Stimmt das, das man zur Zeit 5 Monate auf Elterngeld wartet?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuddl 27.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben...DANKE

Grüssle
Schnuddl

Beitrag von shirinsche 27.08.07 - 14:07 Uhr

Waaaaaaaaaaaaasß Das wäre ja der Hammer - wie sollte man denn dann leben können? Das geht ja wohl nicht!

Beitrag von schnuddl 27.08.07 - 14:09 Uhr

Genau....bei uns ginge das auch nicht...aber es scheint wirklich so zu sein! LEIDER!

Grüssle
Schnuddl

Beitrag von engel2006 27.08.07 - 14:09 Uhr

das kann ich mir nicht vorstellen, wenn man den antrag zeitnah zur entbindung abgibt, kann das ja nicht so lange dauern. das kommt doch auf die bearbeitungszeiten der städtischen behörde an....

Beitrag von nanju 27.08.07 - 14:14 Uhr

also meine freundin hat am 30.04.07 entbunden....und bis heute noch KEIN elterngeld bekommen...
auf ihre fragen,warum und wie lange es noch dauern würde,bekommt sie freche und patzige antworten...

übrigens kommt sie aus bremen....bin mal gespannt,wie lang das bei uns dauert (niedersachsen)

lg nadine (34.ssw)

Beitrag von shirinsche 27.08.07 - 14:15 Uhr

Es gibt online Artikel die das bestättigen - also entweder wir (april) haben glück und es pendelt sich ein oder wir müssen jetzt schon massiv Geld ansparen....

schau mal hier:

http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2900395

Beitrag von piw75 27.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo,

ich habe am 19.05 entbunden und Ende Juni den Antrag abgegeben - etwa 2 Wochen später hatte ich den Bescheid dazu.
Habe den Antrag aber auch online abgegeben und die Unterlagen postalisch eingereicht.

Mein Antrag wurde vom Versorgungsamt Köln bearbeitet.

Geht also auch schnell.

LG
Patricia + Jonathan 14 Wochen

Beitrag von monchichi1980 27.08.07 - 15:26 Uhr

WEnn das stimmt wie sollen dann alleinerziehende zurecht kommen?

Beitrag von ladyalia77 27.08.07 - 16:28 Uhr

So ein sch..., wenn wir Pech haben, ist das Elterngeld + Kindergeld das einzige Einkommen, das wir die ersten Monate haben, da mein Verlobter gerade sein Diplom gemacht hat und Arbeit sucht. Naja, ich hoffe mal, es klappt bis März!!!!

Na super, bekommt man dann irgendwie Notfallgeld oder so was? Ich meine, wenn man wirklich NICHTS sonst hat??? Ist ja wirklich ätzend. Das Kind will ja wohl auch frische Windeln, essen, ein Dach über dem Kopf haben. Um uns geht es ja gar nicht. Und dann darf man das Elterngeld nicht vorher beantragen...

lg
Janine 12+6