Hat es noch mehr Mamis aus der Schweiz?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonjastar 27.08.07 - 12:16 Uhr

hallo ihr lieben

hat es eigentlich auch ein paar zukünftige mamis aus der schweiz? ich komme aus st. gallen.

mein et ist der 12. april - fühle mich wunderbar - und freue mich wahnsinnig drauf.

liebe grüsse

sonja

Beitrag von wundernase82 27.08.07 - 13:23 Uhr

Hallo Sonja

Ich bin eine zukünftige Mama aus der Schweiz- aus dem Kanton Zug. Mein ET ist am 29. Februar und mir geht es meistens auch gut.

LG Irene

Beitrag von bibergirl 27.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo Sonja
Auch ich bin aus der Schweiz- genauer gesagt aus Burgdorf BE. Ich bin mit meinem 2.Kind schwanger und es geht noch sehr sehr lange, ET 01.05.07.
LG Petra

Beitrag von local 27.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo Sonja

Noch eine Schweizer Mami ;-) Ich wohne in Flawil, ist ja fast um die Ecke #freu

Ich bin nicht mehr lange ss, mein ET ist der 17.Sept... allerdings mag ich jetzt schon nicht mehr! Habe seit einer Woche immer wieder mal leichte Wehen. Allerdings nicht im geringsten so, dass sich da was tun würde #augen (glaub ich zumindest, habe erst nächste Woche wieder einen Termin).
Dies ist meine 2. SS und werde wieder im KSSG entbinden!

LG
Fabienne

Beitrag von sonjastar 27.08.07 - 14:07 Uhr

hallo fabienne

das ist ja schön, wenn es noch mehr mamis aus der schweiz hat.

der 17. september ist ja nicht mehr so weit weg, für dich jedoch wahrscheinlich schon.

bin mir auch am überlegen ob ich im kssg oder im stephanshorn entbinde. was mich am stephanshorn stört, ist das es dort so viele kaiserschnitte gibt und ich, falls möglich, normal entbinden möchte. wie steht es bei dir? in flawil hat es, so viel ich weiss, keine geburtsabteilung mehr?

lg sonja

Beitrag von local 27.08.07 - 14:32 Uhr

Ja, die Gynäkologie und Geburtsabteilung wurde in Flawil im Dezember 2005 geschlossen! Ist wirklich jammerschade.... habe selber im KH in Flawil gearbeitet, war wunderschön dort.

Eigentlich wäre ich auch gerne ins Stephanshorn, war mein Favorit. Mein FA ist dort Belegarzt, allerdings bin ich nur allgemein versichert. Das Kontingent für allg. Versicherte war bei meinem FA schon aufgebraucht und ich hätte den Zuschlag für halbprivat (850.- pauschal) bezahlen müssen. Das war mir dann aber doch zu teuer.... Also, solltest Du auch allg. versichert sein, UNBEDINGT schon sehr früh anmelden, sonst sind die allg. Betten schon vergeben!!!

Herisau stand auch noch zur Diskussion. Wir sind dann mal an diesen Infotag gegangen. Danach stand für meinen Mann und mich fest - niemals (obwohl mein FA auch dort Belegarzt ist)!! Die Hebamme dort hat das Spital sooooo dermassen schlecht verkauft, das hat mir fast die Sprache verschlagen #schock Ich weiss, Herisau hat schweizweit erst kürzlich perfekt abgeschlossen (Rang 2)!

Du sagst es genau richtig, der 17. September ist eigentlich schon in greifbarer Nähe. Aber ich habe das Gefühl, als ob die Zeit im Moment nur schleppend voran geht #augen

Fabienne