So oft krank, Frage wegen Krankengeld..?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von berchi80 27.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo!

Ich habe seit der Schwangerschaft ständig irgendwas anderes, fühl mich schon wie ne alte Frau..

Bin seit heute wieder zuhause wegen Kurzatmigkeit und Schwindel (mein Arbeitstag geht von 9 - 20 Uhr, zwar mit Pausen aber trotzdem!!!!)..
Weiss jemand wie das mit dem Krankengeld ist wenn man oft AU ist aber immer wegen unterschiedlichen Beschwerden??

Danke für Antworten!

Simone & #babyboy (19SSW)

Beitrag von babylove05 27.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo

Soweit ich weiss kommst du erst dann ins Krankengeld wenn du am Stück wegen der gleichen sache 6 wochen ein Au hast.

Ich bin froh das ich schon seit der 11ssw win BV hab, bin nähmlich auch wie ne alte frau ( hab das Zombie syndrom ) und städig irgendwas neues. Erkältung Harnweg infketion,und und und

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von zwiebelchen1977 27.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo

Das mit den 6 Wochen am Stück ist nicht ganz richtig. Wenn man innerhalb von 12 Monaten 6 wochen krank ist, gibt es Krankengeld. Dabei ist es egal ob am Stück oder gestückelt.
Habe mich extra bei der KK erkundiht.

Bianca

Beitrag von micnic0705 27.08.07 - 13:36 Uhr

Seit wann denn das?
Krankengeld gibt es immer dann, wenn du 6 Wochen am Stück wegen der gleichen Erkrankung krank geschrieben bist. Ab der 7. Woche gibt es dann Krankengeld.

LG Nicole

Beitrag von zwiebelchen1977 27.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo

Also meine KK hat mir gesagt, wenn man immer wegen etwas anderem krank ist, läuft das Gehalt weiter wie bisher. Erst wenn man innerhalb von 12 Monaten 6 Wochen wegen der gleichen Krankheit krank ist, dann rutscht Mann ins Krankengeld. Dabei ist es egal aob am Stück oder ob Du zwischendurch arbeiten warst.
Hatte zu Anfang auch das Probelm, habe dann bei der Kk angerufen und gefragt was ich machen kann. Die sagten dann entweder BV oder halt immer eine andere Krankheit.


Bianca

Beitrag von lowgravity 27.08.07 - 12:46 Uhr

Es ist egal, was du hast, wenn du immer vom FA krank geschrieben bist gilt das als Folgeerkrankung wg. Schwangerschaft.

Lass dir ein Berufsverbot erteilen, wenn es nicht geht. Dann hast du keine finanziellen Einbußen!

Alles Gute
Lowgravity, die sich auch immer wieder total angeschlagen fühlt.

Beitrag von emmylotte 27.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo,

also Du bekommst 6 Wochen lang Lohnfortzahlung bist du nach denn 6 Wochen weiterhin AU wegen derselben Krankheit bekommst du Krankengeld von deiner KK, das sind etwa so 67 % deines Nettolohns. Bei Dir ist es jedoch sicher was anderes, da es sich so anhört als wenn Du zwischendurch immer wieder arbeiten gehst und es sich um andere Diagnosen handelt. Dann bekommst Du ganz normalen Lohn vom AG weiterhin.

Gute Besserung

emmylotte #baby( 12+6)

Beitrag von zwiebelchen1977 27.08.07 - 12:49 Uhr

Hallo

Ich seit der 15 SSw ein BV bei vollem Gehalt, da ich ständig nach der Arbeit (Krankenschwester) Unterleibschmerzen hatte.

Bianca

Beitrag von berchi80 27.08.07 - 12:52 Uhr

Danke für Euere Antworten!

Simone