bin sauer... etwas längeres SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mickey77 27.08.07 - 09:43 Uhr

Oh man, ich habe immer gedacht, dass ich es nie schreiben werde, aber heute könnte ich echt kotzen!

Meine Kleine hat seit 5 Wochen den Tick, nicht mehr durchzuschlafen. Spätestens um 4 wacht sie auf und will eine Flasche. Ist ja auch nicht ganz so schlimm, ich meine, es nervt schon etwas, aber sie ist halt ein Baby (fast 8 Monate).

Sie dreht sich aber außerdem die ganze Nacht in ihrem Bett und fängt dann permanent an zu meckern, weil entweder die Beine zwischen den Gitterstäben raushängen oder sie in der Ritze zu meinem Bett liegt (wir haben das Gitter an einer Seite weggemacht, damit sie überhaupt mal in ihrem Bett schläft) oder sie sich auf den Bauch gedreht hat, und und und... D.h. ich muss sie ständig wieder zurück drehen und wieder richtig hinlegen. Mit schlafen ist also nicht so viel im Moment. Vielleicht mal ne Stunde und dann ist wieder irgendwas...

Und was mich richtig sauer macht, ist, dass mein Göttergatte sich jeden Morgen beschwert, wie müde er ist und wie schlecht er geschlafen hat. ABER: er kriegt von alledem nichts mit!!! Er dreht sich immer sofort auf die andere Seite, wenn sie einen Mucks macht und steht nie auf. Er kümmert sich nachts überhaupt nicht um sie. Er hatte jetzt gerade Urlaub und auch da ist er nicht auf die Idee gekommen, auch nur einmal die Nachtschicht zu übernehmen. Er meint dann aber morgens immer sagen zu müssen: "Emma, du musst jetzt aber mal wieder durchschlafen, so geht das nicht weiter."

Gestern haben wir uns nachmittags alle drei hingelegt und Emma ist nach 50 Minuten wieder wach gewesen. Ich bin also mit ihr aufgestanden und habe mit ihr gespielt, usw. Er steht 1 1/2 Stunden später auf und alles, was er sagt, ist: Das war zu wenig Schlaf.

Ich könnte echt platzen vor Wut im Moment!

Sorry fürs #bla
musste mal raus!

Danke und einen schönen Tag
mickey

Beitrag von toffl1986 27.08.07 - 09:50 Uhr

hi

kann dich da voll verstehen
zahnt dein Kind vielleicht grade? oder es hat nen schub?
meiner ist auch so, wenn die kleine um viere (morgens) wach wird wacht er meißt mit auf, folgt mir in die küche und macht sich was zum essen #schock da denk ich auch hallo gehts noch? warum kann er nicht mal sagen: schatz bleib liegen ich hab eh hunger ich versorge die kleine nebenher? grrrr:-[

kopf hoch bist nich alleine #liebdrueck glaub des is ne Männerkrankheit

LG Toffl

Beitrag von mickey77 27.08.07 - 09:52 Uhr

Dann würde ich glaube ich platzen, wenn er mit aufstehen würde und sich was zu essen machen würde.

Oh man, es war wirklich noch nie ein Problem, aber nach dem Urlaub (seinem Urlaub, denn für mich gab es keine Erholung), wird es immer krasser...

Beitrag von lucie_neu 27.08.07 - 09:52 Uhr

Um den 8. Monat herum schlafen viele Babys schlechter.
Wir haben das (hoffentlich) bald hinter uns. Seit sieben Wochen wurde Emma bis zu 7-8 mal nachts wach und wollte an die Brust.
Heute nacht musste ich sie nur 1x Stillen (Hurra). Ich hoffe, das bleibt so...

Ich lege mich mittags auch immer hin mit ihr - gehe nämlich schon seit einiger Zeit wieder arbeiten und die nächtlichen Exkurse schlauchen ganz schön....

Wieso legt sich dein Mann mit euch hin wenn er eh die Nacht schläft?
Dem würd ich in der Zeit viele nützliche Dinge anschaffen (Fenster putzen zum Beispiel) ;-)

Beitrag von mickey77 27.08.07 - 09:56 Uhr

Er legt sich hin, weil er sooo schlechte Nächte hat...

Ein Beispiel zum Thema Hausarbeit: Er geht samstags vormittags Fußball spielen, kommt dann dreckig nach Hause und schmeißt sein Zeug in die Badewanne. Seine Schuhe sind jedes mal auch dreckig und er läuft dann immer einmal durch die ganze Wohnung... der ganze Dreck also in der Wohnung verteilt. Nach 5 Stunden holt er dann einen Besen, kehrt es zusammen und scheibt es in die Ecke... und wartet, bis ich es wegmache...

Nicht, dass unsere Kleine ja auf dem Boden spielt und alles in den Mund steckt...

Beitrag von lucie_neu 27.08.07 - 10:00 Uhr

.. und wartet, bis ich es wegmache...


Ja, dann lass es halt mal liegen ...

Ist halt sein Pech wenn er fürs Fußball keine frischen Sachen mehr hat....

Meine Freundin hat das mal toll gemacht. Der ihr Mann war auch so ein Fauler Sack (sorry ;-))
Sie hat überall in der Wohnung große Zettel verteilt.
Also: "Benutztes Bierglas in die Spülmaschine räumen", "Zahnpasta nach Gebrauch verschließen", "Klopapier nachfüllen", "Dreckwäsche gehört in den Wäschekorb" usw. usw.
Die Zettel hingen immer an den jeweiligen "Brennpunkten"....

Die hingen da ein gutes halbes Jahr... bis es dem lieben Mann zu blöd war, jedes Mal wenn Besuch da war, dumm angeredet zu werden, warum er denn "Zettel" braucht ... grins...

Beitrag von mickey77 27.08.07 - 10:03 Uhr

sehr gute Idee mit den Zetteln...

Die Sachen liegen lassen, geht nicht, da Emma und ich dann irgendwann in ein Koma fallen, wegen des Gestanks...

Beitrag von atarimaus 27.08.07 - 12:12 Uhr

"und wartet, bis ich es wegmache."

Feg den Dreck in seine dreckigen Fussballschuhe und stell ihm die auf sein Kopfkissen ;-)

Reden bringt da nix... Ehrlich... ich spreche leider aus Erfahrfung.

Hier hilft nur das "Schmerz-Lern-Verfahren".

Zettel sind schonmal nicht schlecht... Weiterhin...

Lass seine dreckige Wäsche liegen im Korb, wasch nur dein Kram.
Koch essen nur für dich, sag ihm dann, du wärst zu müde für alle zu kochen.
Stell ihm was zu essen fürs Baby hin und sag, bin gleich wieder da... und bleib mindestens 5 Stunden weg.


Vielleicht kapiert er es dann ;-)

LG
Beate