Auto oder Zug... das ist hier die Frage!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausepfote75 27.08.07 - 15:48 Uhr

Huhu!
Am 07.11. gehts in die Kur! Jetzt die große Frage... nehm ich das Auto oder den Zug? Lea wird dann 16 Monate alt sein. Es sind gute 500km Strecke und ich fahre mit ihr allein. Mit dem Auto bin ich unabhängiger aber mit dem Zug ginge es schneller (unter 5 Stunden) und das Wetter wäre dann auch egal. Was würdet ihr machen? Wer hat schon beides gemacht und kann vielleicht vergleichen was angenehmer für die Kleine ist?
Liebe Grüße
Julia
P.S.: Gepäck kann ich per Kurier für kleines Geld schicken... muss es also nicht schleppen fals ich den Zug nehme.

Beitrag von sternchen190881 27.08.07 - 15:56 Uhr

Hi,

also grundsätzlich würde ich eine Fahrt mit dem Zug bevorzugen. Du kannst dich dich ganze Zeit mit deiner Tochter beschäftigen, brauchst dich nicht auf den Verkehr konzentrieren, die Fahrt ist schneller, und ihr könnt beide zwischendurch jeder Zeit auch mal aufstehen und ein paar Schritte gehen.

Also: Defintitv der Zug als 1. Wahl.

Nun würde ich das ganze noch davon abhängig machen, wie wichtig ein Auto vor Ort ist? Braucht man es wirklich? Oder steht es vielleicht doch die meiste Zeit ungenutzt dort, etc.

LG
Sunny

Beitrag von mausepfote75 27.08.07 - 15:59 Uhr

na ja... es würde wohl die meiste Zeit nur rumstehen. Ein Supermarkt ist wohl ganz in der Nähe wenn ich mal was brauche und ansonsten werden wir wohl meist im Kurhaus und Umgebung sein.

Beitrag von jujpod 27.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo,

ich finde Zug auch immer angenehmer. Du kannst dir ja was im Kleinkindabteil reservieren (musst du recht frueh tun), da kann man nett sitzen und der Zwerg kan rumkriechen und auf dem Boden spielen.

Ich bin schon oft mit meiner Tochter alleine Zug gefahren, und auch Auto, allerdings mit dem Wagen alleine mit ihr nie mehr als 300km, aber das finde ich schon genug. Man greift halt schon ab und an nach hinten, reicht was zu trinken, spielen ect. und damit steigt die Unfallgefahr schon an - und das muss nicht sein, finde ich. Ich fahre jedenfalls ungern mit ihr alleine so lange Auto.

Und im Zug kann ich in Ruhe ein Buch lesen, oder so..
Gut ist auch: Laptop mit und dann Jim Knopf gucken oder sowas, aber da ist deine Tochter vielleicht noch zu klein für?

Gruss

Julia

Beitrag von kja1985 27.08.07 - 16:54 Uhr

Ich würde lieber mit Auto fahren, ich find Zugfahrten ungemütlich und stressig. Wir fahren einmal im Monat zu meinen Eltern (600 Kilometer einfache Fahrt) und zwar meistens mit dem Auto, seltener mit dem Flugzeug. Mit dem Zug würd ich mich das nicht trauen, wär mir zu stressig.