3 Monats-Koliken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tonia1976 27.08.07 - 12:18 Uhr

ich weiß dazu gibt es fast kein Mittel. Mein Kleiner hält mich schon 4 Nächte auf dem Trab: kommt normalerweise alle 2-3 Stunde, aufgrund von Bauchweh wacht er jede Stunde und drückt, ich nehme ihn hoch, massiere sein Bäuchlein (habe sogar 1 nacht auf dem Bauch schlafen lassen aus Unkenntnis #schock). Er beruhigt sich, wenn ich ihn zurück lege, dann geht es von vorne los und er sucht dann nach Brust. Hebi meinte Sab Tröpfchen soll ich profilaktisch geben, sollen angeblich unbedenklich sein.

Gibt jemand hier diese Tröpfchen euren Babies?
Würde mich interessieren...

Liebe Grüße

Tonja

(Alexander 7 Wochen)

Beitrag von lenilina 27.08.07 - 12:39 Uhr

Sab Tropfen kannst Du ohne Bedenken geben.

Hast Du ein Kirschkernkissen?? Leg ihm das auf den Bauch. Ansonsten mit Kümmelöl den Bauch massieren.
Was auch gut hilft sind die Carum Carvi Kümmelzäpfchen, kann ich nur empfehlen.

LG Kati mit Elina *28.06.07

Beitrag von noemi1 27.08.07 - 13:14 Uhr

Oje die arme Maus . Und dir wünsche ich zuerst mal viel Kraft #liebdrueck
Wir haben es zum Glück nach 4 Monaten hinter uns gehabt, aber es ist ne harte Zeit.
Wir haben damals alles probiert , aber geholfen hat nur Carum carvi Zäpfchen von Wala . Die kannst du auch bedenkenlos geben da sie rein pflanzlich sind.
Meine Maus hat übrigens seit dem 2. Monat nur noch auf dem Bauch geschlafen, wenns nicht anders geht und die Kleine dann besser schläft?
Ich wünsch euch alles Gute und nicht vergessen ..... es geht vorbei #liebdrueck
LG Petra mit Noemi * 27.11.06

Beitrag von werd_mama 27.08.07 - 13:38 Uhr

och mensch,

diese zeit ist echt zum verzweifeln :-(

wir hatten diese zeit auch und ab und zu noch immer.
bei uns hat eigentlich nichts geholfen, ausser tragen - mit den beinchen fahrrad fahren - tragen usw....
wir hatten saab simplex tropfen, lefaxin tropfen, carum carvi kümmelzäpfchen von wala, körnerkissen, wärmflache, fliegergriff, bäuchlein im uhrzeigersinn massieren.

hmm mehr fällt mir gerad auch nicht ein, ich drücke dir fest die daumen das es BALD besser wird....

das ist so ne anstrengende und harte zeit, das man wohl #heul könnte (was ich auch teilweise gemacht hab,weil ich so nerven zerrt)

ABER es wird besser,du schaffst das #pro

GLG ela

Beitrag von schnuppenstern77 27.08.07 - 15:22 Uhr

Hallo!

Mein Maus nun 10 Wochen alt hatte es auch sehr schlimm. Wir hatten das volle Programm: Windsaft, Sab Simplex und Carvum Carvi Zäpfchen. Dazu bei jedem Windeln wechseln 15 Minuten Bauch massiert mit Kümmelöl oder normalem Olivenoel-was gerade da war. Und ich hab sie auf dem Bauch schlafen lassen-das fand sie sehr angenehm. Ich weiss mein soll das eigentlich nicht-aber wir taten es dennoch und ich bereuhe es überhaupt nicht-würde es immer wieder tun.
Und das auf dem Bauch schlafen hat noch von allem am besten geholfen. Da einfach der Druck auf dem Bauch da ist. Das Kirschkernkissen hat bei uns nicht wirklich was gebracht.
Ich denke dir bleibt einfach nichts anderes übrig als die ganze Palette durchzubrobieren und zu schauen was hilft euch am Besten.

Viel Erfolg

lg SCHNUPPE

Beitrag von tonia1976 27.08.07 - 19:22 Uhr

Hebi meinte auf dem bauch schlafen soll man nicht lassen wegen plötzlichen kindstod..

sonst lieben dank für euren Antworten

tonja