Nachbarn! sorry lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von pupichen80 27.08.07 - 13:03 Uhr

ich weiß gar nicht so recht ob das überhaupt hier her gehört aber ich muss mich einfach mal auslassen, auch wenn das einige vielleicht als Lapalie betrachten werden, mich nimmt es momentan etwas mit.
Vor zwei Jahren haben wir per Anwaltsschreiben einen Mieter rausgeschmissen (wir haben mit noch einem Eigentümer eines 4-parteien-Hauses eine Eigentumswohnung), nachdem der mit einer Gaspistole versucht hatte bei einem Streit seine Freundin anzuschiessen (wir haben den Lärm im Flur mitbekommen und dann fiel ein Schuss) #schock . Dieser Mieter hatte schon sehr lange Ärger mit Parties und sonstigen Lärm gemacht. Da ich damals schwanger war, war ich heilfroh, als dieser Typ endlich ausgezogen ist. Nun ist eine unserer Nachbarinnen genau mit diesem Typen zusammen#schock !! Ich meine unsere Stadt ist sooo groß, da muss man sich doch wirklich fragen ob es das Schicksal schlecht mit einem meint #augen. Jedenfalls verhält es sich so, dass das Wohnzimmer dieser Nachbarin direkt unter unserem Schlafzimmer liegt und wir jetzt auch beobachten, dass dieser Typ jetzt natürlich wieder jeden Abend ein und aus geht, weil er bei ihr übernachtet. Ich muss sagen, bisher verhält er sich noch sehr ruhig (ich denke mal, weil er weiß, wie wir sonst reagieren, nachdem was er sich ja geleistet hat, als er selber noch im Haus gewohnt hat). Dieses Wochenende haben sie unten bei ihr wieder ein wenig party gemacht. Muss zu deren verteidigung sagen, dass sie nicht laut waren, und auch die Musik auf Zimmerlautstärke hatten. Aber das schallt natürlich alles schön nach oben ins Schlafzimmer. Das nervt mich jetzt einfach, weil die am Wochenende jetzt wieder bis 6 Uhr morgens im Wohnzimmer sitzen und quatschen und Musik hören (auch mal in der Woche). Aber das kann man den Leuten ja nun nicht verbieten. Aber es nervt mich einfach, dass ich jetzt wieder dieses halbwegs Psychopathen bei uns im Haus dulden muss, und die durchschlaf-Nächte wieder vorbei sind, weil wir sie entweder beim "Liebesakt" hören oder wieder bis in die Puppen Musik gehört wird und gequatscht wird. Zudem frage ich mich ob es nur eine Frage der Zeit ist, bis er sich wieder anfängt daneben zu benehmen. Ich bin "leider" ein sehr harmonie-Bedürftiger Mensch deswegen traue ich mich auch nicht unsere Nachbarin darauf anzusprechen. Was soll ich ihr auch sagen? im Prinzip tun sie ja (noch) nichts schlimmes und ich kann ihr ja schlecht sagen "redet nicht, unsere Wohnung ist zu hellhörig und ich hab einen empfindlichen Schlaf." Es nervt mich im Prinzip einfach nur, dass gerade ER ihr neuer Freund ist (was mich ja im Prinzip nichts angeht, aber so ein Zufall finde ich echt schon heftig!)und ich jetzt in "Angst" lebe wann er wohl anfängt sich wieder daneben zu benehmen und jeden abend mit der Frage ins Bett gehe "ob ich wohl diese Nacht durchschlafen werde?". Ich habe ja jetzt auch ein Kind und möchte nicht, dass er wieder anfängt Terror zu machen, nachts mit seiner Holden lautstark streitet oder sonstwas (das hat er damals ziemlich oft gemacht mit seiner Ex, und mit unserer Nachbarin wird er ja sicher auch mal streiten....). Da werde ich glaube ich etwas gereizter drauf reagieren als zu der Zeit als mein Mann und ich noch alleine in der Wohnung wohnten. Spätestens wenn meine Kleine irgendwann mal von dem Lärm wach wird. naja, sorry dass es so lang geworden ist, ich wollte mich nur mal ausheulen.

Ich hoffe ihr haltet mich nicht zu empfindlich.

Vielen Dank für´s Zuhören.
#liebdrueck

Manu + Emily (*21-03-05)

Beitrag von sabine4784 27.08.07 - 13:32 Uhr

Hallo

also du wohnst in einen vier Familienhaus wenn ich das richtig gelsen habe.
da kann man leider nicht erwarten das es leise und ruhig ist. so lange sich alles in zimmer lautstärke abspielt kannst du nichts machen.
den euch wird man ja unten genau so hören.
du hast ein kleines kind da ist auch immer was geboten, hier denke ich das es ein miteinander ist bei 4 parteien jeder macht irgendwan irgendwo lärm läßt sich nicht vermeiden ihr könnt ja auch nicht durch die wohnung schweben;-)!

aber was ich nicht versteh hat der nette herr damals nicht hausverbot bekommen nach dem ganzen theater??
das wäre doch eine lösung ich weis aber nicht ob man das im nach hinein noch aussprechen kann.

lg sabin

Beitrag von teufelchenxxs 27.08.07 - 16:00 Uhr

das mit dem Hausverbot geht nicht so einfach

Wenn du eine Wohnung vermietest, dann hast du als Vermieter nicht mehr das ganze Recht auf deiner Seite. Die Wohnung ist praktisch dem Mieter und der bestimmt, wer rein darf. Als Vermieter darfst du noch nicht mal mehr einen Schlüssel haben, wenn der Mieter das nicht will.

Lg

Tina

Beitrag von hoeppy 27.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo,

auf der einen Seite ist es gut, dass ein Hausverbot nicht so einfach möglich ist.

Ich stelle mir gerade vor, mich dürfte jemand ´nicht mehr besuchen, weil mein Vermieter ein Hausverbot ausspricht.

Für was zahle ich Miete, wenn ich nicht mal entscheiden darf, wer mich besucht.

In diesem Fall ist es ja noch schlimmer. Da geht es nicht um Besuch sondern um den neuen Lebensgefährten. Das würde ich mir schon zweimal nicht verbieten lassen.

LG Mona

Beitrag von pupichen80 27.08.07 - 16:17 Uhr

du hast es erfasst. Ein Hausverbot ist damals zwar von der Vermieterin ausgesprochen worden, aber da die sich dann von ihrem Mann hat scheiden lassen und die auch schon mal gerne viel erzählte wenn der Tag lang ist (sprich: ich weiß gar nicht ob sie dem netten Herren überhaupt wirklich ausgesprochen hat), kann man dem Ganzen nicht mehr soviel Wert aussprechen. Zumal auch der Miteigentümer ein sehr harmoniebedürftiger Mensch ist, und sei es drum, dass sie es wirklich damals dem Psychopathen ausgesprochen haben, würde er dem nicht mehr viel beimessen.... #schein

LG
Manu

Beitrag von bettyboo6 27.08.07 - 16:24 Uhr

ist zwar ne blöde sache, aber wenn du die Kontrolle haben willst wer sich im Haus aufhält und wie lange die Musik läuft, gequatscht wird etc musst du selber bauen.
Du kannst ja der Mitmieterin nicht vorschreiben, dass sie um 22 Uhr im Bett zu liegen hat.
Ist zwar sicher nicht toll aber jeder Mensch hat seine Rechte, auch die Mitmieterin und der geexte Mieter.

LG
die betty

Beitrag von pupichen80 27.08.07 - 17:45 Uhr

ja ich weiß. Ich geb ja auch zu, dass ich da wahrscheinlich einfach ein wenig zu pingelig bin. Aber es nervt mich sogar weniger die Tatsache dass sie "mal lauter" sind (naja das nervt mich irgendwie auch schon...#kratz), sondern eher, dass ER wieder bei uns ein und aus geht.... das finde ich echt furchtbar #augen
LG
Manu