Frage zum HCG-Wert, bin völlig verunsichert:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sydney.o 27.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo

Ich lese schon eine Weile mit, habe aber noch nie geschrieben.
Ich habe positiv getestet und bin jetzt bei ES+22. Das ist ganz sicher, da ich Temperaturkurve geführt habe.

Mein Anliegen ist folgendes. Ich war bei ES +17 beim Arzt und der Bluttest ergab HCG 91. Genau 3 Tage später lag der HCG bei 181. Nach allen Tabellen die ich gesehen habe liege ich da ziemlich unter dem Durchschnitt. Jetzt habe ich sehr große Angst eine Fehlgeburt oder Eileiterschwangerschaft zu bekommen. Blutungen oder ähnliches hatte ich noch nicht. Bin jetzt ja quasi bei 6+1.

Hatte jemand auch so niedrige Werte und kann was positives berichten?
Wenn nicht, ich möchte keinen Honig ums Maul geschmiert bekommen. Die Wahrheit tut manchmal weh aber man muß mit ihr leben.

Ich bedanke mich schonmal für Eure Antworten,

Gruß Sydney

Beitrag von bine0072 27.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo,

ok - ehrliche Worte:

HCG für ES+17 zu niedrig - Anstieg innerhalb von drei Tagen zu gering

ABER: Immerhin ist es nicht von geringer Relevanz, wann die Einnsitung stattgefunden hat! Es wäre durchaus möglich, dass sie erst an ES + 11 stattgefunden hat - somit wäre der HCG-Wert absolut in Ordnung!

Ich denke.....zwei Werte sind nicht aussagekräftig - absolut nicht.

Die Höhe ist nicht sooooooooooooooo relevant, wichtiger ist der Anstieg und um den vernünftig zu beurteilen, bedarf es ein paar Werten mehr.

Mache Dir bitte keine unnötigen Sorgen und lasse Dir besser nochmal Blut abnehmen - ich denke, dass die Nidation später stattgefunden hat....was völlig normal wäre.

Ab einem HCG-Wert von 1200 - 1500 sollte die SS im Ultraschall zu sehen sein - auch nur ein Richtwert - bei mir sah man erst bei einem HCG von 2600 etwas "vernünftiges" - vorher waren es nur Spekulationen.

Meine Werte:

ES + 12 = 98
ES + 13 = 162
ES + 16 = 514
ES + 18 = 1268
ES + 20 = 2890

Meine Werte sind zu hoch - auch nicht toll!

LG

Bine

Beitrag von sydney.o 27.08.07 - 13:00 Uhr

Vielen Dank Bine. Ich würde den Wert auch gerne nochmal kontrollieren lassen. Das Blöde ist nur, das der zweite Wert auch nur entstanden ist, weil ich drum gebeten habe, da mir der erste Wert eben zu niedrig schien. Die Helferin meinte "Darf ich fragen warum sie nochmal einen Bluttest möchten?" Das hat sie sicher nicht böse gemeint aber ich kam mir in dem Moment so blöd und hysterisch vor#augen.
In einer Woche habe ich einen Termin zum US. Ich weiß gar nicht wie ich die Zeit rum kriegen soll#schmoll
Naja, ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Beitrag von bine0072 27.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo #liebdrueck

ui - da habe ich ja offenbar Glück gehabt - ohne Nachfragen wurde mein Wert ständig kontrolliert....

Wenn Du es wirklich nichts aushalten solltest, greife einfach mal in die weibliche Trickkiste - rufe in der Praxis an, sage, Du hättest Beschwerden - dann müssen sie handeln....und bei 6+1 sollte zumindest eine Fruchthöhle mit Dottersack zu sehen sein...

Dann kannst Du Dich zumindest von dem Gedanken einer ELSS frei machen und ein wenig entspannter sein #liebdrueck

Ganz viel Glück.....berichte mal wie es weiter geht und denke an meine Worte.....ich würde gucken, dass ich irgendwo einen Termin zum Ultraschall bekomme - denn ich selbst habe auch nicht eher Ruhe gegeben, bis man zumindest die Fruchthöhle sah - mein FA hat mich allerdings auch dabei unterstützt....

LG

Bine

Beitrag von sydney.o 27.08.07 - 13:13 Uhr

Mensch bin ich blöd#augen Ich bin doch gar nicht 6+1 sondern 5+1 und in der 6. Woche. Bin schon ganz wirr. Du hast Recht, vielleicht rufe ich heute nachmittag mal in der Praxis an.
Danke;-)

Beitrag von goldstern76 27.08.07 - 13:14 Uhr

#blumeHallo Sydney,

es ist sicherlich immer schwierig so etwas zu beurteilen in so einem frühen Stadium.
Ich kann die nur sagen, daß mein Wert auch immer in dem unteren Bereich zu finden war, ich auch alle 2-3 Tage zur Blutabnahme gegangen bin und der Wert sich nie ganz - wie zu wünschen gewesen wäre - verdoppelt hatte.
was soll ich sagen, toitoitoi kam mein "Großer" gesund zur Welt und jetzt bin ich mit dem 2. schwanger und habe genau dasselbe Thema wieder gehabt ( Bin jetzt in der 23. SSW ).
Es ist eine absolut sch.... Zeit, man ist zw. hoffen und bangen und es beschleicht einen trotzdem immer wieder das Gefühl einer vagen Freude. Wir haben es nach unserem 1. Kind auch wieder gute 2,5 Jahre versucht. Also, vermutlich bleibt auch dir nichts anderes übrig als abzuwarten und zu hoffen. Ich wünsche dir das alles gut geht und du eine wirklich schöne und sorglose SS vor dir hast. Immer positiv denken;-)

LG Gabi#pro

Beitrag von sydney.o 27.08.07 - 13:22 Uhr

Wie lieb von Dir, das macht mir Mut. Man zerfleischt sich selbst, die Gedanken schwirren nur um dieses eine Thema. Wie Du sagst "zwischen hoffen, bangen und vager Freude".
Ich werde auf jeden Fall berichten wie es ausgeht.
Danke.

Beitrag von hope20 27.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo mach dich mal nicht so verrückt!
Es kann auch sein das dein ei sich etwas später eingenistet hat!
War bei mir auch so hat sich eine woche später eingenistet gehabt und bin jetzt fast in der 11 SSW!
Waarte ab bis zum nächsten US dann sieht man schon mehr!

lg Katja +#babyinside(ab morgen 11SSW)