Welche Entbindungsart wünscht ihr Euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rikku24 27.08.07 - 08:24 Uhr

Guten Morgen!

Weiss nicht warum, hab ja eigentlich noch Zeit darüber nachzugrübeln, aber ich hatte heute Nacht ein seeeehr langes Gespräch mit meinem freund darüber. Also über Geburtsarten, was möglich ist, wo möglich ist und so. Sind da ganz spontan drauf gekommen und ER ;-) hat damit angefangen.

Also wenn alles gut geht und keine Komplikationen auftreten würde ich gerne ne Wassergeburt haben. Wasser ist mein Element und ich fühl mich da richtig schön entspannt und wohl. Na mal schauen ob unser Zwerg das zulässt. ;-) Zum Glück hat das Krankenhaus, das wir uns ausgesucht haben, gerade vor einem Jahr alles neu im Kreisaal und auf der Entbindungstation gemacht (sieht super toll aus) und es ist da möglich.

Wie siehts bei Euch aus? Habt ihr Euch schon Gedanken gemacht?

Liebe Grüße,
Rikku + #baby boy Felix 27ssw.

Beitrag von pemo 27.08.07 - 08:34 Uhr

Hallo Rikku!

Wir haben uns da natürlich auch schon unsere Gedanken gemacht. Für mich kommt auch eine Wassergeburt infrage. Allerdings soll man sich ja nicht darauf versteifen und so lasse ich mir alles nach oben offen und schau einfach wie es mir geht und was ich in diesem Moment besser empfinde. Ich kann mir auch gut eine Geburt auf dem Geburtshocker vorstellen. Was ich mir jedoch nicht so gut vorstellen kann ist die Beburt in Rücken- und Seitenlage.

Liebe Grüße
Peggy & Mini (ET-12)

Beitrag von babyleo2005 27.08.07 - 08:35 Uhr

Ich bin zwar noch seeeehr weit von diesem Tag entfernt, aber ich möchte dieamal im Sitzen auf einem Hocker gebären. Meinen Sohn habe ich im Liegen auf dem Kreissbett bekommen und das fand ich im Nachhinein nicht so toll.

LG Saskia+#ei 10.SSW

Beitrag von mona1976 27.08.07 - 08:35 Uhr

Hi,

ich wäre diesmal froh wenn ich es in den richtigen Kreissaal schaffe.
Bei meiner ersten Entbindung, war ich erst ganz normal im Vorwehenzimmer (oder wie das auch immer heisst)
Nach langen 7 h platzte die Fruchtblase und ich habe es nicht mehr in einen Kreissaal geschafft, weil die Kleine innerhalb von 15 min. da war.

Lg Mona

Beitrag von lovegirl-83 27.08.07 - 08:40 Uhr

Guten morgen!

also mich würde die Wassergeburt auch sehr interessieren, will mich da auf jeden Fall in GVK mal schlau machen!

LG Tanja

#stern im #herzlich und jetzt 18+3 SSW

Beitrag von jenny133 27.08.07 - 08:41 Uhr

Hallo Rikku,

klar hab ich mir schon Gedanken gemacht! Wenn du dich im Wasser wohlfühlst warum nicht?! Soll ja entspannender sein und auch einen Teil dazu beitragen, dass man keinen Dammriss/Schnitt bekommt...

Leider ist Wasser nicht so meins :-( Und wenn ich jetzt sagen würde ich probiers wegen der vielen Vorteile halt doch bei der Geburt, würde ich mich wahrscheinlich unwohl dabei fühlen... (Aber mal sehen wie es dann tatsächlich ist ausschliessen tu ich es nun nicht)

Ansonsten lass ich das auf mich zukommen. Ich wähle dann eben die Stellung, wo es mir am besten tut. Ob nun auf dem Bett, dem Gebärhocker oder stehend... mal abwarten!

Wünsch dir noch eine schöne Restkugelzeit!

LG
Melanie mit #baby-boy 36+3

Beitrag von pebles 27.08.07 - 08:43 Uhr

Hallo Rikku,

bei meinem Sohn vor zwei Jahren hätte ich gern ne Wassergeburt gewollt, aber unser Krankenhaus will bestimmte Teste gemacht haben (HIV, Hep.B, Hep.C). Und das wusste ich nicht. Ausserdem hatte ich dann ne PDA, weil nichts voran ging und das geht eh nicht in der Wanne.

Leider habe ich vergessen mit meinem FA darüber zu reden, so dass mir jetzt der Hep. C - Test fehlt und er ist ab heute im Urlaub. Ich hoffe, dass seine Vertretung das noch hinbekommt, denn ich bin schon bei 36+4.

Auf dem Gebährhocker würde ich mich vermutlich unwohl fühlen, obwohl das ja die beste Methode sein soll, weil ja die Schwerkraft mithilft. ;-)

Aber vielleicht brauch ich ja wieder ne PDA, dann wird es eh wieder nur im Bett möglich sein.

LG,
Sandra 37.SSW

Beitrag von rikku24 27.08.07 - 08:47 Uhr

Ja, das mit den Tests will unser Krankenhaus auch, sind aber alle gemacht und alles in bester Ordnung. Hat meine FA schonmal gemacht als ich sie danach gefragt habe. Die arbeitet ja auch mit dem KH zusammen. Und von daher hat sichs gleich angeboten. #freu

LG
Rikku + #baby boy Felix 27ssw.

Beitrag von babylove05 27.08.07 - 08:48 Uhr

Mein Krankenhaus macht bei erst entbindene keine Wassergeburt. Den wenn es zu komplikation kommt, ist es schwer im wasser zuhelfen.

Ich hab auch schon so oft gehört das viele ( auch die , die sich immer Wasser immer am wohlsten fühlen ) es dann einfach im Wasser nicht aushalten und einem alles nervt.

Ich hätte es aber auch gern wenigstens versucht, aber da ich erstens erst gebärend bin und 2 so wie es aussiht mit KS entbinde hat sich für mich das alles erledig.

Ich wünsch euch allen viel glück und eine problem lose Entbindung

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von annosch 27.08.07 - 08:51 Uhr

Guten Morgen,

klar habe ich mir schon Gedanken gemacht. Ich bin auf jeden Fall schon im Geburtshaus angemeldet. Aber wie ich da genau entbinden will, lasse ich mir mal offen. Wassergeburt hört sich immer so schön an und die Wanne im GH sieht auch ganz gemütlich aus, aber eigentlich bade ich garnicht gerne.
Da das meine erste Geburt ist und ich ja nicht weiß, was auf mich zukommt, bin ich für alles offen.

LG
Anna (27.SSW)

Beitrag von anarchie 27.08.07 - 08:57 Uhr

Hi!

Da haben wir uns seeehr früh Gedanken gemacht ...
Wir haben uns dann für Hausgeburt im Wasser entschieden - so alles gut geht ...

Unser Sohn Max kam dann auch daheim im Wasser - völlig easy in 6 Stunden ab erster Wehe.
Für Leonie hatte ich das dann auch so "geplant"....sie kam dann aber im Ehebett....im Vierfüssler...überhaupt nicht easy in 3,5 Stunden ab erster Wehe.

Nr.3 jetzt soll wenn möglich wieder im Wasser kommen...also haben wir neben Gebärhocker und Bett auch den Pool aufgebaut...mal sehen,as kommt!

Wassergeburt fand ich toll!#pro
Keine Schwerkraft, gewebe schön aufgeweicht, sanfter Übergang für das Kind....!

lg

melanie mit Max(in 4 Tagen 5#freu), Leonie(3,5) und Butzel(38.SSW)

Beitrag von trueffelchen 27.08.07 - 09:11 Uhr

Hi Rikku,

ich habe mir auch schon Gedanken gemacht und spielte lange mit dem Gedanken einer Wassergeburt. Aber nun ist sie das letzte was ich will...(wie ich im Endeffekt "gebähre" werde ich dann sehen)
Eigentlich ist Wasser auch mein Element. ABER momentan stell ich mir nichts ekeliger vor als im warmen Wasser zu liegen und mich anzustrengen! Ich ertrage Wärme momentan überhaupt nicht, ob draußen, in der Wohnung, im Wasser....ich krieg die Krise #schock;-) ich freu mich so dermaßen auf den Herbst und den Winter und ich will nicht noch unnötig mehr Wärme spüren!

Ich denke bei mir wird es eine ganz normale Geburt aufm Bett! Da fühle ich mich sicher am wohlsten und den anderen nicht so ausgeliefert.

LG
Trüffelchen

Beitrag von nischi1803 27.08.07 - 09:47 Uhr

Hallöchen,

also von meiner ersten Geburt weiss ich ja noch, dass man das normal kaum planen kann.
Eine Wassergeburt hätte ich bei meiner Großen auch gern gehabt - allerdings sind bei mir die Wehen so extrem geworden im Wasser, dass ich nur noch raus wollte. Ich hab mich da so wahnsinnig unwohl gefühlt, dass ich nur noch froh war, wieder trockenen Boden unter den Füßen zu haben - und normal bin ich eine totale Wasserratte.

Da alles so schnell ging, kam meine Maus dann einfach im Kreißsaal im Bett (fast wäre sie unterwegs rausgeplumpst) und wenn die 2. Geburt wirklich noch schneller gehen soll, werde ich wohl kaum viele Auswahlmöglichkeiten haben. Schön wäre, wenn mich diesmal erst mein Mann ins KH bringt und ich nicht schon dort liegen müsste. Soweit hab ich schonmal "geplant". ;-)

lg
Nicki mit Sina (Jan. 04) und Bauchzwerg (13. SSW)

Beitrag von schlingelling 27.08.07 - 12:24 Uhr

Hallo,

hab mir auch schon zeitig Gedanken drüber gemacht,aber wie es oft so ist im Leben,kommt es immer anders als man denkt....

Ich wollte auch sooo gern im Wasser entbinden,aber es wird ein KS,da sich unser Zwerch nicht dreht.Also,wie gesagt,nicht zu viel planen..es kommt eh meistens anders.Einfach auf Dich zukommen lassen.

Ich wünsch Dir noch eine schöne Restschwangerschaft

LG Schlingel,35ssw

Beitrag von inajk 27.08.07 - 13:13 Uhr

Ich haette gerne wieder eine schoene Hausgeburt, wie die erste. Diesmal gerne auf dem Gebaerhocker, wenn es klappt (beim ersten Mal durfte ich nicht, weil die Eroeffnung so schnell gegangen war, und die Hebi Angst hatte dass es auf dem Hocker dann auch zu schnell gehen und ich reissen wuerde. Also habe ich mich im Bett mit einer Stunde Presswehen gequaelt... aber hat funktioniert, bin nicht gerissen :-))
LG
Ina