Stillen und Saft trinken?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von happymone 27.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich hab mal eine Frage zum Thema Stillen und zwar welche Säfte man trinken kann ohne das die Zwerge sofort nen wunden Po bekommen. Ich bekomme irgendwie keinen Sprudel runter und mit stillem Wasser tu ich mich auch recht schwer. Tee geht vielleicht ein halber Liter am Tag und ansonsten trinke ich im Moment immer viele Direktsäfte und Apfelschorle.

Im GVK haben wir allerdings gesagt bekommen das man mit Säften aufpassen soll. Gilt das für alle Säft oder nur für Citrussäfte?

Würde mich über Antworten sehr freuen!

#danke und lg Mone + Zwerg 39 SSW #huepf

Beitrag von baby1997 27.08.07 - 12:58 Uhr

Hallo!

Das kann man so pauschal nicht sagen, da jedes Kind anders reagiert. Meine Tochter hat nichts vertragen. Durfte nur Wasser und Apfelsaft trinken und viele Gemüse- und Obstsorten hat sie auch nicht vertragen.

Meinen Sohn stört das alles nicht im geringsten. Da kann ich essen und trinken was ich möchte. Er hatte bis jetzt noch nicht einmal einen wunden Hintern.

Also einfach ausprobieren und wenn dein Baby wund wird, überlegen was du gegessen oder getrunken hast und weglassen. Wirst ja sehen ob es sich bessert.

Alles Gute für die Geburt und schöne Stillzeit.

Gruß Christiane

Beitrag von diamant78 27.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo Mone,

meine Hebi meinte nur nach meiner 1. SS, daß ich wenig Saft trinken solle, da dieser die Milchbildung hemmt, habe daher sehr viel Fenchel, Kümmel, Anis oder Rooibos Tee getrunken. Auch trinke ich gerne den Kinderfencheltee von Bebivita.

Klar habe ich auch Saft getrunken, aber mir ist nie aufgefallen, daß unsere Jungs Wunde Popos davon haben. Du musst es einfach dann mal austesten - ich denke auch, daß man das so pauschal gar nicht sagen kann.

LG
Julia + Coco 10.05.05 + Tyler 10.06.07

Beitrag von fraukef 27.08.07 - 13:38 Uhr

Es gibt keine spezielle Stilldiät - das ist Blödsinn. Im Prinzip kannst du also alles essen und trinken (ausser vielleicht Unmengen Alkohol - aber das ist ein anderes Thema ;-) )

Es kann aber natürlich sein, dass Saft (oder irgendetwas anderes) bei Deinem Kleinen blähend wirkt oder dass Dein Kleiner davon wund wird - kann - muss aber nicht. Du musst es ausprobieren...

Meine Hebamme sagte mal so schön, sie kennt Frauen die brauchen nur ne Zwiebel anzuschauen und schon hat das Kind Blähungen - andere können nen ganzen Zwiebelkuchen essen und es passiert gar nichts... Beim wund werden ist es ähnlich - Judith ist morgen 18 Wochen alt - war bisher nur einmal (für ein paar Tage) wund - und das lag daran, dass sie wohl keine Pampers verträgt... Nachdem wir die Marke gewechselt haben ist jetzt alles gut...

LG
Frauke