mein baby ( 8 monate) isst zuviel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dany_berlin 27.08.07 - 11:12 Uhr

hallo ihr lieben ,
ich habe ein riesiges problem mit meinem kleinen schnurpsel , denn er isst/trinkt zuviel .
am tage kommt er , wenn es hoch ist , alle 3 stunden . er isst alles , was wir auch essen , also brote , mittag , kaffeestücke usw. , aber in enormen mengen . wenn ich aufhören will , ihn zu füttern , kreischt er und lässt sich noch nicht einmal durch die teeflasche beruhigen . in der nacht wird er ebenfalls fast alle 3 stunden wach und bekommt von mir das schmelzflocken-fläschchen . ich habe es zwar schon mit gute-nacht-produkten versucht , aber da sind die schlafzeiten noch niedriger . was kann ich tun ?#gruebel
lieben dank im voraus ..
die dany

Beitrag von hanni123 27.08.07 - 12:28 Uhr

Huhu,

wiegt er denn zu viel oder ist das Gewicht ok? Ich würde den KiA fragen.

Ansonsten würde ich versuchen, ihm sanft die Flaschen nachts abzugewöhnen bzw auf eine zu reduzieren. Sein Stoffwechsel hat sich daran gewöhnt und deswegen bekommt er auch immer zu diesen Zeiten Hunger. Reduziere die Menge und lass doch die Schmelzflocken weg. Dass er am Anfang dann vielleicht noch häufiger aufwacht, mag sein, aber wenn Du es ändern möchtest, musst Du das in Kauf nehmen. Anstelle von Essen musst Du ihn dann nachts eben anders trösten, streicheln, halten, tragen, wiegen, schmusen... Eben ganz viel Liebe! Nicht weinen lassen, das wird nicht funktionieren. Anstelle der Flasche musst Du Dich selbst als Tröster einsetzen. Wenn er sich daran gewöhnt hat, dann sollte er auch wieder besser schlafen. Aber ein paar Tage wird das schon dauern, das geht nicht in einer Nacht.

Versuch ihn doch am Tag auch nicht durch die Teeflasche, sondern durch spielen oder interessante Gegenstände (z.B. Schlüsselbund) zeigen oder durch Tragen etc zu beruhigen bzw vom Essen abzulenken. Das klappt bei Julian eigentlich immer...

Er hatte übrigens auch eine Phase, wo er sehr viel gegessen hat, aber kurz nach 8 Monaten hörte es dann auf, und jetzt isst er vormittags gar nichts mehr und ansonsten immer nur etwas über die Hälfte seiner Portionen...

Liebe Grüsse,

Hanna

Beitrag von dany_berlin 27.08.07 - 15:12 Uhr

hallo hanna ,
vielen dank für deine tipps , aber dieses habe ich alles schon versucht , doch funktionieren will es nicht . die kiä fragte ich deswegen auch schon , doch sie meinte es sei "normal" . dennis wiegt jetzt knapp 11 kg , aber bei der geburt wog er auch schon knapp 5 kg .
dennis schlief schon mit 2 monaten durch , doch dann ging es eben los .
ich werde es jetzt einfach noch einmal versuchen , wenn das nicht klappt , werde ich ihn mal auf bandwürmer o.ä. untersuchen lassen , glaube ich .:-(