Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von candyman 27.08.07 - 12:29 Uhr

Hallo,hab da mal ne frage.Meine Freundin hat ihre Tochter,16,2x polizeilich suchen lassen,sprich Vermißtenenzeige gestellt weil sie zu hause ausgerissen ist über nacht und keiner wußte wo sie war.Jetzt geht das ganze zur Staatsanwaltschaft und Jugendamt hat sich auch eingemischt.Mich würde mal interessieren was da alles noch auf sie zukommt an Strafen.Was hat denn die Staatsanwaltschaft damit zu tun?Ist doch nichts passiert,sie ist ja wieder da,hatt eben paar schöne tage.
LG

Beitrag von kawatina 27.08.07 - 15:31 Uhr

Hallo,

ist doch nur recht und billig, das sich jemand um die Gründe des Wegbleibens kümmert.
Sonst wird sich ja immer beschwert, das niemand reagiert.
Da deine Freundin die Tochter polizeilich hat Suchen lassen,
liegt es doch sehr nahe das sich nun auch mal nach dem warum befasst wird.

Die Polizei ist doch nicht für lustige Versteckspiele zuständig. ich denke deine Freundin und ihre Tochter werden nun mit den Konsequenzen leben müssen.

Beitrag von lassmichclonen 27.08.07 - 22:02 Uhr

Hallo, soviel ich weis, mischt sich die Jugendstaatsanwaltschaft immer ein, wenn es um Jugendliche geht, einfach auch, um ihre Interessen zu schützen!!!

Was weiterhin passiert wird dir hier sicher keiner vorraussagen können, aber du kannst auf der Jugendstaatsanwaltschaft anrufen, bzw. deine Freundin, mit denen sprechen und die erklären die nächsten Schritte.
Haben die sich denn noch nicht telefonisch gemeldet? In Baden-Württemberg ist das so!

Unter umständen könnte ich mir vorstellen, das es eine Verhandlung gibt, denn so einfach geht man auch nicht mit Steuergeldern und der Zeit der Polizei um- die nehmen solche Ausreiser nämlich meistens richtig ernst! Vielleicht bekommt die Ausreiserin Soziale Arbeitsstunden??? Keine Ahnung- entweder abwarten oder anrufen!!!

Mein Tipp noch: deine Freundin sollte sich mit ihrer Tochter an eine Familienberatungsstelle wenden- wenn ein Teenager abhaut, liegt schon einiges im argen und in der heutigen Zeit kann man nie vorsichtig genug sein. Dem Jugendamt zeigt dies gleichzeitig, das man selber nicht nur Hilfe ruft, wenn die K... am dampfen ist, sondern selber auch etwas unternehmen kann. Und deiner Freundin und ihrer Tochter kann dies eher nützen als schaden.