Meine Schwester wird auch 30!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von iris.s 27.08.07 - 12:19 Uhr

Hallo,

meine Schwester wird auch bald 30. Schon Ende des Monats.#huepf

Eine gemeinsame Freundin und ich planen jetzt eine Zwangspolterabend...#schwitz#schock#freu
Da sie Singel ist. Sie kennt da zwar jemanden, allerdings ist das noch mehr eine halbe Sache, als dass wir sie als "bereits-Vergeben" nennen können...

Jetzt bräuchte ich noch ein paar Ideen. Wir lassen sie zB Gewürze erraten, oder Märchen erraten...

Ich hätte jetzt gern noch einen Fragebogen, wo witzige Fragen zu beantworten sind. Kennt da wer was?

Bin auch sehr erfreut u. offen für andere witzige Ideen!!!

Meine Schwester versteht Spaß!

Danke u. lg

Iris

Beitrag von curlysue2 27.08.07 - 22:30 Uhr

Hi!

Mein Bruder wird kommende Woche auch dreißig, aber das nur am Rande;-)

Als wir (mein Mann. ein gemeinsamer Freund und ich) unser 110jähriges feierten (40+40+30) mussten wir einen Hindernisparcour bewältigen bevor wir unser Geschenk bekamen:

Wettleitersteigen und eine Fahne hissen (sind alle 3 bei der freiw. Feuerwehr, von daher war das Pflicht), mit einem vollen Wassereimer in der Hand Bobbycarrennen fahren (dabei mussten wir noch eine Kurve fahren und über eine Rampe), Eimer im Bsin ausleeren und noch eine Runde (ich glaube waren insgesamt drei) - kam gut mit meinem Knorpelschaden im Knie;-) . Anschl. Balancieren über einen Balken der über ein gr. Schwimmbecken gelegt war. In der Mitte stand ein Bierglas, das wir leertrinken und wieder hinstellen mussten bevor wir weiterbalancieren "durften". Ich bin als einzige trocken geblieben :-p .

Noch eine Idee für den "Polterabend":
Auf unserem (richtigen) Polterabend wurden wir von unseren Kameraden schon mal "Notgetraut". Dazu kam dann unser Zugführer als "Pater" mit seinen "Messdienern" und hat unsere Trauung durchgeführt. Alle waren barfuß und der "Pater" hatte ein schwarzes Nachthemd an (anders kann ich das nicht beschreiben), die Messdiener hatten gestreifte Kittel an. Einer trug einen Eimer Wasser mit ner (sauberen) Klobürste zum Segnen (natürlich auch die Gäste;-) ), ein anderer ein Holzkreuz, der nächste das "Gebetsbuch" (eine Kladde mit dem Text für den Pfarrer) und der Letzte eine Schaufel mit Kreide beschrieben. da stand "Amen" drauf und wurde jedesmal hochgehalten wenn die "Gemeinde" Amens sagen sollte (also wie der Animateur in einer Talkshow). Natürlich gab es auch einen richtigen Einzug mit Musik und dann hielt der "Pater" seine Ansprache : Reime über die Hauptperson(en) im kirchlichen Singsang, wir mussten auf einem Hocker niederknien. Zwischendurch wurden wir dann noch ebenso wie alle Gäste "gesegnet" mit besagter Klobürste. Und da wir bei der Feuerwehr sind durfte die Kübelspritze auchnicht fehlen (geschmückt mit Blumen und voll Wasser) - am Ende waren wir patschnass....

Bei einem anderen Freund haben wir auch ein Quiz gemacht, allerdings musste er bei falschen Antworten etwas unangenehmes/ekliges machen (z.B. etwas essen o. trinken was er absolut nicht mag) und bei richtigen Antworten gabe es eine Belohnung (z.B. einen Keks, oder wenn gesammelt wurde Kleingeld usw.)


Ich hoffe ich habe das alles etwas verständlich beschreiben/erklären können.Viell. ist ja (etwas abgewandelt) eine Idee für Euch dabei.

LG

curlysue

Beitrag von iris.s 28.08.07 - 12:40 Uhr

#danke#danke#danke