Wie lange dauert diese Übelkeit noch an? Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mann2 27.08.07 - 11:42 Uhr

Hi Ihr Lieben,

eigentlich sind wir super, super glücklich wieder zu Euch gehören zu dürfen. Nach zwei Fehlgeburten dieses Jahr sind wir einfach nur noch froh, dass es dieses Mal bisher gut aussieht. Es ist ein Embryo da und Herzschlag hat er auch :-)
Im Gegensatz zu der Schwangerschaft mit meiner Tochter hingegen, ist mir dieses Mal ja soetwas von übel, ohje, ich weiss oft gar nicht wohin mit mir. Nicht nur morgens, nö, den ganzen Tag, ausser im Tiefschlaf. Es gibt mal bessere und mal schlechtere Zeiten, aber permanent ist mir übel. Ich versuche mit Ingwertee und kleinen Happen zwischendurch abzuhelfen, aber richtig klappen tut das auch nicht. Das Handling von meiner Tochter, meiner Arbeit, dem Haushalt, ich weiss oft gar nicht, wie das gehen soll. Mein Mann hilft, wo er kann, aber meist ist er arbeiten.
Ich zaehle nun die Tage bis das wieder nachlaesst! Ich bin erst 8+4. Wie lange muss ich noch da durch? Ich weiss, ist bei jedem unterschiedlich, und viele im Bereich der ersten 12 Wochen, aber kann es auch früher aufhören? Kann mir irgendjemand Hoffnung machen????

Seid ganz lieb gegrüßt!!

Viviane, die versucht zu arbeiten....

Beitrag von julidi 27.08.07 - 11:48 Uhr

Hi Viviane!

Also bei mir ist es jetzt seit ca. 2 Wochen wesentlich besser. Bin jetzt in der 16. SSW.
Davor ging es mir auch so richtig schlecht, musste mich bis zu 10 mal am Tag übergeben und hätte mir nie vorstellen können, dass das irgendwann mal besser wird ;-)

Aber das wird es!!!

Ein gutes hat es ja auch. Je schlechter es Dir geht, desto besser gehts dem Kleinen. Spricht für eine gute intakte Schwangerschaft.
Dann nimmt man die Übelkeit auch in Kauf.

Gute Besserung und liebe Grüsse,

Julia und Fruchtzwerg

Beitrag von bissou 27.08.07 - 11:48 Uhr

Hi Vivien,
lass dich mal drücken #liebdrueck wünsche dir von gaaaanzem Herzen das diesmal alles gut geht, und versuch soweit es geht immer positivdenken!
Ich weiß wie schwer es ist, da ich auch schon im Feb.07 eine Fg hatte #heul und morgen habe ich die verflixten ( sorry) 12 Wochen rum, Donnerstag Termin und mir ist schon ganz schlecht weil ich solche Angst hab es ist wieder alles vorbei #schmoll#schmoll#schmoll
ALso lass uns das Beste draus machen und versuchen positiv zu denken, diesmal wird alles gut #liebdrueck
Lg Karina & 12ssw
Ps: und deine Übelkeit ist schonmal ein gutes Zeichen für eine stabile SS...Du schaffst das!!!!

Beitrag von sybille796 27.08.07 - 11:59 Uhr

Hallo Viviane,

ich kann es total nachvollziehen,wie es Dir geht. Mir ging es genauso. Ich habe auch fast nur vor der Kloschüssel gesessen.
Ich bin jetzt in der 13. Woche und mußte mich nun seit einer Woche nicht mehr übergeben. Der Brechreiz ist zwar ab und an noch da,dann esse ich was und gut.

Ich denke,dass es in 2 - 3 Wochen vorbei sein müßte.
Hast du es Deinem Arzt mal gesagt? Meine hatte mich krankgeschrieben gehabt. Zum Glück hatte ich dann auch noch Urlaub.

Aber die Hebamme sagt Speibel sind Bleibel!!!:-)

Also denk positiv. ist bald vorbei. Und dann beginnt die schöne Zeit.


LG Sybille 12+2

Beitrag von masterpiece 27.08.07 - 12:10 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch ganz starke Probleme mit der Übelkeit und irgendwie wollte sie nicht weggehen, aber mit Ende der 16.SSW war alles weg und es kam auch nichts mehr nach.
Auch jetzt am Ende der SS dachte ich, das ich viele Probleme mit Sodbrennen haben werde, aber davon blieb ich verschont.

Halte durch, ich kann mich gut zurück erinnern und habe es auch geschafft.
Auch wenn das so einfach gesagt ist, aber Deinem Kind geht es gut, denn die Übelkeit spricht dafür. Deshalb solltest Du froh sein. :-)

Gruss, masterpiece 39.SSW

Beitrag von kawu84 27.08.07 - 12:33 Uhr

Hallo Viviane!
Ich bin heute 9+3 und seit gestern ist mir nicht mehr übel #freu. Ist ja nicht gesagt, dass das nicht wieder kommt, aber ich genieße einfach jeden Tag an dem mir nicht schlecht ist. Hatte das seit ich erfahren habe, dass ich #schwanger bin.
Ich drücke dir alle #pro die ich habe, dass es dir auch bald besser geht!!!
Lieben Gruß
Katrin und Würmchen 10.SSW

Beitrag von martina3007 27.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo Viviane,

kauf Dir ein "Sea Band" in der Apotheke gegen Seekrankheit und Schwangerschaftsübelkeit. Die helfen durch Akkupressur und legst um beide Handgelenke. Hilft echt!!!! Ich esse vor dem Aufstehen "Finn Crisp" (dunkles Wasa-Knäckebrot) und trinke Saft mit Zitrone oder gesüßten Tee. Warte dann 1/2 Stunde und stehe dann auf ...

LG Martina