verknuddelt die Ohren

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von heike2207 27.08.07 - 09:54 Uhr

Hallo,
habt ihr nen Tipp für mich?
Niels (Morgen 13 Wochen) verknuddelt im Schlaf immer seine Ohren....sie fangen schon langsam an, abzustehen.
Weiß jemand einen Rat, wie ich das verhindertn kann oder hat einen Tipp für mich?
Liebe Grüße
Heike

Beitrag von sysee 27.08.07 - 09:56 Uhr

Hallo Heike,

das kannst du leider gar nicht verhindern - macht unser Mäx auch ständig - ist übrigens völlig normal - und zwar wenn die Kleinen "Zahnen" - bitte frag mich nicht was das mit den Ohren zu tun hat - ich habs nur in einer Fachzeitschrift gelesen.

lg
Sylvia

Beitrag von heike2207 27.08.07 - 10:09 Uhr

Hallo Sylvia,
aber Niels macht das ihm Schlaf....verdreht sich beim Umdrehen die Ohren, ohne mit den Händen dran zu spielen....Zahnen wird er doch jetzt noch nicht....oder?
Liebe Grüße
Heike

Beitrag von sysee 27.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo Heike,

jetzt verstehe ich was du meinst - das kenn ich auch - das legt sich aber - wegen abstehenden Ohren brauchst du dir keine Gedanken machen, das Knorpelgerüst an den Ohren ist noch so weich, da bleibt ein Ohr schon mal kurz abstehend..:-))) Je älter die Kleinen werden, desto fester wird das gewebe bzw. legen sich die Ohren auch wieder an.
Wir hatten das bei allen Gelegeneheiten - beim Schlafen, im Kinderwagen oder auch beim essen, wenn er mal wieder auf die Seite geschaut hat..:-))) jetzt ist Mäx 6 1/2 Monate alt und schön langsam dreht er sich so, das nicht alle Ohren verknuddelt sind. Das wird schon!
Was das Zahnen betrifft, wir hatten unsere ersten beiden Zähne mit 5 Monaten - wie heisst es so schön im Lotto: " Alles ist möglich" ;-)

lg
Sylvia

Beitrag von heike2207 27.08.07 - 10:25 Uhr

HI Sylvia,
genau, das hilft mir weiter. Also brauche ich mir da keine Sorgen zu machen? Die Leute erzählen ja immer soviel und wenn man das 1. Kind hat, dann ist man dann doch etwas verunsichert.....Wegen Segelohren usw. da gibts ja so Tipps wie: muss du ankleben oder nachts ne Mütze überziehen oder sonst was.
Finde diese Dinge aber doch eher seltsam.
Dann bin ich mal gespannt, wann bei Niels die ersten Zähne kommen bzw. sich ankündigen. Sabbern tut er schon ne ganze Zeit.
Liebe Grüße
Heike

Beitrag von sysee 27.08.07 - 10:30 Uhr

Hallo,

nein brauchst du wirklich nicht - ich hab zwar im Verwandtenkreis schon einen Fall wo man operativ dann vorgehen musste - aber das zeigt sich erst mit 1 jahr oder so, ob die Ohren dann tatsächlich abstehen - ist aber nicht die regel. War übrigens auch ein kleiner Eingriff.
Ankleben und dergleicherlei Tipps, da musste ich auch immer ziemlich lachen - wie soll das gehen und vor allem wie sieht das dann aus, wenn ich mit Tixo den Kopf meines Kindes einmummle..:-)))
Weisst du was ich allerdings mache - wenn ich mit dem Kleinen spazieren gehe und es ist windig wenn ich ihn rausnehme, dann setze ich ihm ein Stirnband auf - das genügt.

lg
Sylvia

Beitrag von heike2207 27.08.07 - 10:54 Uhr

Hi,
stimmt, ich hab mir auch schon überlegt, wie das mit dem Ankleben denn laufen soll und gelacht.
Im Kinderwagen hat Niels das eigentlich gar nicht, eben nur, wenn er unterm Spielebogen liegt oder schläft. Aber so kann ich ihm auch kein Stirnband ummachen....der schwitzt sich dann ja tot.
Liebe Grüße
Heike