Meine tochter soll Geld geklaut haben . . .

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babsi1785 27.08.07 - 11:00 Uhr

Mhh weiß irgend wie gar nicht wie ich reagieren soll.

Also bringe heute Chiara in den KiGa. Da kommt eine Mutter auf mich zugestürmt und fraucht mich an, das MEINE Tochter ihrem Sohn 5 EUR geklaut hätte. Ich meinte zu ihr, das ich mir das nicht vorstellen kann, da 1. Chiara damit gar nichts anzufangen weiß und mir zuhause in Tasche, jacken oder so nichts aufgefallen ist. Habe ihr vorgeschlagen, das wir das bitte mit der Erzieherin klären aber das wollte sie nichts.

Jetzt verlangt sie von mir das ich ihr die 5 EUr gebe . . . was ich irgend wie nicht einsehe. Könnte ja jeder behaupten. Habe Chiara mal gefragt sie sagt aber nein. Und ich weiß auch das die beiden Kinder sich gar nicht mögen. Was soll ich denn jetzt tun? Gleich mal Erzieherin darauf ansprechen?

Chiara ist ca. 3.5 Jahre alt.

Babsi

Beitrag von dore1977 27.08.07 - 11:11 Uhr

Moin,

ich würde das A bei der Erzieherin ansprechen egal ob die andre Mutter das will oder nicht und B solange sie nicht Beweisen kann das Deine Tochter das Geld genommen hat würde ich ihr bestimmt keine 5 E geben.
Da kann ja jeder kommen.

Du hast ja mit Deiner Tochter gesprochen gibt es irgendeinen Grund wieso Du ihr nicht glauben solltest ???

Lg dore

Beitrag von babsi1785 27.08.07 - 11:15 Uhr

Nein, natürlich stehe ich hinter meiner Tochter. Was soll meine Tochter denken wenn ich ihr nicht glaube dafür einer Fremden Frau. Hoffe nur nicht das dies alles in einem zu großen Streit endet . . . könnte mir zwar egal sein, da wir eh in 2 Wochen umziehen *G*. Aber will es schon gerne klären.

Babsi

Beitrag von 2fragezeichen 27.08.07 - 11:16 Uhr

Moin!!

Wenn das auf dem Kiga Gelände passiert ist würde ich auf jeden Fall die Erzieherin drauf ansprechen.

Und vor allem: Gib dieser Frau kein Geld!

Warum hatte dieses Kind überhaupt 5€ mit?
Hat jemand (Erzieherin) gesehen, dass das Kind Geld mit hatte? (normalerwese nimmt eine Erzieherin, die das bemerkt das Geld an sich und gibt es später der Mutter wieder!)

Und du, als Mutter müsstest bemerken, wenn deine Tochter Geld hätte (sie kann es ja schlecht schnell ausgegeben haben, bevor du etwas mitbekommst!)

Wende dich an die Erzieherin, die kann dir ganz bestimmt weiterhelfen!


Schönen Tag noch!
Verena

Beitrag von claudi2712 27.08.07 - 11:21 Uhr

Ca.?? ;-)

Wenn die Mutter nicht mit einer dritten Person und den Kindern darüber sprechen will, würde ich gar nichts mehr machen und ihr das auch so sagen....

Ist schon irgendwie verdächtig, dass sie nur die Kohle von Dir haben will aber nicht darüber reden will, oder?

Ich würde nichts bezahlen, solange sie sich nicht auf ein vernünftiges Gespräch unter Einbeziehung der Kinder bsplw. einlässt.

Lieben Gruss
Claudia

Beitrag von su_root 27.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo Babsi,

erstmal finde ich, dass die Mutter "ne Klatsche" hat,
Dich so anzufahren! DU hast ja nicht das Geld genommen.

2. WIESO hat der Junge Geld mit im Kindergarten???

3. Kann man freundlich nachfragen, ob es denn sein könnte, das die Tochter evtl. das Geld entwendet haben könnte...

4. wenn sie jenes welches doch getan haben sollte,
muss man bedenken, dass ein 3,5 Jahre altes Kind noch nicht 100% "Dein und Mein" verifizieren kann.
(Was glaubst Du, was meine Tochter manchmal anhat....oder was von uns schon alles weg gekommen ist....wenn ich da jedesmal so einen Aufstand machen würde #augen)

--> ich würde an Deiner Stelle sachlich mit der Erzieherin sprechen.
Dann würde ich noch mal die "Dame" ansprechen und sie im Zuge dessen doch um einen angemesseren Ton bitten.
Schliesslich möchte sie doch ein Vorbild für ihren Sohn in Sachen Konfliklösung sein. oder etwa nicht?
somit wäre ihr für weiteres der Wind aus den Segeln genommen. #freu

gruss die root

Beitrag von daniko_79 27.08.07 - 12:52 Uhr

Ich frage mich gerade warum Kinder in dem Alter Geld mit in den Kiga nehmen ... was will denn ein Kind in dem Alter mit 5€?
Ausserdem denke ich nicht das ein Kind in dem Alter Geld stiehlt ... sie wissen doch das sie alles von Mama und Papa bekommen .
Ich würde das der Erziehering sagen ...

Daniela

Beitrag von babsi1785 27.08.07 - 14:06 Uhr

Hallo,

komme wieder vom KiGa und habe es geklärt. Habe die Erzieherin darauf angesprochen und sie war gar nicht überrascht. Sie erzählte mir das diese "Mutter" die schon seid paar Tagen bei anderen "pobiert" hätte. Also ist das da schon bekannt. Sie meinten ich solle dies ignorieren.

Frage mich ob die Frau langeweile hat oder Gesprächsstoff sucht um mit anderen Müttern in kontakt zu kommen #kratz

Gibt schon seltsame Menschen . . .

Babsi

Beitrag von alpenbaby711 27.08.07 - 19:56 Uhr

Alsoooooooo wenn die Mutter das schon bei anderen probiert hat, hat sie doch Dreck am Stecken oder wieso kommt man mit sowas. Ihr Kind wohl kaum nötig Geld mit den Kiga zu nehmen sofern dies nicht wegen eines Ausflugs oder so von der Erzieherinnen "gefordert" wird. Und gerade wenns ie nicht wollte das jemand anders von ihrer Ansprache erfährt hm dann frag ich mich wieso will sie das heimlich mchen.
Wenn sie wieder damit kommt sag ihr doch einfach du bist ja nicht die erste wo sie gefragt hat und ihr warts net und basta. Soll sies bei der nächsten versuchen

Ela

Beitrag von heidiland 28.08.07 - 00:15 Uhr

Geld hat im Kindergarten bei den Kindern nichts zu suchen, ich würde so etwas ablehnen und mich nicht mehr damit befassen.