Sitzring fürs Büro???? Warum Poposchmerzen soooo früh?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabse2007 27.08.07 - 10:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
jetzt rutsch ich hier die letzten 2 Wochen andauernd auf meinem Stuhl hin und her...
Mein Popo fühlt sich an wie Eingeschläfert ist richtig unangenehm- weiß nicht mehr wie ich sitzen soll- zudem kommen jetzt auch noch vermehrt Kreuzschmerzen #augen

Was soll ich machen- mir so einen Ring kaufen, helfen die was???
Und warum hab ich den überhaupt so früh (10+5) solche Beschwerden??? Kennt das jemnad von Euch????

Ich hatte bisher eigentlich keine Probleme in die Richtung- bin schlank und groß (1,76 cm, Gr. 36/38)???

Nächster FA Termin ist der 17.09- da werd ich dann wohl mal fragen!!!!
Hat jemand einen Rat???

Lieben Dank für Eure Antworten!!!
Gruß Sabrina

Beitrag von susesissi 27.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo,

kenne das auch und hab mich auch schon gewundert. wenn ich länger hier vor dem pc sitzt krieg ich es richtig doll im Rücken.
Allerdings macht meine Gebärmutter nen knick nach hinten und drückt bei dem wachsenden gewicht jetzt erst recht drauf sagt mein doc.

liebe grüße suse 13.w

Beitrag von sabse2007 27.08.07 - 10:49 Uhr

Hallo,
#danke für Deine Antwort schonmal beruhigend zu wissen das es scheinbar nicht ungewöhnlich ist!!!
Dann werd ich mal sehen was mein FA dazu sagt...

LG und schönen Tag noch #sonne
Sabrina

Beitrag von esk 27.08.07 - 10:59 Uhr

Hatte anfangs immer so gewisse Schwierigkeiten, mich hinzusetzen. Steißbein tat weh. Hab meinen Arzt gefragt, der meinte, dass sich das becken halt weitet - auch schon so früh - und ob ich mal dolle auf den Hintern geflogen bin. Hunderte mal als Kind wahrscheinlich. An einmal kann ich mich sogar erinnern, weil das so schlimm war. der Arzt meinte, dass ich mir damals möglicherweise das Steißbein gebrochen oder angebrochen hätte, und das das gar nicht so selten sei. Und, dass man da nichts machen könnte.

Aber inzwischen ist es wieder viel besser.#freu

Also, schlimm scheint das alles nicht zu sein.

Hm, ich hab ja damals die Theorie aufgestellt, dass diese ganzen Wehwehchen in der SS dazu da sind, das die Geburt dann nicht mehr als so schlimm empfunden wird...#kratz

LG, Esk

Beitrag von lunasxx 27.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo Sabrina,

bin schon etwas weiter wie Du (26+4) und kann Dir nur empfehlen jetzt schon anzufangen gegen die Schmerzen anzugehen die werden je länger die SS andauernd leider zumeist deutlich schlimmer. (Gewicht des Babys auf dem Ischiasnerv und Lockerung der Bänder)

Sofern in Deiner Nähe angeboten würde ich Dir Wassergymnastik ans Herz legen. Desweiteren half bei mir im Anfangsstadium Tremeel-Salbe (homöopatisch). Voltaren ist leider in der SS kontraindiziert. Auch öfters mal auf den Zehenspitzen wippen lockert ein wenig. Was auch gut helfen soll ist Akupunktur (hab ich aber nicht probiert)

Inzwischen mache ich Krankengymnastik, da ich kaum mer sitzen kann #heul

Viele Grüße

Kerstin

Beitrag von y2005 27.08.07 - 15:52 Uhr

Hallo,
wenn Du auf der Arbeit viel sitzen mußt und schmerzen bekommst, würde ich Dir ein Sitzkissen empfehlen.

Hier mal der Link:

http://www.togu.de/index.php?artikeldetails=14&category_id=3&subcategory_id=1&lang=de-DE

Man kann sich die Festigkeit selber variieren mittels Luftpumpe.
Ist auch sehr bequem.;-)

Gruß YVE