Ich komme nicht klar, bitte hilfe!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Traurige Maus 26.08.07 - 22:31 Uhr

Hallo,
ich weiss gar nicht ob ich hier richtig bin aber wenigstens kann ich hier schwarz schreiben.
Mir gehts seit einigen Tagen richtig mies. Es ist so das ich die ganze Woche mit meiner Tochter, die jetzt in den Kiga geht, alleine bin. Mein Freund kommt immer Freitags nach Hause und fährt Sonntags wieder wegen der Arbeit, das geht jetzt seit 2 Jahren so und wird bis Mitte nächstes Jahr so bleiben. Am Anfang dachte ich ich komme damit klar aber es fällt mir von Woche zu Woche schwerer. Letze Woche hab ich fast jeden Abend geheult, sobald es Zeit fürs Abendessen war und sozzusagen der Abend eingeläutet wird (was heisst ich werde ab dann alleine zu Hause sein, nirgendwo hingehen) hab ich langsam einen Kloss im Hals gekriegt und spätestens wenn die Kleine im Bett war musste ich heulen. Kann abends auch kaum noch was essen, hab Magengrummeln und Durchfälle, bin total nervös. Freitag und Samstg war alles super, bis auf das die Kleine am Freitag paar mal gebrochen hatte (hatten ein paar Kids im Kiga gehabt, aber Samstag morgen gings ihr schon wieder gut). Heute morgen war ich dann schon nach dem Aufwachen nicht mehr so gut gelaunt, weil ja klar war das ich nachher wieder alleine sein werde. Zwar habe ich heute nachmittag die Grosseltern besucht und meine Eltern waren eben noch da zum quatschen aber kaum waren sie weg gings wieder los. Bevor sie kamen auch schon.

Ich halt das langsam nimmer aus, meine Magen/Darm rebelliert, ich krieg abends nix runter und fühl mich so unendlich traurig und einsam. Schlafprobleme hab ich auch schon länger, kann schlechter einschlafen als sonst.
Das hat sich halt jetzt über die Zeit alles so gesteigert und jetzt weiss ich nicht mehr weiter, was soll ich denn machen?

Bis nächstes Jahr wirds so bleiben, aber SO halte ich das nicht mehr lange durch.

Bitte helft mir, hab ich einen an der Klatsche?

Traurige Grüsse

Beitrag von mopsi1986 26.08.07 - 22:44 Uhr

Hi.
Lass dich erstmal #liebdrueck.
Mir geht es im Moment ähnlich.
Mein Schatz und ich führen seid 3 Jahren eine WE-Beziehung. An sich komm ich damit ganz gut klar. Nur im MOment ist er im Auslandseinsatz und ist insgesamt 4 Monate weg( jetz nur noch 2,5. Aber so wie jetz kann ich überhaupt nicht schlafen obwohl ich früh hoch muss :-(. Habe totales Bauchkribbeln auch wenn wir telefonieren. Ist bei mir nur ein Zeichen dafür das ich ihn soooo liebe.
Was dagegen hilft und in deinen Falle auch mit den Magen/Darmbeschwerden weiß ich leider nicht. Warst du schonmal bei deinem Hausarzt??? Das ist ja meist auch eine Kopfsache...was nicht böse gemeint ist.
Ich hoffe dir gehts bald wieder besser.
Bis dahin alles Gute
Mopsi

Beitrag von Traurige Maus 26.08.07 - 22:49 Uhr

Hallo,

nein war noch nicht beim Arzt, weiss auch nicht so recht wie ich sagen soll, ich meine der Arzt denkt doch sonst gleich ich bin eine hysterische Ziege oder so. Sonst bin und war ich noch nie so. Es war halt in den letzten Jahren auch einiges passiert, vielleicht hab ich momentan einfach keine Kraft mehr, ich weiss ja auch nicht.


Danke für Deine aufmunternden Worte #herzlich

Lg Traurige Maus

Beitrag von urbiafly 26.08.07 - 23:27 Uhr

Ich war in meiner Ehe auch sehr allein. Hatte auch Psycho-Probleme. Irgendwann hatte ich dann echt einen in der Klatsche. Hab es nicht mehr ausgehalten in der fremden Stadt.

Heute bin ich alleinerziehend und nicht mehr so einsam. Ich habe einen Freundeskreis, regelmäßige Termine und noch viele andere Gedanken als an den Ex.

Babysitter organisiert, ausgegangen, Leute kennen gelernt, schöne Sachen erlebt, wieder mehr Kraft mit den Kindern etwas zu unternhmen, eine bessere Ausstrahlung, noch mehr Leute kennen gelernt.... usw.

Alles Gute K.