Flecken im Strampler (grosses Geschäft)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glasregen 27.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unsere Maus macht seit Anfang an nur so ca. alle 10 Tage ein richtig grosses Geschäft (wird voll gestillt und die Hebi meint dass ist in Ordnung so).

Wir benutzen die Pampers Baby Dry, aber auch die sind, wenn sie es denn endlich vollbracht hat am Ende und es kommt sofort zu den Seiten raus.

Nun haben wir schon 2 Schlafanzüge die auf diese Art "versaut" sind und ich krieg die Flecken nicht raus.

Sie hat sehr dünnen, sehr kräftig gelben Stuhl. Sieht bissl aus wie dünner Senf.

Ich hab schon geschrubbt, mit verschiedenen Mitteln eingeweicht etc.

Passiert das bei euch auch? Wie kriegt ihr die Flecken wieder raus?

Ich kann das ja aber nicht verhindern, weil ich zwar weiss dass es so ungefähr 10 Tage sind, aber manchmal ist es halt auch früher oder später und ich kann sie ja nicht nackt lassen weil es passieren könnte...seufz...

liebe Grüsse

Nici + Liara Jolin (14 Wochen)

PS: sorry für so eine blöde Frage, aber ich möcht ja nicht einmal die Woche ihre Sachen wegwerfen müssen

l

Beitrag von schlummi 27.08.07 - 12:26 Uhr

versuch es mal mit gallseife. hilft bei stuhlflecken immer.
angeblich soll auch zitronensaft gut sein.

Beitrag von danibk 27.08.07 - 12:28 Uhr

Gallseife ist super. Ich behandel das damit immer vor, reibe die Flecken kräftig aus und die Waschmaschine erledigt den Rest.

LG Dani

Beitrag von antares01 27.08.07 - 12:33 Uhr

Nach Möglichkeit in der Sonne trocknen, die schafft das auch. Diese Flecken kommen oft nur einer gewissen Zeit wieder durch. ist leider so ;-).

LG, Swantje

Beitrag von dasch 27.08.07 - 12:50 Uhr

Hallo,

leider kenne ich das auch. Ich habe alles mögliche ausprobiert, aber bei ir hilft nur dieses teure Oxi Action Spray. Mit Gallseife wie hier geschrieben wird bleiben bie mir die Flecken drin.

LG dasch mit Mark

Beitrag von miss22 27.08.07 - 13:19 Uhr

Hallo nici

also es gibt da was von vanisch kostet so ca. 5 euro das ist so ein dualsystem eine seite hat ne weiße flüssigkeit und die andere ne rosane das gebe ich egal ob die flecken feucht oder trocken sind drauf wenn man drückt verbindet es sich drauf und tu es in die wäsche oder oder reibe es etwas und halte es unter wasserhahn um es rauszuspülen hin. Die flecken gehen nach ner min. ungefähr weg, ganz weg wens nicht gleich klappen sollte dann nochmal versuchen. Habe auch Kirschflecken die seit monaten auf der Hose meines mannes waren damit wegbekommen.

LG miss 22 habe auch eine 14 wochen alte Tochter

Beitrag von scarlettohara 27.08.07 - 13:44 Uhr

Sofort das 'Grobe' ;-) unterm Wasserhahn auswaschen, dann einweichen. So gehn bei mir die Flecken immer super raus.

Einmal hab ich vergessen einzuweichen und der Fleck ist eingetrocknet, da half nur noch die Holzhammermethode: Kochwäsche!#hicks

Grüße
Scarlett

Beitrag von lili... 27.08.07 - 13:46 Uhr

an die Sonne legen - das hilft wirklich ;-)#freu#schein

Beitrag von glasregen 27.08.07 - 15:12 Uhr

Danke für eure Antworten..ich werds mal mit Gallseife probieren.

lg

Nici

Beitrag von katinchen 27.08.07 - 23:47 Uhr

Das kenn ich, könnte vor ein Paar Monaten von mir sein.

An den Pampers liegt es sicher nicht. Vielleicht der Druck.
Elisabeth hat aber fast jeden Tag Stuhl gehabt und dann musste die Windel sofort ab. Geholfen hat das oft nicht.
Geholfen hat mir Ace oder ein anderes mildes Bleichmittel, wollte keine Werbung machen.
Frisch auf den Fleck und danach waschen. Ging meist bei 40 Grad raus, manchmal sogar bei getrockneten Flecken.

Wenn das nicht ging, dann habe ich die Sachen in verdünnte EssigEssenz reingelegt. Das geht aber oft nicht bei farbigen Sache.

LG und das geht wahrscheinlich mit dem ersten Brei vorbei.

Tanja