Schmerzen der Wehen wie Tätowieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleenezaubermaus 27.08.07 - 14:25 Uhr

Hi,
ich hab da mal ne Frage,

ja ich weiß Wehen empfinden viele unterschiedlich, aber mich interessiert mal, ob man die Schmerzen vergleichen kann mit evtl tätowieren oder Piercen???#kratz
Da ich mein erstes Kind erwarte und sich irgendwie nix tut außer harter Bauch und Rückschmerzen (eher Steißbereich), weiß ich leider nicht wie sich Wehen "anfühlen".
Ich möchte, dass es bald mal losgeht und möchte eben wissen mit welchen Schmerzen ich rechnen muss....

Man, ich glaub das hört sich blöd an, aber vielleicht kann mich ja jemand verstehen.....#augen


Danke schon mal

Katja ET-2

Beitrag von nirttac 27.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo :-)

Das wird dir keiner so genau sagen können, denn jede Frau empfindet die Schmerzen anders.
Also meine Wehen waren viiiel schlimmer als das tätowieren.
Aber es lohnt sich!

Grüße
Sarah

Beitrag von shadowlady 27.08.07 - 14:28 Uhr

Hi Katja,also mit Piercen oder Tatoo kannst du das nun wirklich nicht vergleichen.Bei jedem fühlen sich die Wehen anders an.Manche spüren Schmerzen im Rücken,manche füflen es wie Regelbeschwerden nur 1000mal schlimmer.Man kann leider nicht sagen wie es sich bei dir anfühlt.Wenn du schon Senkwehen hattest dann kannst du sagen dass es so ähnlich sein wird nur hallt ein bisser döller.


LG shadowlady

Beitrag von leedsgirl98 27.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo Katja,

bist du tättowiert? Also ich 3x und ich war auch schon gepierct, hatte allerdings noch nie Wehen. Nur wenn Wehen so "weh" tun wir meine Tattoos..dann wird das, meiner Meinung nach ein KInderspiel. Bei Tattoos kommt es ja auch immer drauf an WO man sie machen lässt.

Also ich persönlich glaube das Wehen schlimmer sind

LG TIna

Beitrag von anyca 27.08.07 - 14:28 Uhr

Bin nicht tätowiert oder so, aber ich kann mir nicht vorstellen daß sich Stiche von außen ähnlich anfühlen wie Muskelkrämpfe innen!

Bei mir waren die ersten leichten Wehen genau wie Regelschmerzen, nur daß sie kamen und gingen. Und später, tja, am ehesten wie ein Wadenkrampf, nur halt im Bauch!

Beitrag von anne78 27.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo...

Ich find das die Wehen viel schlimmer waren...
Aber jeder ist anders...

Gruß Anne

Beitrag von engel_patty 27.08.07 - 14:29 Uhr

ich hab zwar noch kein kind - aber glaub mit "picksen" vom tätowieren ist das nicht vergleichbar - denk schon ist wesentlich heftiger...
eher wie sehr sehr starke schmerzen wenn du deine tage bekommst oder starke schmerzen bei durchfall hast - von stärke ist das sicher von frau zu frau unterschiedlich und wenn du "glück" hast, sind ja auch wehenpausen dazwischen und meine freundin hat mal zu mir gesagt, wenn das kind dann rauskommt ist es wie ne "backstein quer scheißen"...
also wird schon heftig werden -aber lass es auf dich zukommen..das kann dir glaub ich keiner sagen wie es wird..
ich bibber auch schon - aber muss ja raus..grinsgrins
knutschi tricia mit wurm 18+5

Beitrag von susanne1985 27.08.07 - 14:29 Uhr

huhu,

also bei mir hat es sich nicht danach angefühlt #gruebel hat sich bei mir eher nach hexenschuss angefühlt-der sich dann übern rücken bis zum bauch vorgezogen hat-alles war angespannt-und dann wars wieder weg..naja für 10-5min zum schluss ;-)

Ganz lieben Gruß Susi+UBO 16ssw

Beitrag von jasons-mum 27.08.07 - 14:29 Uhr

Hallöchen Katja,

den Vergleich, Wehen und tättowieren find ich irgendwie lustig. :-)

Aber bei meiner 1 SS konnte ich das nicht mit dem tättowieren vergleichen, oder ich hab bloß net an den Vergleich gedacht. #gruebel

denke jeder empfindet die Wehen wieder anders, kommt auch immer auf das Schmerzempfinden der einzelnen drauf an.

Aber ich war froh dass ich meinen Kleinen dann endlich bald in den Armen halten konnte ;-)

Ich wünsch dir alles Gute

LG Marina, Jason (6J) und #ei EET 01.04.08

Beitrag von coccinelle975 27.08.07 - 14:32 Uhr

Hallo Katja,

bin zwar nicht gepierct, aber hab dafür ein Tattoo.

Wehen kann man aber nicht vergleichen, es gibt keinen Schmerz der damit vergleichbar ist - zumindest kenn ich keinen.

Beim Tattoo stechen lassen war ich kurzzeitig ohnmächtig, würde aber sagen, daß die Wehen wesentlich schlimmer waren und ich das alles erleben mußte/ durfte.

Darauf einstellen kannst Du Dich nicht und Du willst jetzt auch nicht wissen, wie sie sich anfühlen - glaub es mir. Du wirst froh sein, wenn sie endlich vorbei sind und dann hast Du auch schon wieder alles vergessen und es gibt nur noch Dein Baby.
Ich hatte das Glück, trotz Einleitung nur 4 Stunden Wehen zu haben, die Kleine kam relativ schnell zur Welt.

Liebe Grüße und alles Gute für die baldige Geburt
Silke, Lena 20 Monate und 22. SSW

Beitrag von susesissi 27.08.07 - 14:32 Uhr

hi,

ähm...also wenn du ne ehrliche antwort willst lies weiter... lieber lass ich mir meinen ganzen Körper tätowieren (hab 1 Tatoo kenne also den unterschied) als nochmal solche Wehenschmerzen durchzumachen. Bei mir war das als reisse mir jemand den Ganzen UL raus. Aber ich habs überlebt und millionen anderer Frauen auch. Und hätte die PDA bei mir früher gelegen hätte sie bestimmt auch gewirkt.Denn bei meiner 1.Geburt lag die PDA super und kein aua mehr das war klasse. Aber wehen nehmen dir die Luft zum atmen. Wie extremste Mens Krämpfe...
oh sorry hoffe mir ist jetzt niemand böse aber man sollte ja die wahrheit sagen... und außerdem bin ich zum 3.mal ss also kanns so schlimm ja net gewesen sein.........;-)

lg suse

Beitrag von electra86 27.08.07 - 14:34 Uhr

Huhu!
Ganz ehrlich? Ich bin auf der Wirbelsäule tättowiert und das waren schon heftige Schmerzen (gepierct bin ich auch) aber im Gegensatz zu Wehen ist das Lullupullu.;-)
Kann man schlecht vergleichen, aber ich fand die Wehen wirklich schlimmer #hicks!
LG,Steffi

Beitrag von shania1981 27.08.07 - 14:36 Uhr

Hallo!
Ich habe zwar kein Tatoo, aber 2 Kinder. Davon wurde eines auf natürlichem Wege geboren (zum Glück).
Tätowierschmerzen und Wehenschmerzen sind bestimmt 2 Paar Schuhe. Oder denkst du allen Ernstes, daß soooooo viele Männer auf dieser Welt ein Tatoo hätten, wenn sich die Schmerzen den Wehenschmerzen ähneln würden? ;-)

Gruß
Manuela

Beitrag von babycats82 27.08.07 - 14:38 Uhr

Also ich bin gepierct und tätowiert aber weder das eine noch das andere hat auch nur ähnlichkeit mit Wehenschmerzen. Das die Schmerzen viel schlimmer sind wurde ja schon ein paar mal gesagt, aber keine Angst das schaffst du!! Meine Wehen waren ausschließlich im Steißbereich, vielleicht ist es bei dir dann ja auch so aber wenn die Wehen kommen merkst du früher oder später das es Wehen sind. Ich wünsche dir eine schöne und nicht zu schmerzvolle Geburt, eines steht fest wenn dein Engelchen da ist sind die Schmerzen vergessen egal wo und wie schlimm sie waren!#herzlich#klee

Beitrag von kleenezaubermaus 27.08.07 - 14:41 Uhr

Dank an alle für die Antworten....

werd mich nun doch überraschen lassen, ich hoff es dauert net mehr allzu lang....ich kann das Gewicht kaum noch ertragen.

Ich hatte bisher keine Schmerzen, weder bei den Senkwehen(hab gar nix bemerkt) noch beim harten bauch...

dann heißt es jetzt abwarten und #sex#fest#glas

LG Katja ET-2

Beitrag von engel1505 27.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo Katja#blume,

wie du schon sagst, jede empfindet es anders

ich kann dir aus meiner Erfahrung heraus sagen, dass bei mir die Tätowierung wesentlich mehr weh tat, als die wehen;-)!!! das kann aber auch daran liegen dass das tätowieren 1,5 stunden länger gedauert hat, als meine Geburtswehen

hab keine angst, du wirst es schon gut überstehen und auch wenn du das vielleicht nicht mehr hören kannst, es ist wirklich schnell vergessen#freu

alles Gute für dich und eine hoffentlich schnelle und wesentlich schmerzfreie Geburt#pro

engel und #herzlichNeele#herzlich

Beitrag von red_starlet 27.08.07 - 14:52 Uhr

Hallo,

irgendwie ein niedlicher Vergleich.

Also ich kann nur sagen das keiner meiner tattoos so weh getan hat wie die Wehen bei der geburt meines Sohnes.

Mein mann würde garantiert niemals Wehenschmerzen ausshalten können! Und er ist fast am gesamten Körper tätowiert (Tätowierer).

Vielleicht hast du auch glück und empfindest den schmerz gar nicht so heftig, soll ja bei jeder Frau unterschiedlich sein!
Ich drück dir die Daumen aber ich glaube tätowieren ist ein pups dagegen!

Liebe Grüße,

Bri