Sind Eure mit 4 auch so anstrengend

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fleur75 27.08.07 - 10:38 Uhr

Hallo!

Meine Töchter sind 4 und 2 Jahre alt.
Meine Grosse erkenne ich zur Zeit nicht wieder. Zu Hause macht sie so viel Blödsinn, den ich eher vor 1-2 Jahren altersgemäss vermutet hätte, z. B. die Windelcreme vom Regal nehmen und sich und ihre Schwester komplett einschmieren #augen oder im KiGa das Badezimmer unter Wasser setzen.
So etwas hat sie früher nie gemacht, gerade im KiGa war sie bis vor 3 Monaten super zurückhaltend und schüchtern. Ihre Erzieherin meinte neulich ganz trocken, sie könne mich jetzt verstehen, das sie richtig "die Sau rauslassen könnte " #hicks.
Natürlich bekommt sie zu Hause Grenzen gesetzt, aber zwischendurch kommen dann so Sachen wie: Sie hat eine Kassette gehört, wollte die Seite wechseln und dabei hat sich das Band vertütelt, sie zog noch weiter daran und es entstand der totale Bandsalat. Statt mir etwas zu sagen, lässt sie die Kassette in ihrem Zimmer liegen. Wie reagiert Ihr sa? Oder bei Sachen, die nicht mehr altersgemäss sind, wie Sand und Steine essen oder beim Essen matschen?
Ich ärgere mich teilweise so darüber, weil ich denke, dieses Stadium hat sie längst hinter sich.
Und im KiGa spielt sie momentan hauptsächlich mit einem Dreijährigen, mit dem sie solche Sachen macht wie das Bad unter Wasser setzen.
Sie hat viel Bewegung, geht zum Sport und auf den Spielplatz.
Sind Eure 4jährigen auch so?

Fleur #blume

Beitrag von dore1977 27.08.07 - 10:50 Uhr


Nein, erlichgesagt ist meine Tochter nicht so anstrengend. Die von Dir beschrieben Phase hat sie zum Glück hinter sich gelassen. Ich hoffe die kommen nicht wieder #schock Ich finde in letzter Zeit ist sie sogar superlieb. #:-) Natürlich testet sie auch ihre Grenzen aber wer tut das nicht ???
Zoe hat auch mal Kassette "verbandsalatet" und die ist dann unter geheul in die schwarze Tonne gewandert. Seit dem ist sie mit ihren Kassetten viel viel vorsichtiger #:-)

lg dore

Beitrag von fleur75 27.08.07 - 11:04 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Fand ich auch nicht sooo schlimm mit der Kassette, sondern eher ihre Haltung, indem sie nichts dazu gesagt hat.

Fleur #blume

Beitrag von dore1977 27.08.07 - 11:07 Uhr


Ach ich glaub das ist normal das sie nicht s sagen. Meine Tochter hat auch schon das ein oder andre Spielzeug "geschrottet" und nicht s gesagt weil sie wuste dann wird s weggeschmissen wen es nicht repariert werden kann.


lg dore

Beitrag von gunillina 27.08.07 - 11:57 Uhr

Mein fast 5jähriger ist im Moment eher der reinste Anarch: Nur das, was ER will, geht, alles andere wird mit Schreien und Brüllen und Terror begrüßt#schmoll und das zehrt an meinen Nerven, auweia...
Nun zu dir: Bei so Sachen wie Bandsalat würde ich mir die Maus holen, ihr die Kasette zeigen und ihr erklären, dass sie bescheid sagen soll, wenn so etwas passiert, denn dann kannst du das vielleicht noch reparieren. Ansonsten muss die Kasette (bei uns) nämlich in den Müll und es gibt KEINEN Ersatz dafür! UND schimpfen würde ich dann nicht, da steckt ja auch einw enig Forscher mit drin im Kind, wenn es die Kasette abwickelt. Es muss halt nur wissen, dass die Kasette davon früher oder später kaputt geht...
Zum Essen: Wenn Rasmus matscht (meist mit dem Schalk im Nacken...;-)), warne ich ihn ruhig: Wenn er matscht, ist er fertig mit dem Essen. Macht er weiter nehme ich ihm den Teller mit dem Essen weg und sage, "gut, dann ißt du nicht weiter." Fertig. Hat er hunger, wird er sich benehmen, ansonsten wartet er dann, bis wir anderen aufgegessen haben (wir sitzen beim Abendessen immer alle zusammen, bis alle fertig sind).
Vielleicht hilft dir das ein wenig?
L G
Gunillina

Beitrag von fleur75 27.08.07 - 12:06 Uhr

Genau so wie Du mache ich das mit dem Essen auch - allerdings hält ihr guter Vorsatz, nicht mehr zu matschen, nur einige Mahlzeiten an. Und dann scheint sie alles vergessen zu haben. Bin momentan etwas ratlos, denn sie bekommt logische Konsequenzen für ihr Handeln, aber das hält nie lange vor.

Fleur #blume

Beitrag von 2.monster 27.08.07 - 15:50 Uhr

meine beiden sind so alt wie Deine und ich glaube genau da liegt der Hase im Pfeffer: Der Große benimmt sich nämlich meist genau dann daneben, weil er genau checkt, dass die Kleine ihm alles nachmacht. Wenn ich dann mit ihm schimpfe, hört er sofort auf - die Kleine hat das aber noch nicht gelernt (aufzuhören). Und so stiftet er sie zu jedem Blödsinn an, den man sich denken kann. und ich muss die Kleine jetzt konsequent bestrafen bzw. zur Ordnung rufen. Sonst hätten wir demnächst Anarchie. Ich glaube, er testet, ob ich ihr gegenüber genauso "streng" bin wie ihm gegenüber... Ich hoffe, dass das bald vorbei ist...