Hilfe, hilfe. Sie schläft nicht mehr allein!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kiesel29382 27.08.07 - 10:29 Uhr

Hallo,

hab ein großes Problem mit meiner Tochter (2 Jahre). Im Normalfall war schlafen nie ein Problem egal ob mittags oder abends wir haben sie hingelegt und sie hat immer gleich geschlafen ohne weinen und nichts.

Seit genau einer Woche geht das gar nicht mehr. Wenn wir schon den Schalfanzug anziehen fängt sie an zu weinen. Wenn wir sie ins Bett schafen weint sie nicht nur sondern brüllt wie am Spieß und läßt sich solange sie in ihrem Bett ist nicht mal durch unsere Anwesenheit, Gute Nacht Geschicte etc. beruhigen. Das geht soweit, dass sie vor lauter Brüllen keine Luft mehr bekommt und sie schon fast zittert und panisch wird. Sie will sich nicht beruhigen und zieht das sehr lange durch. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Hat sie Angst vor ihrem Bett???? Im Endeffekt muß ich mich dann mit Ihr ins große Bett legen und dann schläft sie sofort ein. Dann leg ich sie schlafend in ihr Bett und dann schläft sie dort bis morgens durch. Hat jemand einen Tipp woran das von heut auf morgen liegen kann???? Bin am verzweifeln. Aber schreien lassen kann ich sie doch nicht.

Bitte hilfe!

Vielen Dank! Kiesel

Beitrag von karina210 27.08.07 - 11:34 Uhr

viell. findest Du im Forum Schlafen Rat?

Beitrag von sanne2209 27.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo Kiesel,
ich habe zwar auch keinen Rat, aber ich klinke mich hier mal mit ein, weil es bei uns fast das gleiche ist und hoffe, dass jemand einen guten Tipp hat.
Lena (bald 2) hat immer "auf Kommando" geschlafen (sag ich so, weil wir sie hinlegen konnten wann wir wollten, sie hat keinen Ton gesagt und geschlafen bis am nächsten Tag, mittags auch um die ein zwei Stunden).

Sie ist seit ca 3 Monaten tagsüber trocken und seit ca 2 Wochen ist sie öfter nachts aufgewacht und musste mal auf den Topf.
Da hat sie dann angefasngen "Theater" zu machen, wenn sie wieder ins Bett sollte... nochmal Topf, nochmal 3 Tropfen Pipi usw. Das hat sich dann nachts bis zu 2 Stunden hingezogen bis sie wieder geschlafen hat (ich nehme mal an, dass sie "Angst" hatte wieder einzuschlafen und mit einem dringenden Bedürfnis wieder aufzuwachen).
Da ich noch 7 Monate alte Zwillinge habe und am nächsten Tag fit sein muss habe ich sie dann zu uns ins Bett geholt und sie hat dann seelig weitergeschlafen.
Seit ein Paar Tagen macht sie nun beim einschlafen schon so ein Theater (weint, brüllt, jammert, das volle Programm) und sie schläft nur ein, wenn ich dabei sitzen bleibe bis sie tief schläft. Dann bleibt sie so um die 2 Stunden im Bett und dann wacht sie auf und kommt zu uns (muss nochmal auf den Topf, aber das macht sie alleine).
Wir lassen Sie jetzt einfach bei uns nachts, und hoffen, dass es nur eine Phase ist.

Tagsüber bekomme ich sie nicht mehr zum schlafen, da ich wegen der Zwillinge nicht so lange an ihrem Bett sitzen kann.

Kopf hoch
Sanne