Hauskauf - welche "Kosten kommen nebenbei"?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von antab 27.08.07 - 08:28 Uhr

Hallo Ihr,
wir sind am Überlegen, ob wir evtl (aber frühestens Sommer 08) ein Haus kaufen (Reihenhaus o.ä.)...
Zu unserer Situation:
wir haben ca 150.000 € Eigenkapital (mit Hilfe von Eltern etc), ein kleines Haus in unserer Region kostet ca 300.000 €!
Wegen eines Kredits müssten wir uns wahrscheinlich keine Gedanken machen (beide feste und gutbezahlte Jobs und EK)...
Jetzt meine Frage: was kommt noch "nebenher" auf uns zu...?!?!
Wir dachte einen Kredit über ca 170.000 aufzunehmen, damit auch noch Geld für Küche und Möbel, evtl Sonderausstattungen mit drin ist...
Aber soweit ich weiß, muss man ja auch noch weitere Kosten (Notar, Amt etc) einkalkulieren...
Kennt sich jemand damit aus?
Wir waren auch noch nicht bei einer Bank wegen des Kredits - wie lange im Voraus muss man sich darum kümmern?!?!?
Liebe grüsse und vielen Dank schon mal, Antab

Beitrag von peppels1309 27.08.07 - 09:04 Uhr



Hallo,....wir haben uns letzte Woche ein neues
Haus gekauft.

Es kommt auf den Kaufpreis des Hauses an was die
Kosten nebenbei beträgt.
Der Makler bekommt meist 3,75 % vom Kaufpreis.

Insgesamt kann man IMMER 10% vom
Kaufpreis rechnen.Wir haben jetzt für unser Haus
12tausen Euro Nebenkosten bezahlt.
Für Notar,Makler,Grundschuld eintragen lassen
und und und.

Für Möbel kann man NIE sagen....jeder Geschmack
ist anders.Wenn es was daher amchen soll wirds teuer sein.


LG und viel Glück

Beitrag von kleineute1975 27.08.07 - 15:23 Uhr

HI

also wir haben jetzt auch ein Haus gekauft mußten 130.000 Euro aufnehmen, das Haus hat 150.000 Euro gekostet..

Eigenkapital hatten wir 40.000 Euro.also ich würde sagen mit allen Drum und dran ca. 10.000 Euro dann habt ihr wirklich alles drin, von Notar, Amtsgericht, Finanzamt...etc..

LG Ute

Beitrag von peppels1309 27.08.07 - 16:18 Uhr


ja das kommt hin....


unser Haus hat 155tausen Wert.Aufgenommen 120tausen.
NK bezahlt 10 tausend und paar gequetschte...
Da ist dann alles drinn.