sie wacht immer wieder auf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zickenmama07 27.08.07 - 04:06 Uhr

Hallo,
ich weiß einfach nicht mehr weiter Jennifer 6 monate wacht immer wieder zwischen 2-3 uhr auf egal was ich mache und das schon seit wochen. Ich habe sie schon abends so gegen 11-12 uhr geweckt und ihr einen Flasche gemacht damit sie vieleicht durchschläft aber nein warum auch ..... ich hab langsam kein durchhalte vermögen mehr ich hab sie auch schon mit ins bett genommen damit sie weiterschläft und das hat dann auch mal geklappt. Heute nacht das selbe spiel um 11 hab ich sie noch mal wachgemacht und sie hat die flasche auch ausgetrunken um 22.30 war sie dann wieder im bett und hat geschlafen bis um 2.30 dann war sie wieder wach und hat seid dem keine ruhe mehr gefunden auch nicht im elternbett ich bin um 3.45 dann mit ihr aufgestanden und war echt sauer nicht mal 2 std lässt sie mich schlafen und das geht schon seid wochen so.....

Beitrag von 400 27.08.07 - 07:27 Uhr

Hi,

ich kann mir vorstellen, wie es dir geht. Mein Kleiner ist da auch nicht besser. gestern hat er mich zum Beispiel bis halb fünf morgens wachgehalten. Die ganze Nacht also #schock! Und das lag nicht am Flug, das macht er öfter mal. Ich werde auch manchmal tierisch sauer, aber ich sage mir immer, daß der Kleine nichts dafür kann. Er schläft ja nicht mit Absicht nicht.

Wenn er zu wach ist zum Schlafen, dann lasse ich ihn meist noch eine halbe Stunde spielen, wobei ich mich aber weigere, ihn dann auch noch zu bespaßen. Meist wird er dann so müde, daß ich ihn problemlos wieder ins Bett bringen kann.

Mit sechs Monaten geht wahnsinnig viel in den Kleinen vor, sie entwickeln sich rasend. Dann geht viel im Kopf herum und es wird dann eben schlechter geschlafen. Das geht auch wieder vorbei. Es liegt eben nicht immer am Hunger, daß die Kleinen nicht schlafen können.

Augen zu und durch! In ein paar Wochen ist der Spuk (hoffentlich) vorbei.

Gruß, Suzy

Beitrag von mami0605 27.08.07 - 11:21 Uhr

hallo,

was soll ich dann sagen? mein Leon wacht zur Zeit meistens 1-2mal mindestens noch auf und das mit fast 27 Monaten :-)
Ich denke deine Kleine braucht einfach die Flasche noch bzw. wieder. Bei uns gibt es immer wieder solche Phasen... Leon schläft bei uns im Bett und habe inzwischen immer einen Teebecher und eine Flasche (1Liter) mit fertigen Tee an meinem Bett stehen. So brauche ich net durch die halbe Wohnung erst laufen. Da gebe ich ihm gleich den Becher & er trinkt etwas und schläft dann weiter.

hier kannste mal meinen letzten Beitrag lesen:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=52&tid=1047280

LG Claudia mit #cool Leon 26 Monate, der noch ne weile bei Mama und Papa schläft & #baby Noel 38+5ssw, der auch im Familienbett schlafen wird...