Katze aggressiv - plötzliches Zubeissen - was ist los?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von veela 27.08.07 - 09:52 Uhr

Hi Zusammen

Ich habe zwei Wohnungskatzen (Wurfgeschwister, 8 Jahre alt). Ich habe die beiden seit ca. 2 1/2 Monaten. Die Vorgeschichte ist leider weitgehend unbekannt. In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass Lisi öfters sehr aggressiv gegen ihren Bruder vorgeht. Sie fällt ihn ohne Vorwarnung an, krallt sich an ihm fest und hat ihn auch schon gebissen. Letzten Samstag hat sie nun das erste mal mich angegriffen.

Ich sass/lag am Boden und habe mit Lisi geschmust, es war total süss. Sie hat sich immer an mich gedrängt und mich zum Streicheln aufgefordert. Plötzlich versucht sie mich in die Hand zu beissen, die kann ich gerade noch wegziehen, dann beisst sie mich in die linke Wange, konnte den Kopf noch wegziehen, sie hat mich glücklicherweise nur angekratzt und nicht richtig gebissen. Ich aufgestanden und weg von der Katze, sie setzt mir nach (war etwa schon 2m von ihr entfernt), krallt sich an meinem Bein fest. Wenn ich sie nicht weggeschleudert hätte, hätte sie mich auch noch ins Bein gebissen.

Danach sind wir beide einander aus dem Weg, ich musste zum Arzt und bekam eine Tetanus-Spritze (schreibt man das so?). Jetzt weiss ich nicht, was ich machen soll. Traue mich kaum, sie zu streicheln, habe Angst, dass sie wieder zuschlägt.

Noch ein paar Hintergrundinfos: Die Katzen sind, wie schon geschriebern, zu zweit. Sie machen aber kaum was zusammen. Sie kuscheln nicht, spielen nicht und putzen sich auch nicht gegenseitig. Gismo (der Kater) kann sich sehr gut selber beschäftigen und schläft viel. Lisi ist immer aufgekratzt, miaut auch nachts oft und kann nicht alleine spielen, sie will immer, dass ich mit ihr spiele. Ich arbeite, die Katzen sind also tagsüber alleine.

Lisi hat ein Reizdarm-Syndrom und ist in ärztlicher Behandlung. Sie bekommt jeden Tag ein Viertel Tablette und Spezialfutter.

Sorry, ist etwas lang geworden, ich hoffe, jemand kann mir einen Rat geben.

LG
Veela

Beitrag von glu 27.08.07 - 11:17 Uhr

< Sie kuscheln nicht, spielen nicht und putzen sich auch nicht gegenseitig. >

das läßt bei vielen katzen im alter nach ... hatte auch zwei schwestern, nach dem kastrieren war ende mit solchen zärtlichkeiten...

vielleicht hatte sie schmerzen (wegen dem reiz-darm) oder sie wollte dir unbedingt ihren willen aufdrücken...oder sie spielt halt so...frag mal deinen TA, der weiß vielleicht eher rat...

...muß auch nicht immer an der vorgeschichte liegen, hirntumore haben auch oft ein aggressives verhalten als symptom...ein grund mehr mal den TA zu fragen!

lg glu

Beitrag von veela 27.08.07 - 11:45 Uhr

Hallo glu

Danke für deine schnelle Antwort. Den TA werde ich auf alle Fälle anrufen. Ich habe mich nur sehr erschrocken, dass Lisi gleich so extrem auf mich los ging. Jeder der eine Katze hat, hat wohl schon mal einen Pfotenhieb oder Kratzer abbekommen. Aber das war wirklich erschreckend...

LG
Veela

P.S: Beide sind kastrierst, bzw. sterilisiert. Deshalb in dem Falle keine Kuschelstunden miteinander.

Beitrag von glu 27.08.07 - 11:51 Uhr

also ich hab noch nie einen bekommen von meiner snow...sie scheint zu den wenigen katzen zu gehören, die einfach gehen wenn sie keinen bock haben...sehr schön...ich bin stolz auf meine snow!

aber hinter so einem verhalten kann wirklich ne menge stecken...

lg glu

Beitrag von veela 27.08.07 - 11:58 Uhr

Jetzt wo du es schreibst, von Gismo habe ich auch noch nie was abbekommen, der geht auch einfach weg. Habe in meinem Umfeld viele Katzenhalter, bei denen gabs schon mal einen Kratzer...Kommt auf den Katzencharakter an. Lisi ist halt eine Diva :-)

Beitrag von popcorn 27.08.07 - 13:11 Uhr

es gibt viele aggressive katzen, unser alter kater war ein wildfang und biss ohne vorwarnung. die katze einer bekannten ist fremden gegenüber so bös, keiner darfsie anfassen, dann greift sie auch an..


aber so plötzlich???? das ist seltsam


ich würde sie wirklich mal gründlich checken lassen.....

Beitrag von popcorn 27.08.07 - 13:12 Uhr

bei hunden kommt z.b. ein gehirntumor im zusammenhang mit plötzlicher agressivität öfter mal vor, bei katzen hab ich ads aber noch nie gehört

Beitrag von kathrincat 27.08.07 - 16:51 Uhr

mein katze hat das auch manchmal, ich habe mal gelesen es hat damit zu tun wenn sie sich zu sehr einer sache hingeben (schmussen oder so), und merken da ihnen ihre gefülle überwältigen weil es ihnen so gefällt komm es mal zu beissen oder so damit sie wieder herr über ihre gefülle sind. unser kater macht es nicht.