Bin so ratlos wegen Kinderwagen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von maerz07 27.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich will einerseits keine 700Euro ausgeben aber andererseits einen vernünftigen der auch was aushält weil wir 2-3 Kinder planen und nicht jedesmal einen neuen kaufen wollen. Ich will auf Feld- und Schotterwegen damit gehen können (wohne am Land) aber auch bei einem Satadtbummel damit zurecht kommen.
Wenn man sich die Testurteile ansieht schneidet ja leider keiner wirklich gut ab. Ebay Österreich kann man auch vergessen - da steht fast nix drinnen.
Ich weiß das Thema ist abgedroschen wie nur was aber erzählt doch bitte was ihr für einen Kiwa kauft :-)!
Liebe Grüsse
Heidi (24. SSW)

Beitrag von lillymarleen201 27.08.07 - 13:50 Uhr

Schau doch mal aufm Flohmarkt nach oder in einem S H Laden nach.
Vielleicht steht ja auch ein guter gebrauchter Wagen in der Tageszeitung.

Ich habe einen 700 Euro Wagen und ich kann ihn nur empfehlen.
Er is super für die City und auch super fürs Gelände.
Bin nämlich viel mit dem Hund unterwegs.

Beitrag von nicole_b 27.08.07 - 13:51 Uhr

Hallo Heidi,

"Ich will auf Feld- und Schotterwegen damit gehen können (wohne am Land) aber auch bei einem Satadtbummel damit zurecht kommen. "
Tja, da wirst du 2 KW kaufen müssen, denn den perfekten für beides gibt es nicht.

Für mich war es wichtiger, dass ich mit dem Wagen gut lenken kann, also schwenkbare Räder. (die kann man auch feststellen) Für Wald und Wiesen muss ich dann halt bisschen kräftiger schieben. Wenn du nur einmal die Woche in die Stadt gehst, ist das für dich vielleicht nicht so wichtig.
Für uns kam eigentlich nur Teutonia oder Hartan Racer in Frage, die unterschieden sich eigentlich nicht. Haben uns dann für den Racer S entschieden, weil der im Internet gerade vergünstigt war 380 € incl. Softtasche (sonst ca. 500 €).

Wenn du auch einen dreirädrigen KiWa nehmen würdest (finde ich persönlich nicht schön), gäbe es vielleicht einige Altgernativen, kenn ich mich aber nicht so aus.

Ich würde auf jeden Fall raten, den Wagen im Laden auszuprobieren und dann im Internet kucken, wo man ihn günstiger bekommt.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Nicole

Beitrag von stern0806 27.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo Heidi
Unser Sohn ist jetzt fast 2 Jahre und mit dem Thema Kinderwagen habe ich mich auch schon reichlich auseinander gesetzt. Um genau zu sagen habe ich jetzt den 3. KiWa in der Zeit.
Habe angefangen mit einen Teutonia (Y2K) das ist ein drei bzw. 4 Rädriger der hat zwei Reifen vorne dicht bei einander. Der Wagen OK. Aber die drei Rädrigen sind halt recht lang und nicht besonderes wendig. Dann hatte ich einen kleineren Wagen der Marke Jane, dass war ein größeres Buggy-Modell was im Anfang auch sehr praktisch war, bis vor kurzen da unser Sohn jetzt stolze ca. 14,5 kg wiegt. ist es die Hölle mit dem Wagen spazieren zu gehen gerade auf unwegsamen Gelände. Es ist ein Kraftakt, weil man das Gefühl hat der Wagen kippt um, sobald er etwas schräger darin sitzt . Jetzt habe ich meinen dritten Wagen das ist ein Hartan Racer und damit bin ich super zufrieden. Der ist schön wendig durch die beweglichen Reifen vorne und unser Sohn sitzt dort sehr gerne drin. Dazu noch ich habe den Wagen gebraucht bei Ebay gekauft was keine Problem war. Was ich dir empfehlen kann solltest du dich für so einen Wagen entscheiden. Guck mal bei Ebay (Deutschland) bei dem Händler La Luz oder auf der Homepage: www.Laluz-menden.de, da bekommst du den Hartan Racer und auch noch andere Modelle, Hartan Racer für 399 € mit Softtasche und Regenverdeck, Vorteil das ist ein Händler und du hast zwei Jahre Garantie was ich nur empfehlen kann. Die sind da wirklich sehr nett habe dort schon andere Sachen gekauft. Vor allem preislich liegen die sehr gut. Ach ja auf Feld und Schotterwegen eignen sich immer Luftkammerreifen sehr gut 1.kann man keinen Platten bekommen und 2. sind die von der Federung genau so gut wie richtige Luftreifen mit Mantel drin und so. Mit denen habe ich besonders auf Kriegsfuß gestanden hatten die ersten Monate ständig einen Plattfuß und das nervt gewaltig. Und was noch wichtig ist das die Reifen nicht klein und schmall sind das hast du auf Feldwegen keine Chance.
So ich hoffe ich konnte dir mit meinen Erfahrungen etwas helfen den richtigen Kiwa zu finden.
Mein Mann streikt jetzt nämlich nach dem dritten Wagen :-))
Liebe Grüße
Eva :-)

Beitrag von maerz07 27.08.07 - 14:20 Uhr

Ich danke dir vielmals - das war mal eine schön informative Antwort!
Ganz liebe Grüsse
Heidi

Beitrag von michelangela 27.08.07 - 16:00 Uhr

Hallo Heidi,

wenn er für bis zu drei Kinder halten soll, dann musst Du wohl etwas tiefer in die Tasche greifen. Wir haben einen Emmaljunga. Ist zwar teuer, aber ist qualitativ für mehrere Kinder geeignet.

LG michelangela

Beitrag von schlummi 27.08.07 - 16:39 Uhr

lass dir nix einreden.
wir haben zwar auch 900 euro gelatzt, aber nur weil kein anderer in unseren wagen gepasst hat.
und ich bin total unzufrieden.

ich denke, du solltest einfach mal bei den babyaustattern vor ort schaun.
dort gibt es meist auslaufmodelle oder austellungsstücke von namhaften herstellern wie hartan, teutonia oder emmaljunga.

mit 300 - 400 euro bekommst du einen tollen wagen.
als zweitwagen bei oma hab ich nen teutonia der scon drei kinder geschaukelt hat und immer noch top ist.

ich würd hat nur nicht so ein billigmodell kaufen.
meiner meinung nach sind hauck, abc design, mutsy, moon, herlag
ziemlich schrottig.

alles liebe schlummi

Beitrag von luciana123 27.08.07 - 17:50 Uhr

Hallo Heidi,
ich habe mir ein Kinderwagen für Wald- und Wiesenwege zugelegt (Hartan Skater) und einen für den normalen Alltag (Quinny Buzz + Dreami). Für den Urlaub ist dann noch ein Quinny Zapp da.
Denn wenn ich im Wald unterwegs bin, muss der Wagen schon Geländetauglich sein!
LG
Lou

Beitrag von aemilia 27.08.07 - 19:08 Uhr

mein tipp ist eindeutig der "urban jungle" von "one tree hill".
ist für alle gelände- und straßenformen und witterungsverhältnisse optimal geeignet. leider teuer, aber super qualität- werden ihn ohne probleme für nummer 2 nutzen können(und hoffentlich auch noch für 3 und 4;-))
kannst ja mal auf momanddad.de oder rasselfisch.de gucken, oder direkt onetreehill.nl

Beitrag von hibblerin1979 27.08.07 - 20:00 Uhr

Hallo


ich würde Dir einen Gesslein Future (Loop) ans Herz legen. Ich habe ihn mir aus den gleichen Gründen wie Du sie angibst gekauft. Ich wollte einen stabilen für Wald und Feldwege und einen etwas wendigeren für die Stadt und für´s einkaufen. Du brauchst Dir bestimmt keine 2 Kiwa´s kaufen.
Das tolle an dem Kinderwagen ist, das man die Vorderachse austauschen kann. Von 2 großen starren Luftreifen kannst Du auf 2 kleinere bewegliche Hartgummireifen wechseln. Die großen sind also perfekt für Wald und Wiese, und mit den kleinen kommst Du in der Stadt schön um die Kurve. Und das auswechseln ist überhaupt kein Problem.
Kannst ja mal bei Gesslein.de schauen, die liefern eigentlich auch. Hat uns 10€ extra gekostet. Aber die gibt es eigentlich in vielen Babyfachmärkten.

Hoffe, ich konnte helfen,
Tanja, ET-25

Beitrag von kleine1102 27.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo Heidi!

Wir haben einen Hartan Racer S und sind damit sehr zufrieden, weil er:

#pro wald- & wiesen-tauglich ist

#pro in der Stadt trotzdem wendig (dank der Schwenkräder), passt problemlos durch Türen und in den Bus

#pro sich schnell und einfach bedienen/zusammen klappen lässt und mit einem Handgriff im Kofferraum verstaut ist (kein Kombi!)

#pro Lina fast 8 Monate lang in die Softtasche gepasst hat, obwohl sie ein sehr großes Baby ist

und

#pro er ausserdem unserer Meinung nach auch noch gut aussieht ;-)!

Gekostet hat er mit Softtasche und Lammfell-Sack ca. 600€ und ist sein Geld wert. Würde/wird auf jeden Fall auch mehr als ein Kind "aushalten"!

Wie bereits geschrieben wurde, kann ich Dir in jedem Fall auch raten, keinen no name-"Schrott" zu kaufen, sondern lieber einen Marken-Wagen second hand. Damit fahrt Ihr im wahrsten Sinne des Wortes besser!

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & #baby Lina Emilia (*22.10.06)

Beitrag von hermiene 27.08.07 - 22:28 Uhr

Hi!

Wenn DU mehr Gelände als Satdt nutz würde ich 4 feste Räder nehmen. Bei mehr Stadt dann doch Schwenkräder.

Wir haben der Hartan Racer XL (4feste Räder und Hartschale + Sportwagenaufsatz) und auch in der Stadt hab ich keine Probleme. Jetzt, wo Henrik sehr viel läuft hab ich mir bei ebay noch nen leichten Buggy für die Stadt und den Urlaub geholt (bekomm den Wagen auch schwanger alleine in die S-Bahn 4 Stufen hoch).

Den Racer XL bekommt man NEU schon für unter 400Euro!!! Da baruchst DU dann auch nurnoch ne dicke Decke für den Winter und später im Sportwagenaufsatz nen Winterfußsack, die gibts in neutralen Farben für 20 Euro im Fachhandel. Wenn Du nen Hartan (ob mit s - also Schwenkrädern - oder ohne s ist egal) bei Euch nicht günstig bekommst teste ihn mal intensiv im Laden und schlag dann bei ebay zu (natürlich neu).

Oder Du wanderst über Babybasare und machst ein Schnäppchen mit nem gebrauchten Wagen. Da gbts manchmal super Angebote.

LG,
Hermiene