschen?


sparrow

Beitrag von kamikaetzchen 26.08.07 - 22:31 Uhr

Nein, da ist alles wie immer #schmoll

Beitrag von sparrow1967 26.08.07 - 22:37 Uhr

hm. Also was "festes" solltest du ihm auf keinen Fall schon geben - aber vielleicht einen feuchten,klten Waschlappen zum drauf rumkauen? Es kann durchaus sein, dass die Zähnchen einschießen- das tut weh - und würde auch seine Verweigerung erklären.
Die Milch nicht warm sondern eher kühl "servieren"- vielleicht mag er das momentan lieber?!

Beitrag von pimpf1 26.08.07 - 23:39 Uhr

Hallöchen,

in meinem Rückbildungskurs waren zwei Mütter, die von dem gleichen Problem berichtet haben, und zwar etwa um den gleichen Zeitraum herum (die Babies waren ungefähr 12 Wochen alt). Die Hebamme, die den Kurs geleitet hat, war darüber überhaupt nicht erstaunt und sagte, dass dieser "Trinkstreik" um den Zeitraum der 12. Woche herum nicht ungewöhnlich sei. Sie meinte, das wäre eine erste "Testphase" der Babies in Bezug auf die Entwicklung eines eigenen Willens. Ob das stimmt? Ich weiß es nicht... jedenfalls scheint es aber so zu sein, dass dein Problem bei weitem kein Einzelfall ist... ich würde also sagen: Am besten "aussitzen" und darauf warten, dass es in wenigen Tagen sich von selbst wieder erledigt hat.

Grüße,
Katja + Maja (die ihre "Essstreiks" erst mit Beginn der Beikost eingeführt hat ;-))