Frühchen 34/35 SSW - Erfahrungsberichte der Entwicklung..

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lady-jaguar 27.08.07 - 10:46 Uhr

Hallo, ich hatte ein Frühchen in der 35. Woche bekommen heute ist er 10 wochen alt..

Ich war heut beim Arzt mit ihm nur zur Vorsorge, er ist 66 cm und wiegt 5955 gramm, und 42 cm Kopfumfang..

er ist auch schon beim alleine Umdrehen und spielt schon, der Arzt meinte er sei 3 wochen weiter in seiner entwicklung..

er isst auch schon brei da er von der milch alleine nicht satt wird..

er schläfft auch seit 5 Wochen 8 Stunden nachts durch..

bei der geburt war er 50 cm und 3367 gramm in der 35.woche also..

wie ist es bei euch machen die kleinen auch so schöne Fortschritte oder sind auch einige hinterher..ich kenn mich nicht sooo aus in dem Thema frühchen..


liebe grüße

Beitrag von noahmama2006 27.08.07 - 11:03 Uhr

Hallo!!!

Unser Noah kam in der 30+1 SSW mit 675g und 30cm auf die Welt. Leider war er unterentwickelt und er war mehr auf dem Stand der 25./26. Woche...

Aber mittlerweile ist er 9 Monate alt und wiegt so ca. 6500g und is so 64 - 65 cm groß! #freu
Ihm gehts prima. Dennoch müssen wir bei allem von errechneten Geb. Termin ausgehen. Aber für seine (normal) 6,5 Monate ist er gut entwickelt. Auch wenn ích den Jungen in unserem Dorf seh (der am ET von Noah auf die Welt kam) dann sind die von der Entwicklung gleich. Ausser das der andere Junge etwas propper ist! ;-)
Aber ich finde das man eh "normale" mit Frühchen nicht vergleichen kann!"

aber auch seine Therapeutin von der KG ist echt zufrieden mit ihm!!! #huepf Juhuu!!

Wünsche euch alles Gute !! Und das sich dein kleiner weiterhin so toll entwickelt!!!

LG Katharina & Noah #baby

---> unsere HP: www.noahbohlender.de.tl

Beitrag von susanne1973 27.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo,

ich bin auch Frühchenmama (33+3) und denke, dass man sein Kind einfach mehr fördert und sich mehr kümmert als um ein Kind, das zum Termin gekommen ist.

Wir gehen ja auch zur Krankengymnastik und ich denke, das macht was aus.
Jeder Fortschritt wird genau bemerkt und begutachtet.

Ich denke schon, dass "späte Frühchen" sich früher weiterentwickeln.

LG Susanne

Beitrag von coccinelle975 27.08.07 - 17:00 Uhr

Hallo,

meine Kleine kam zwar 35+4 auf die Welt, gilt aber trotzdem als Frühchen. Sie wog gerade mal 2580g und war 49cm groß. War also ne ganz Zarte.

In ihrer Entwicklung war sie nie hintendran, ganz im Gegenteil. Mit 10 Monaten hat sie ihre ersten Schritte alleine gemacht und jetzt mit 20 Monaten ist sie anderen normal geborenen Kindern um einiges voraus.

Sie plappert schon seit Monaten alles nach, spricht ihre 2-3 Wort-Sätze und ist mit ihren Fingerchen schon sehr geschickt.

Letzte Woche hab ich ihr ein Puzzle für 3+ gekauft und sie beherrscht es perfekt. Bücher liebt sie über alles, genauso wie ihre Kinderkassette (sie versucht immer mitzusingen).

Ich bin ganz stolz auf mein Frühchen.

Mit 22 Monaten haben wir die U7 und da wird man ja sehen, daß sie schon viel weiter ist. Kann schon sein, daß Frühchen mehr gefördert werden, als andere Kinder, man will ja schließlich, daß sie auf dem normalen Stand sind, wie die anderen auch.

Liebe Grüße
Silke, Lena 20 Monate und 22. SSW

Beitrag von nico13.8.03 28.08.07 - 08:47 Uhr

Morgen

Unser Nico kamm in der 35SSW zur Welt mit 2935g und 51cm,er brauchte 4Tage noch Atemhilfe nach etwas über 2Wochen durften wir ihn mit nach Hause nehmen.
Nico hat sich genauso Entwickelt wie gleichaltrige Kids in seinem Alter,denke so 5Wochen machen da nicht viel aus in der Entwicklung.
Mitlerweile is er 4Jahre und normal Entwickelt.
Gelaufen is er mit 13Monaten,in Kita geht er seid er 2Jahre is,sauber war er auch mit 2Jahren,Fahrrad fahren kann er auch schon 1Jahr,also wir brauchen uns keine Sorgen machen.
Viel spaß noch mit euren kleinen.

MFG Niki

Beitrag von thiui 28.08.07 - 12:54 Uhr

hi!he

zita kam auch in der 35.woche, wog 2.850g und war 46cm groß. inzwischen ist sie fast 7 monate alt. bei 6 monaten wog sie 7.7kg bei 66cm. was irgendwie komisch war, daß sie 2 wochen vor der u untersuchung angeblich 8.4kg wog, aber der arzt meinte auch, daß da wohl jemand seine waage nicht geeicht hatte.
ich nehme an, daß sie inzwischen locker über 8 kg wiegt.

ich könnte jetzt nicht behaupten, daß sich zita irgendwie auffällig entwickelt. weder schnell noch langsam. sie rutscht seit ein paar wochen emsig rückwärts auf allen vieren durch's haus, aber vorwärts kommt sie noch nicht. sie isst 2 mal am tag, mal mehr, mal weniger und hat eigentlich seit etwa einem monat konstant von 9h abends bis 6h morgens durchgeschlafen. z.z. wacht sie allerdings um 3h nochmal auf und hat hunger, ich gehe mal davon aus, daß sie gerade wächst und in ein paar wochen wieder durchschläft.

ich muß aber auch zugeben, daß ich nicht auf jeden fortschritt genau achte, solange sie einen gesunden, glücklichen eindruck macht. wir gehen jeden mittwoch schwimmen, das scheint sie sehr zu mögen. sonst dreht sich bei ihr eigentlich alles um ihren hund. den will sie immer anfassen und kuckt sich alles genau an, was er macht. ein völlig durchschnittliches baby halt.

lg, siiri!

lg, siiri!

Beitrag von cinna1980 28.08.07 - 20:45 Uhr

Hallo!


Unsere Reni ist mittlerweile 3. Sie kam 33+6ssw mit 46cm und 2090g.

Ich habe mal gelesen, daß Frühchen intelligenter sind und kann das nur bestätigen. Sie ist mindestens auf dem stand einer 4jährigen, das sagt selbst ihre Erzieherin.

Beim Pekip war sie immer die erste und schnellste und das hat sich bisher durchgezogen. Nicht nur motorisch, sondern auch sprachlich und sie merkt sich jetzt schon ganze Büchertexte.

Liebe Grüße
Anne + reni (3j). + Mika (9Mon.)