Was zahlt ihr für die Kita (unter 3 Jährige)?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von shads 27.08.07 - 08:06 Uhr

Hallo ihr lieben!

Da Laura (muss noch gewickelt werden) eventuell ab Oktober für 3-4 Stunden am Tag in eine Kinderstube gehen soll, wollte ich Euch mal fragen, was ihr so bezahlt?!
Was ist teuer, und was ist günstig?!
Danach entscheidet sich (leider) ob ich arbeiten gehen werde oder nicht! Schließlich soll sich das ganze auch lohnen!

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße,

Dani#blume

Beitrag von jamey 27.08.07 - 08:13 Uhr

ich zahle für 9 stunden betreuung eines unter dreijährigen 145€ zzgl. ca 60€ verpflegung. wenn du gering verdienend bist kannst du nen antrag auf kostenübernahme beim JA stellen.

Beitrag von galeia 27.08.07 - 08:15 Uhr

Wir haben für die Zeit von 7 - 13 Uhr monatlich 120 € gezahlt ohne Verpflegung. Frühstück musste mitgegeben werden

Beitrag von egoistin 27.08.07 - 08:20 Uhr

ich habe einen ganztags-kindergarten bzw. krabbelstube ab september. dort zahle ich 295 euro mit essen. allerdings ist sie nur 2 tage lang 6 stunden dort und sonst nur maximal 4. geht bei mir nicht anders, da ich studiere.

Beitrag von lela77 27.08.07 - 08:27 Uhr

Hallo Dani,

ch zahle für Betreungszeit von Mo-Fr 07:00-17:00Uhr 450€ (50€ ist Essen mit dabei) Frühstück muß aber selbst mitgebracht werden.

LG Lela + Kevin (20M)

Beitrag von wunsch_fee 27.08.07 - 08:39 Uhr

Guten morgen!

Also wir zahlen für unsere Kids insgesamt 153,00 EUR für einen 8-Stunden-Platz inkl. Verpflegung.

Meine Kinder sind 6 Jahre, 2 Jahre und 6 Monate. Ich zahle pro Kind jeweils 51,00 EUR. Ich muss nicht mal die Milch für die Kleinste bezahlen und die trinkt Aptamil AR (also nicht gerade billig).

Ich muss aber dazu sagen, dass wir in Hamburg wohnen.

LG wunsch_fee

Beitrag von abby. 27.08.07 - 08:43 Uhr

Hallo,

iwir zahlen für eine Betreuungszeit von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr (freitags nur bis 14:00 Uhr) ca. 115 Euro + 45 Euro Essensgeld. Allerdings sind Spenden "Pflicht". Die Kosten sind unabhängig vom Alter.
Essen oder Getränke müssen nicht mitgebracht werden. Für die noch nicht trockenen Kinder müssen Windeln mitgebracht werden, und wenn Feuchttücher benötigt werden, wird der nächstbeste Elternteil gebeten, welche mitzubringen.

Liebe Grüße
Abby

Beitrag von espirino 27.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo Dani,

wir zahlen für den KiGa (ganztags - es gibt keine Halbtagsplätze - egal ob das Kind nach dem Mittag schon geholt wird oder krank ist) fürs erste Kind 95,00€ und fürs zweite 86,00€ plus ca. 30,00 - 35,00 Essengeld für jeden plus (das gibts aber nur in ca 3-4 Bundesländern) je Kind 150,00€ an den KiGa abgetretenes Elterngeld.
Macht nach Adam Riese für unsere Kids (aber nur fürs 2. bis 3. Lebensjahr, danach müssen wir nur noch die Grundgebühren plus Essengeld bezahlen.)

fürs erste Kind: ca. 280,00€
und fürs zweite: ca. 271,00€

Würde ich sie zuhause betreuen (wo ich ihnen nur halb so viel bieten könnte, wie im KiGa) bekäme ich die 150,00€ Erziehungsgeld pro Kind, die jetzt der KiGa bekommt.
Deswegen werde ich ab Oktober auch wieder arbeiten gehen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von shads 27.08.07 - 13:44 Uhr

Hallo Jana!

Schön wieder mal von Dir zu hören :-)

WOW... so viel Geld! Da muss man sich echt überlegen ob da nicht Geld auf der Strecke bleibt!
Wenn es wirklich stimmt was ich gehört habe (3 Euro pro Stunde)
Dann würde ich für Laura 180 Euro zahlen + ca. 100 Euro Benzin Geld (die arbeit ist ein bisschen weiter entfernt) das wären dann 280,- Euro und ich verdiene dann nur 400 Euro... also bleiben mir nur noch 120 Euro übrig! Nicht wirklich viel...
Dann hat die Kinderstube im Sommer geschlossen und wenn Laura krank wird, sieht es auch blöd aus (keine Verwandten die Zeit hätten)
Dachte mir, dass es vielleicht so 50 Euro kosten würde, weil es wirklich nur 3 Stunden sind (ich fange früher an zu arbeiten und meine Mutter bringt Laura dann zur Kinderstube wenn sie in die Arbeit fährt)

Werde einfach mal nachfragen!

Wie gefällt es Jonas und Florian im Kiga??

Laura wird dann aber mit 3 in den richtigen Kiga gehen! Und ich hoffe sie ist dann endlich trocken (sonst nehme die sie nicht)

Ganz liebe Grüße,

Dani#blume

Beitrag von espirino 27.08.07 - 14:20 Uhr

Hallo Dani,

danke der Nachfrage, meinen Jungs gefällt es prima im KiGa. Flo geht sogar schon allein in seine Gruppe (sind getrennt), während ich Jonas noch abgebe (dem fällt es morgens meist schwerer sich von mir zu trennen). Ansonsten gibt es keine Klagen oder Beschwerden und sie weigern sich morgens auch nicht dahin zu gehen.

Ich hab gehört, so schlimm sei das gar nicht, daß Kinder zwingend trocken sein müßten um in den KiGa aufgenommen zu werden. Die kennen sich doch mit Kindern aus und wissen, daß man dabei nichts vom Zaun brechen kann. Zumindest wurde bei mir anstandslos akzeptiert, daß die Zwillinge noch nicht soweit sind, wohl aber das Toilettentraining sehr gut mitmachen.

Wünsche dir alles Gute und das du einen günstigen KiGa findest.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von jaara 27.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo!
Was du zahlen musst hängt von deinem Einkommen und vom Bundesland ab. Das kannst du so nicht mit den anderen vergleichen.
Aber du kannst ja den Antrag schon stellen und wenn dir der Eigenanteil zu viel ist kannst du auch wieder absagen!
LG Babsi

Beitrag von amania1979 27.08.07 - 11:12 Uhr

Hallo Dani,

ich zahle 223,00 € Grundgebühr (für nen 10 h/Tag Krippenplatz) + ca. 70,00 € Essengeld monatlich... Wohne in Dresden.

Die Gebühren legt die Stadt/Komune fest. Ist also sehr unterschiedlich... Du könntest auch versuchen nen Betreuungszuschuß beim Jugendamt zu beantragen - ist abhängig von deinem Einkommen...

LG

Beitrag von anita_kids 27.08.07 - 11:18 Uhr

für laura 25euro, für sophie 10euro :-P
dazu kommt das essengeld, beläuft sich für drei meist so auf 110-120 euro, werden dann also ab nächsten monat (dann geht sophie auch) so 150 euro werden.


lg anita mit darline *10.11.01, jasmin *18.05.03, laura *19.04.05 und sophie *10.08.06

Beitrag von tigger1980 27.08.07 - 12:15 Uhr

hallo,

wir bezahlen für die Betreuung von 7.00-16.30 Uhr mit Verpflegung 130,-- Euro.

LG
Sabrina

Beitrag von shads 27.08.07 - 13:39 Uhr

Lieben Dank für die vielen Antworten #freu

die "Preise" sind ja ganz schön unterschiedlich!

Hätte vielleicht erwähnen sollen, dass wir in Österreich leben und die Kinderstube von einem "Verein" ist.

Es hat mich sehr verunsichert, dass ich in den letzten Tagen gehört habe, dass man schon mit 3 Euro in der Stunde rechnen muss... das wäre zuviel!

Am besten ich gehe da mal in den nächsten Tagen hin und frage nach...

Da war ich wohl mit meiner Vorstellung etwa 50 Euro zu bezahlen sehr weit entfernt :-(#hicks

Danke nochmals und liebe Grüße,

Dani#blume

Beitrag von stern1974 27.08.07 - 20:18 Uhr

Hi,

wir wohnen im rhein-main-gebiet und ich zahle für die krippe f. unter 3jährige 430 Euro im monat inkl. essen.

wenn ich die antworten hier lese, muss ich sagen bin ich sehr überrascht wie wenig die zahlen.

Für den Kiga ab näcshtes jahr müssen wir mit 170 euro rechnen.

hätte gerne gewusst, wo die alle leben und wo es doch so billig ist? wahnsinnig günstig.

lg
stern