Er ist unattraktiv

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hinundher 26.08.07 - 23:18 Uhr

Ich bin schon über ein Jahr mit einem Mann zusammen und wenn ich morgens neben ihm aufwache und in sein Gesicht schaue, finde ich ihn häßlich. Hart aber wahr.

Als wir zusammen kamen, sah er aus wie ein Gorilla- großer Brustkorp, dicke Arme, muskulöse Beine und behaart. Das hat mich total angemacht. Wir hatten super Tage und Nächte. Er hat dann aufgehört so hart zu arbeiten, das Gewicht sackte vom Oberkörper in den Bauch und es kamen noch einige Kilos dazu.

Ich bin immer noch gerne mit ihm zusammen. Wir haben immer noch guten Sex.
Aber sonst gibt es so viele Einzelheiten, die echt nicht so prickelnd sind. Ich komme auch mit seinen Macken klar und weiß auch warum er nicht abnehmen kann. Er selbst ist mit sich und seinem Bauch total unzufrieden.

Manchmal liebe ich ihn, vielleicht auch wegen seiner Schwächen. Oft zweifel ich. Dann frage ich mich warum ich mir keinen Traummann suche. Verschwende ich meine kostbare Lebenszeit mit ihm? Dann tut es mir leid, so einen Quatsch bloß zu denken. Wir können sicher immer gute Freunde bleiben. Aber wir kleben förmlich aneinander. Ich habe schon so oft versucht mich von ihm zu trennen. Er erträgt meine Kritik, argumentiert und ist dabei ganz bescheiden. So als hätte er mich sowieso nicht verdient.

Oft leben wir, als wäre es der letzte Tag.

Ich bin so gespannt, wie es weitergeht.

Beitrag von ninamama 26.08.07 - 23:34 Uhr

und?
Hättest du eine Stunde eher geschrieben, dann hätte ich jetzt noch ne nette Bettlektüre. #schmoll

Mensch, ich warte hier die ganze Zeit auf "mein Kinderarzt Teil 3" und du... #augen

Überleg dir erst mal, was du eigentlich fragen willst.
Oder wolltest du nur auf diesem Weg über deinen Mann herziehen? #bla

Gute Nacht! #gaehn

Beitrag von chikiloo 26.08.07 - 23:53 Uhr

naja, du liebst ihn offensichtlich nicht wirklich. Ich halte das tatsächlich für Zeitverschwendung.
chiki

Beitrag von klau_die 27.08.07 - 09:53 Uhr

Ja aber für Zeitverschwendung seinerseits. Der arme Kerl hat mit Sicherheit jemand Besseres verdient, dem es nicht nur um Äußerlichkeiten geht.

Gruß,

Andrea

Beitrag von genauhingeschaut 27.08.07 - 00:44 Uhr

Lies dir mal die Namen (und Story) bei: ichwillnichtmehrleben genau durch ;-) da schreibt jemand - wer wohl- ganz plötzlich versehentlich nicht mehr in schwarz #aha

Beitrag von hinundher 28.08.07 - 00:17 Uhr

Verstehe nicht den Zusammenhang. Was habe ich mit poshy zu tun?
Ich weiß selbst, dass mein Posting doof ist... so verquer sind aber manchmal Gefühle. Gerade wenn Menschen sich verändern- ob nun äußerlich oder wesentlich oder beides zusammen. Ich habe bewußt keine Frage formuliert.

Es scheint ja nicht so viele Urbianer zu geben, die ab und an ihre Beziehung auf den Prüfstand stellen. Letzlich stehe ich sowieso mit dem Problem allein.

Für die kritisch-wohlwollenden Antworten danke ich jedenfalls.

LG

Beitrag von fuxberger 26.08.07 - 23:52 Uhr

Hallo! Ich denke, ich kann dich verstehen. Ich lege auch Wert auf hübsche Männer. Fünf Jahre lang hatte ich einen eher hässlichen Freund. Der war auch lieb und nett und hat toll charakterlich gepasst, der arme...., aber so prickelnd wie mit meinem jetzigen, extrem hübschen Mann war es nicht. Fühle mich auch schuftig, dass ich so urteile, denn eine Sahneschnitte bin ich nun selber auch nicht, aber irgendwie ist es halt so!

Rein Vernunftmäßig: Es spielt keine Rolle wie er aussieht, er muss dich nur glücklich machen.
Aber von Herzen: Es macht dich vielleicht auch glücklicher, wenn er schön wäre....?

Gemeine Sache das! LG!#gruebel

Beitrag von wummale 27.08.07 - 10:25 Uhr

das ist keine liebe.....

mein freund hat auch ein kleines bäuchlein. keiner meiner freundinnen findet ihn hübsch (eigentlich sogar niemand den ich kenne)

und weiss du was? das geht mir so am arsch vorbei....
ich find ihn nicht nur hübsch sonder auch sehr sexy. außerdem kann ich mich in jeder situation auf ihn verlassen. ist es nicht das was zählt?

lern deinen freund von innen zu lieben. nicht seinetwillen...sondern wegen dir.

ich hoffe du schaffst das.....du würdest mir leid tun wenn du weiter so oberflächlich bleibst.

alles gute

sandra

Beitrag von babylove05 27.08.07 - 11:50 Uhr

Versteh ich nicht.

Also mein Mann is sicher auch nicht jederfraus geschmack aber für mich ist er einfach der mann fürs leben.

Egal ob er nun 100 kg wiegt oder 200 kg.

Mein Mann ändert sich denswegen doch nicht im wesen. Er bleibt der selbe Mann in den ich mich vor 5 Jahren verliebt hab.

Was würdest du den tun , wenn dein Mann ein Unfall hat und dadurch "entstellt " ist, würdest ihn nicht mehr lieben????

Sei froh das dein Mann dich anscheint so liebst wie du bist .

Man o man wie arm ist die Welt das nur noch alles nach dem Aussehen geht. Was bringt dir es ein Mann zuhaben der hammer aussieht , aber nix in der Birne hat.

Aber wie heisst es so toll Dumm F**** gut huh.

Schau einfach das inner deines Mannes an. Oder hst du dich damals nur in sein Äusseres verliebt??? Den das ist keine liebe ,das ist schwärmerei. Is wie als wenn die in nen Star verknallt.

Naja hoffe du wachst mal aus deiner Traumwelt auf und siehst was wicklich im leben zählt.

Martina


Beitrag von nick71 28.08.07 - 07:55 Uhr

"Was würdest du den tun , wenn dein Mann ein Unfall hat und dadurch "entstellt " ist, würdest ihn nicht mehr lieben????"

Ich finde das nicht vergleichbar. Für einen Unfall kann niemand was...sich total gehen zu lassen, geht meiner Meinung nach aber gar nicht. Hat für mich auch was mit Respekt gegenüber dem Partner zu tun. Und ich mag es halt nicht, wenn Menschen sich selber vernachlässigen...das hat für mich ne scheissegal-Einstellung, mit der ich nicht umgehen könnte. Ob's jetzt die Körperpflege, die Fitness, oder was auch immer betrifft.

"Man o man wie arm ist die Welt das nur noch alles nach dem Aussehen geht. Was bringt dir es ein Mann zuhaben der hammer aussieht , aber nix in der Birne hat."

Ich kann verstehen, dass man seinen Partner ANNÄHERND so haben möchte, wie man ihn kennengelernt hat. Dass der Zahn der Zeit an uns allen nagt, ist natürlich logisch, die ewige Jugend hat niemand gepachtet...aber man kann das Beste daraus machen, indem man sich -so gut wie eben möglich- attraktiv hält...für seinen Partner, vor allem aber für sich selber.

Übrigens: es gibt auch attraktive Männer, die was in der Birne haben...genauso wie es Grottenolme gibt, bei denen nicht viel Licht brennt. Nur mal als kleiner Denkanstoß, dass nicht alles entweder schwarz oder weiss ist ;-)



Beitrag von stemirie 28.08.07 - 09:24 Uhr

Hallo.
Manchmal liebe ich ihn???? Wie oft? Einmal im Jahr? Zu Weihnachten und zu Ostern? Also ich habe auch Tage an denen ich meinen Mann weniger liebe als sonst. Das ist völlig normal. Liebe und Hass liegen gaaaanz dicht beieinander!!!!!
Du schreibst Du bist gerne mit ihm zusammen, ihr habt guten Sex. Was genau ist jetzt das Problem? NUR sein Aussehen, oder noch andere Dinge?
Also mein Mann ist auch kein Adonis. Aber er hat das süßeste Lächeln der Welt und die schönsten braunen Rehaugen. Als ich mit ihm zusammen gekommen bin, haben mich Freundinen gefragt was ich den mit DEM will??? Ich könnte jawohl was Besseres (aufs Aussehen bezogen) haben!! Ich fand das damals echt schrecklich und die Erkenntnis was ich für oberflächliche Freundinen habe, hat mich etwas geschockt!!!

Wenn Du ihn wirklich liebst, dann akzeptiere ihn so wie er ist, ohne Verletzungen oder Verbiegungen. Wenn Du an Deiner Liebe zweifelst, dann trenn Dich!

LG Michaela.

Beitrag von mamma0203 28.08.07 - 22:23 Uhr

Eine Runde Daumen hoch, wer nach DIR kommt hat nix mehr zu sagen :)


gruss

Beitrag von hinundhe 29.08.07 - 10:23 Uhr

Ich bin dabei!
Hassen tu ich ihn allerdings nie.