Endlich schläft er durch - Dank (ähnlich)Ferber Methode

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von knitschie 27.08.07 - 12:24 Uhr

hallo,
nachdem ich hier schon oft eschrieben habe wie chaotisch unsere nächte waren seit viktor 6 monate war, möchte ich nun mitteilen das er endlich allein einschläft und durchschläft - dank ÄHNLICH ferber- methode.

es war bei uns so, das vor 2 wochen viktor min. 4x munter war, vor 21.30 uhr nie im bett sein konnte und selbst wenn wir ihn nachts zu uns holten schlief er nicht mehr weiter, sondern turnte auf uns rum. mein mann und ich konnten nicht mehr. auch unsere große tochter war leicht genervt:-( und domit handelte ich endlich.

wir hatten bei unserer großen das gleiche problem als sie 1 jahr war und damals kaufte ich mir das umstrittene buch "jedes kind....". ich hatte damals keinen pc, kein forum und las sonst auch keine erziehungsratgeber, aber auch damals konnten wir nicht mehr.

jedenfalls habe ich vorletzte woche donnerstag gesagt stop so gehts nicht mehr weiter:

ich habe viktor 19.45 uhr seine flasche gegeben, die er sonst immer erst 21 uhr trank, und ihn dann munter ins bett gelegt, ihm ein lied vorgesungen und den nucki ins bett gelegt. er schaute verdutzt drein, als ich das zimmer verließ war aber ruhig. durch den türspalt beobachtete ich ihn. er lag da und spielte mit seinen händen....... nach ein paar minuten fing er an zu quengeln, da bin ich hin habe ihn gestreichelt und ein lied gesungen und habe ihn seinen nucki gegeben. er schlief sofort ein#huepf#huepf
er wurde in der nacht 1x munter, da bin ich hin und habe ihn wieder richtig hingelegt, den rücken gestreichelt und ihn seinen nucki wieder gegeben und er schlief weiter.

ja und seit diesen abend schläft viktor durch, wird vielleicht alle 2 nächte mal 1x munter, schafft es aber manchmal sogar allein wieder in den schlaf zu finden.

was ich eigentlich sagen wollte, wir haben festgestellt das WIR es waren die ihn am schlafen gehindert haben. ihn nachts immer wieder hochgenommen, liebevoll geschaukelt und gewiegt und dann auch noch mit ins bett genommen, ja wir haben ihn munter gehalten.

vielleicht macht das ein wenig mut erst einmal zu probieren, anhand der ferber methode. was für mich trotzdem nie in frage kam, sofort ohne hilfsmittel das kind allein hinzulegen, das hätte ich nie getan. viktor hat nach wie vor seinen nucki, sein schmusetuch und seine spieluhr, und all diese dinge unterstützen ihn weiterhin beim schlafen.

liebe grüße
nadin + laura 7 jahre + viktor 03.11.2006

Beitrag von hanni123 27.08.07 - 12:43 Uhr

Huhu,

wenn Du es so gemacht hast, wie Du es beschrieben hast, dann ist das doch nicht die Ferber Methode. So machen wir das auch. Wir legen Julian hin (vorher Ritual mit Mobile gucken, Schlafsack an, Zähneputzen), sagen Gute Nacht (mit Streicheln und Gute Nacht Kuss), und gehen aus dem Zimmer. Falls er nach kurzer Zeit das quengeln anfängt, warte ich erst ein bisschen ab (ca. 1 Minute), ob er wieder von selbst aufhört, und ansonsten gehe ich rein und gebe ihm seinen Schnuller wieder, ich streichle ihn und gebe ihm auch sein Schmusetier. Dann gehe ich wieder raus. Und dann schläft er spätestens auch. Meistens quengelt er aber nicht mal mehr, sondern dreht sich gleich zur Seite und schläft. Und - wohlgemerkt - er quengelt/meckert nur, er weint nicht richtig! Würde er weinen, würde ich ihn nicht alleine lassen.

LG

Hanna

Beitrag von knitschie 27.08.07 - 12:50 Uhr

ferber methode bedeutet:

kind allein wach ins bett legen ohne hilfsmittel

wenn kund schreit nach gewissen zeitabständen ins zimmer gehen

kind nie hochnehmen


so haben wir gehandelt, nur das unser kind eben nicht großartig gechrien hatte, wenn er geschrien hätte, hätte ich das mit den zeitabständen durchgezogen.

ähnlich ferber methode schreibe ich deshalb, weil wir nie auf hilfsmittel verzichtet hätten.

Beitrag von marion2 27.08.07 - 12:52 Uhr

#herzlich Glückwunsch!

zur ruhigen Nacht. #fest

LG Marion

Beitrag von knitschie 27.08.07 - 13:21 Uhr

#danke

Beitrag von janti 27.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo,

so ähnlich haben wir das auch gemacht. Wir haben uns einiges aus dem Buch rausgezogen und den Rest nach Bauchgefühl gemacht.

Antonio schläft jetzt seit fast 4 Monaten durch, nachdem ich mit dem ewigen Rumgerenne mit dem schreienden Kind auf dem Arm aufgehört habe. Einzige Methode war im Dauerrhytmus zu stillen um ihn ruhig zu bekommen, er hatte dann mit 8 Monaten 12 Kilo, da er ein Dauerbrusttrinker#heul war. Und ich habe immer mehr Schokolade gegessen um mich zu beruhigen und gleich mit zugenommen. Sogar die Kinderärztin sagte mir schon, dass ich ihn nicht dauernd stillen soll, nur wenn er schreit. Aber zum Schluss bin ich schon fast durchgedreht, wenn er nach 20 min Schlaf wieder geschrieen hat und so konnte ich wenigstens etwas dahindösen.

Nachdem wir das Buch gelesen haben wurde er ins eigene Zimmer und Bettchen umgelegt, da 8 Monate mit ihm im Elternbett (Wiege stand unbenutzt neben dem Bett)nicht mehr an Schlaf zu denken war.

Wenn er zu schreien begonnen hat, bin ich zu ihm und habe ihn gestreichelt, aber nicht herausgenommen, solange bis er sich beruhigt hat. Die ersten Nächte waren zwar noch härter, aber er ist dann von selbst in die Tiefschlafphase gekommen und nicht mehr durch jede Drehung von mir oder meinem Mann aufgewacht.

Und da ich drei Kinder habe, sieht das bei uns sowieso anders aus. Denn am Tag, wenn der eine mal schlief, musste und wollte ich auch, mich um meine anderen "Racker" kümmern.

lg
Janti